Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Lost Horizon: Lost Horizon - Leser-Test von Xaranos

    Nachdem die Macher der Geheimakte Tunguskabereits eindrucksvoll bewiesen haben, dass sie etwas von Adventure Spielen verstehen, gelangte am 20. August 2010 das neueste Spiel von ihnen in die Regale der Händler, welches die Gehirnzellen mächtig auf Trab halten dürfte: Lost Horizon. Und auch wenn Geheimakte 2 nicht gänzlich qualitativ an den Vorgänger herangereicht hat, soll Lost Horizon die Gemüter der Fans wieder friedlicher stimmen. Ob dies gelingt und was Adventure-Fans von Lost Horizon erwarten können, erfahrt ihr im Review.

    Worum geht es denn eigentlich?

    Lost Horizon versetzt den Spieler in die Zeit, in der sich Nazi-Deutschland anschickte, die Weltherrschaft an sich zu reißen. Dieses Setting ist sicherlich keine Neuerfindung, bietet sich aber vortrefflich für spannende Geschichten in einer aufregenden Epoche an. Die Nazis sind auf der Suche nach einem geheimnisvollen Artefakt, welches sie in die Lage versetzen soll, langwierige Kriege zu umgehen - da kann ja auch einiges schief gehen - und somit gleich zu den Herrschern über die Welt zu werden.

    Dieses Artefakt soll sich in einem mysteriösen Kloster an einem Ort mit dem exotisch klingenden Namen Shambala befinden. Unglücklicherweise befindet sich in dieser Region auch just zu diesem Zeitpunkt eine Expedition der britischen Krone, deren Ausgangsbasis sich in Hongkong befindet. Genau hier in Hongkong befindet sich auch unser künftiges Alter Ego und Held der Geschichte, Fenton Paddock. Um genauer zu sein in einem Sarg im Hafenwasser der Metropole. Triaden haben eine sehr spezielle Art und Weise mit Leuten zu verfahren, die sich mit ihnen anlegen.

    Es wird also bereits deutlich, dass Fenton, ehemaliger Soldat, Schmuggler und Pilot, eher gefährlich lebt, also genau der richtige Mann mit den richtigen Fähigkeiten, für die Mission, die ihm bevorsteht. Sein bester Freund Richard war an der Mission nach Shambala beteiligt und gilt seitdem als verschollen. Dessen Vater, seines Zeichens Gouverneur Hongkongs, bittet nun also Fenton darum, sich auf die Suche nach ihm zu begeben. Da unserem Helden das Pflaster in der Hafenstadt ja ohnehin zu heiß geworden ist, ist dieser nur allzu bereit, sich Hals über Kopf in das Abenteuer zu stürzen.

    Tibet galt in der Zeit der 30er Jahre noch weitestgehend als unerforscht und so ist die Idee, sich eine Karte zu besorgen, die einem wenigstens grobe Anhaltspunkte liefert, nicht die schlechteste. Bei dieser Gelegenheit trifft er auch auf seine künftige Begleitung, die äußerst redselige Kim. Nicht zuletzt sie, als starker weiblicher Charakter, lässt erahnen, dass die Macher sich von klassischen Abenteuergeschichten, wie Indiana Jones oder Quatermain, haben inspirieren lassen.
    Generell erhält man das Gefühl, sich in einem dieser fesselnden Filme zu befinden.

    Diesen Eindruck verstärken die wundervoll gezeichneten Hintergründe, vor denen sich die Rätselszenen abspielen. Diese werden immer wieder von Cutscenes unterbrochen, welche die Handlung voranführen und der Handlung atmosphärisch sehr zu Gute kommen. Ein besonderes Lob muss dabei den professionellen Synchronsprechern ausgesprochen werden, welche ihre Arbeit ganz hervorragend machen.

    Rätseln leicht gemacht.

    Die Rätsel sind ja bekanntermaßen das Herzstück von Adventures und reichen meist von "das löse ich doch im Schlaf" bis hin zu "das können die nun unmöglich ernst meinen". Die Rätselschwierigkeitsstufe in Lost Horizon siedelt sich eher in einem mittleren Bereich an. Das dürfte vor allem Rätselneulinge freuen, für die Adventures nicht zum alltäglichen Leben gehören.

    Ebenfalls für diese Gruppe Spieler erfreulich dürfte die Nachricht sein, dass der wirklich liebevoll designten Verpackung eine Komplettlösung der ersten Abschnitte, geschrieben im Tagebuchstil, beigelegt ist. Veteranen des Knobelns werden auf diese Hilfe allerdings nicht zurückgreifen müssen. Den ansonsten positiven Eindruck der Rätsel trüben einige wenige Logikschnitzer, so rettet Fenton seine Freundin aus einem abgestürzten Flugzeug via Fallschirm, anstatt mit einer Brechstange die Türe zu öffnen. Muss man nicht verstehen, aber solche Faux Pas halten sich glücklicherweise in Grenzen.

    Fazit

    Lost Horizon ist ein grundsolides und fesselndes Adventure, welches eine klassische Geschichte erzählt. Die zahlreichen Hommagen an Genre-Klassiker lassen einen häufig schmunzeln und die liebevolle Grafik tut ihr übriges dazu, tief in die Welt um Nazis, Artefakte und vielfältig zu besuchende Orte hinab zu tauchen. Mitunter ist es schwer, sich vom Rechner zu lösen, da man unbedingt wissen möchte, ob Fenton den fiesen Schergen ein Schnippchen schlagen kann. Soviel sei an der Stelle verraten, die Nationalsozialisten erlangen nicht die Weltherrschaft. Lediglich die teilweise zu einfachen Rätsel trüben etwas den, alles in allem positiven, Gesamteindruck. Adventure Fans werden sich sofort heimisch fühlen und auch Neulinge werden keine Probleme haben, das Geheimnis um Shambala zu lüften.

    Negative Aspekte:
    einige, wenige Logikschnitzer

    Positive Aspekte:
    wunderschöne Grafiken, gut gelöstes Rätseldesign, deutsche Sprachausgabe, Witz und Charme

    Infos zur Spielzeit:
    Xaranos hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Lost Horizon

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Xaranos
    9.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    9/10
    Sound
    9/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.5/10
    Leserwertung:
     
    Bewerte dieses Spiel!
  • Lost Horizon
    Lost Horizon
    Publisher
    Deep Silver (DE)
    Developer
    Animation Arts
    Release
    20.08.2010
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Syberia 3 Release: Syberia 3 Anuman Interactive , Microids (FR)
    Cover Packshot von Shiness Release: Shiness Focus Home Interactive , Enigami
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1010273
Lost Horizon
Lost Horizon: Lost Horizon - Leser-Test von Xaranos
http://www.gamezone.de/Lost-Horizon-Spiel-12668/Lesertests/Lost-Horizon-Lost-Horizon-Leser-Test-von-Xaranos-1010273/
10.09.2010
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2010/07/losthorizon-pc-screenshot-german__1_.jpg
lesertests