Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Lemmings: Alt aber gut - Leser-Test von photographiker

    Lemmings: Alt aber gut - Leser-Test von photographiker Willkommen im Jahr 1990 – das Jahr an dem die „Lemmings“ auf dem PC-DOS-System Einzug hielten. Die Geschichte der kleinen unruhigen Viechter ist recht schnell erzählt – was aus ihnen wurde, ist allerdings System-übergreifend, soll heißen – es gibt verschiedene Versionen für die unterschiedlichsten Systeme. Für dieses Review habe ich ein paar Disketten entstaubt, den Diskettenschacht ausgesaugt und auf der guten alten DOSe im VGA-Modus „Lemmings“ gespielt.

    Bei einer persönlichen Umfrage in meinem Umkreis machte sich doch etwas Erstaunen breit. Der Großteil der befragten Gamer kannte die kleinen niemals ruhenden Kerlchen nicht. Das wird sich ab sofort ändern. Die Lemminge haben grüne Haare, einen blauen Overal und sind herzzerreißend klein. Je nach Bildschirmauflösung vielleicht 15 bis 20 Bildpunkte hoch - wobei ihr Wirkungsradius die selben Werte aufweist. Grundsätzlich sind die Lemmings nicht gerade von Intelligenz behaftet – sind sie da, laufen sie mit leicht wippenden Haaren solange bis es nicht mehr weiter geht. Sie brauchen also Anweisungen, uns Menschen sozusagen, damit zu ihren Zielort finden. Die Wege sind dabei je nach gewählten Level und Schwierigkeitsgrad unterschiedlich beschaffen - bestehen entweder nur aus Wänden oder haben zwischen Startpunkt und Ziel ein riesiges Loch. Auch sind Wasserlöcher oder übergroße Krater denkbar. Ohne uns Gamer würden die kleinen Kerlchen innerhalb des Zeitlimits entweder nur hin und her laufen, oder aber in das nächste Loch fallen und sich vom digitalen Dasein verabschieden. Um das zu verhindern, ist unsere Aufgabe die Zuweisung von Fähigkeiten. Am oberen Bildschirmrand öffnet sich ein Tor – die Lemminge fallen nach und nach herunter und laufen los. Je nach Umgebung können wir jetzt einzelne Lemminge zum Graben verdonnern. Dies können sie dabei in verschiedene Richtungen – sprich, nach unten, waagerecht oder auch schräg. Soll es aber nach oben gehen, verpassen wir ausgesuchten Lemmings die Fähigkeit zum Treppe bauen oder vielleicht soll es ja auch eine Brücke sein um einen Abgrund zu überwinden. Der angesprochene Schwierigkeitsgrad limitiert natürlich unser Baumaterial, lässt uns die Zeit im Nacken sitzen und schreibt uns auch vor, wieviel von den beispielsweise 20 Lemmings am Zielort ankommen müssen. Geht uns ein Baumaterial aus, kann der Spieler durch Strategie und Taktik auch mit anderen zur Verfügung stehenden Fähigkeiten die Lemminge ins Trockene bringen. Um nur ein paar Beispiele zu nennen: Klettern, Fallschrimspringen, sie können einen Weg absperren (Blocker) oder unter Einsatz ihres Lebens ein Loch in die Wand sprengen. Habt ihr einen der über 120 Level geschafft, könnt ihr das danach angezeigt Passwort notieren und später mit dem Folge-Level fortfahren.

