Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Lost Kingdoms 2 im Gamezone-Test

    Lost Kingdoms 2 hat in allen Belangen zugelegt und stellt ein wunderbares Card-RPG für den Gamecube dar.

    Die Königin ist tot, es lebe die Königin!

    Sie ist jung, blond, schlank und besitzt grüne Augen, Tara aus Lost Kingdoms 2, die so gar nicht zu ihren Begleitern, allesamt Diebe und zwielichtige Gestalten, passen will und sich deshalb auch so gut es geht von ihnen fern hält, auch wenn sie alle das gleiche Ziel verfolgen, die sagenumwobenen Runensteine zu finden, welche dem Besitzer unglaubliche magische Kräfte verleihen. Geschichtlich spielt der zweite Teil von Lost Kingdoms Hundert Jahre nach dem ersten Abenteuer, die Heldin Katia existiert nur noch als Legende in den Geschichten der Menschen und Tara ist auf dem besten Weg in ihre Fußstapfen zu treten.

    Vom Gameplay her handelt es sich bei Lost Kingdoms 2 um ein etwas ungewöhnliches und sehr an den japanischen Stil angelehntes Card-RPG mit viel Aktion, da die präsentierten Kämpfe in Echtzeit ablaufen und unserer Heldin zum Kampf und zur Verteidigung ausschließlich besagte Karten zur Verfügung stehen. Diese Karten sind in die fünf Elemente Erde, Feuer, Wasser, Holz und Metal aufgeteilt, wobei klar sein sollte, dass Wasser das Feuer besiegt, Feuer das Holz etc... Neben diesen existieren aber auch noch weitere Spezialkarten, mit denen man Tara in ein Monster verwandeln kann oder gleich selbiges freilassen und alleine gegen die Feinde schicken darf. Dies besorgt einem die manchmal nötige Zeit in den mitunter recht schnellen Kämpfen um sich die nächste Karte zurechtzulegen. Denn auch wenn man bis zu 250 verschiedene davon sammeln kann, muss man sich vor dem betreten eines Levels für max. 30 Stück entscheiden, die man dann als sein Deck mit in den Level nimmt. Hat man sie verspielt und findet man keine neuen mehr, hat es sich ausgezaubert und es ist ratsam aus dem Level zu flüchten und es mit einem neuen Stapel Karten zu versuchen. Eine Besonderheit im Kartensystem stellt sicherlich die Möglichkeit dar einzelne Zauber aufzupowern, wofür man ebenfalls eine bestimmte Karte benötigt, die sodann mit anderen kombiniert werden kann. An dieser Stelle aber muss man erwähnen, dass die Symbole auf den Karten zwar sehr stilvoll gestaltet wurden, man sie aber nur sehr schwer erkennen kann. Ohne RGB-Kabel ist es mitunter sogar unmöglich in dem Farbbrei das Symbol zu entdecken. Hier hätte man etwas mehr auf die Möglichkeiten eines TV achten sollen, da die Symbole doch spielentscheidend sein können und es schon ärgerlich ist wenn man den Levelboss ausgerechnet mit der falschen Karte angreift.

    Wirklich vorbildlich für ein RPG ist die Möglichkeit zu Zweit im sogenannten Versus-Mode spielen zu können. Wobei man die Kräfte der Teilnehmer/innen so ausbalancieren kann, dass auch jeder Spieler eine gerechte Chance hat und nicht gegen endlos aufgelevelte Charaktere antreten muss. Zur Belohnung gibt es freischaltbare Charaktere zu gewinnen.

    Grafisch hat sich Lost Kingdoms 2 im Vergleich mit dem Vorgänger ziemlich gemausert und begeistert vor allem wegen der brillanten Zwischensequenzen und den lieb gestalteten Stages. Zwar reizt das Game die grafischen Fähigkeiten des Cube sicher nicht ganz aus, trotzdem ist das Gezeigte hübsch und muss sich nicht verstecken. Die Level sind ausreichend detailliert und die Monster erscheinen in einer Vielzahl an der es nichts zu mäkeln gibt. Dabei reichen ihre Erscheinungsformen von düsteren Drachen bis hin zu mechanischen Monstern, weswegen es auch das neue Element Metal gib, das im Vorgänger noch nicht vorhanden war. Tara selbst gefällt wegen ihres selbstsicheren Auftretens und dem trotzigen Gesichtsausdruck, sowie den geschmeidigen Animationen, die ohne Sprünge und Rutscher realisiert wurden.

    Die Soundkulisse hat ebenfalls kräftig zugelegt und badet den Spieler in klassischen Klängen die sich der Situation immer herrlich anpassen. Auch die in Englisch gehaltenen Synchronstimmen fallen nicht aus dem Rahmen und passen meist gut zu ihren Protagonisten. Mehr stören da schon die gigantisch großen Textfenster, welche mitunter den halben Bildschirm einnehmen. Doch auch die Stimme unserer Heldin ist gut gelungen, vor allem weil sie den entschlossenen Charakter Tara's hervorragend zur Geltung kommen lässt.

    Lost Kingdoms 2 (GC)

    Singleplayer
    7,6 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Sound
    7/10
    Steuerung
    8/10
    Gameplay
    7/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    50 und 60 Herz Mode ohne Balken oder Pumpen
    Gameplay geht easy von der Hand
    gelungene Soundkulisse und hübsche Grafik
    Das Kartensystem ist sicher nicht Jedermanns Sache
    mit der Zeit beginnt sich das Gameplay zu wiederholen
  • Lost Kingdoms 2
    Lost Kingdoms 2
    Developer
    From Software
    Release
    03.06.2003
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Chibi Robo Release: Chibi Robo Nintendo
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
989302
Lost Kingdoms 2
Lost Kingdoms 2 im Gamezone-Test
Lost Kingdoms 2 hat in allen Belangen zugelegt und stellt ein wunderbares Card-RPG für den Gamecube dar.
http://www.gamezone.de/Lost-Kingdoms-2-Classic-12677/Tests/Lost-Kingdoms-2-im-Gamezone-Test-989302/
03.06.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/07/obenoixgorge_1.jpg
tests