    Die Urversion „Lemmings“ verfügt über vier Schwierigkeitsstufen (Fun, Tricky, Taxin und Mayem). Für den Anfang sollte „Fun“ ausreichen. Hier könnt ihr euch mit der Steuerung vertraut machen und die Werkzeuge bzw. Fähigkeiten kennenlernen. Alle weiteren Schwierigkeitsstufen werden in der oben genannten Reihenfolge immer schwerer und erfordern gewaltig Übung und vor allem Übersicht. Sehr entgegen kommend ist das Steuerungs-Auswahlmenü - welches die Mouse, das Keyboard oder aber den Joystick als Eingabegerät anbietet. Sollte ein Level nicht komplett auf den Monitor passen, lässt sich dieser Horizontal scrollen. Der Blickwinkel ist dabei stets seitlich (Querschnitt des Levels).
    Die darauf folgende Version „Oh No! More Lemmings“ unterscheidet sich zur Urversion im Leveldesign und den Schwierigkeitsstufen. Hier stehen „Tame“, „Crazy“ sowie „Wild“ und „Wicked“ zur Auswahl. Dabei macht der Name dieser Version alle Ehre – während bei der Urversion im niedrigsten Schwierigkeitsgrad 10 Lemminge aus der Tür fallen, sind es bei dieser Version ganze 50 Stück. Umfangreicher kommt Lemmings2: „The Tribes“ 1993 in den Handel. Auch hier ist der Name Programm, denn dieser Titel kommt mit 12 unterschiedlichen Stämmen daher. Hier fallen von Anfang an (nach und nach) 60 Lemminge aus der Tür. Das jeweilige Resultat schlägt sich auf Medaillen nieder, welche wiederum für den kompletten Ausgang des Spiels entscheident sind. 1994 folgt die Version 3, welche den Namen „The Lemmings Chronicles“ bzw. in Europa „All New World of Lemmings” trägt. Diese Version ist eine Art Fortsetzung, wobei die Lemminge am Schluß der zweiten Version mit ihrer fliegenden Arche neues Land gefunden haben. Dort angekommen, können ihnen neue Fähigkeiten zugenordnet werden. Neben dem neuen Level-Design, wurden auch neue Grafiken, Sounds und sogar Lemming-Feinde eingearbeitet.
    Das Grundprinzip ist bei allen Versionen gleich. Unterschieden werden diese durch den Umfang, Schwierigkeitsgrad sowie Qualiät der Grafik und Begleitmusiken.

    Persönliches Fazit:
    Ich muss ehrlich sagen, das mir die alten Versionen auf jeden Fall mehr Spass bereiten als die unnütz überladenen Folgeversionen. Die Sounds sind zwar hier nicht das Gelbe vom Ei, doch zählt einzig und allein der Spass am Spiel.

    Negative Aspekte:
    keine Angaben

    Positive Aspekte:
    Motivation, Vielfalt, Lemmings

    Infos zur Spielzeit:
    photographiker hat sich 100+ Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Lemmings

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: photographiker
    7.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    7/10
    Sound
    6/10
    Gameplay
    10/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Lemmings
    Lemmings
    Publisher
    Psygnosis
    Release
    1990

    Aktuelles zu Lemmings

    Lesertest PC SNES GG 3DO SAT MD PCE PSP NES PS2 LX PS1 AMI GB MS GBC Lemmings: Die Wanderung - Leser-Test von spille 0

    Lemmings: Die Wanderung - Leser-Test von spille

    Lesertest PC SNES GG 3DO SAT MD PCE PSP NES PS2 LX PS1 AMI GB MS GBC Lemmings: Ihr Schicksal ist vorbestimmt - Leser-Test von baktakor 0

    Lemmings: Ihr Schicksal ist vorbestimmt - Leser-Test von baktakor

    Lesertest PC SNES GG 3DO SAT MD PCE PSP NES PS2 LX PS1 AMI GB MS GBC Lemmings: Wühlmäuse On the Road - Leser-Test von RAMS-es 0

    Lemmings: Wühlmäuse On the Road - Leser-Test von RAMS-es

    Aktuelle Sonstiges-Spiele Releases

    Cover Packshot von Astroneer Release: Astroneer
    Cover Packshot von Just Dance 2017 Release: Just Dance 2017 Ubisoft
    Cover Packshot von Crazy Machines 3 Release: Crazy Machines 3 Daedalic Entertainment , Fakt Software GmbH (DE)
    Cover Packshot von The Witness Release: The Witness Infocom , Infocom
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 01/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 01/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
997783
Lemmings
Lemmings: Alt aber gut - Leser-Test von photographiker
http://www.gamezone.de/Lemmings-Spiel-44052/Lesertests/Lemmings-Alt-aber-gut-Leser-Test-von-photographiker-997783/
27.01.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2010/03/pclemmings.jpg
lesertests