Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Lost Odyssey: Eines der besten Rollenspiele auf der Xbox 360 - Leser-Test von scoopexx

    Rollenspiele haben seit den sehr frühen Jahren der Videospielgeschichte einen festen Platz in der virtuellen Welt. Was damals in den 80er Jahren auf dem NES angefangen und auf dem SNES und der ersten Playstation wohl seinen Höhepunkt hatte, wird heute zumindest in Europa leider etwas stiefmütterlich behandelt. Gerade die Xbox 360 hat eher weniger die ganz großen Titel gesehen, daran konnte auch das Erscheinen von Final Fantasy 13 im letzten Jahr nichts ändern. Die Kritik, die man an den in jüngster Zeit erschienen Rollenspielen äußern kann, bezieht sich wohl meist sehr darauf, dass man versucht, Strategie-Elemente gegen Action-Elemente auszutauschen. Angefangen hat dieser Trend wohl in etwa um das Erscheinen von Final Fantasy 12 herum, das aus den vielen Begegnungen mit den obligatorischen, aggressiven Kreaturen vergleichsweise schon ein Actionspiel gemacht hat, bei dem Zeitlimits wohlüberlegte strategische Überlegungen zunichte gemacht haben, die bei früheren Titeln ein wichtiges Spielelement waren.

    Lost Odyssey ist da eher ein Spiel, das den Schritt in die richtige Richtug macht: Zurück zu den Wurzeln des Genres und zu Kämpfen, bei denen man seine Strategie vernünftig planen kann. Aber worum geht es überhaupt? Das Spiel handelt von einer Handvoll Unsterblicher aus einer anderen Welt, die allesamt ihr Gedächtnis verloren haben. Sie sind sind verstreut über die gesamte Welt und üben allesamt andere Tätigkeit aus, von einer Königin bis hin zu einer Piratin ist alles mit dabei. Kaim, der Hauptcharakter von Lost Odyssey verdient sein Brot als Söldner auf dem Schlachtfeld, auf dem sich die verschiedenen Regionen der Welt des Spiels bekämpfen. Insbesondere das magieversessene Uhra und das technikverliebte Ghotza liefern sich hier Kriege epischen Ausmaßes, in denen sie sich nichts schenken. Als Kaim eines Tages den Auftrag bekommt, seltsame Ereignisse an dem magischen Turm zu untersuchen, den Uhra gerade baut, um die Oberhand im Krieg zu gewinnen, geht das eigentliche Abenteuer los, in dem sich die vier Unsterblichen begegnen und den Machenschaften eines Generals aus Uhra auf die Schliche kommen.

    Gameplay:
    ========

    Das Spiel selbst ist vom Grundprinzip her sehr ähnlich, wie ein Final Fantasy 7 oder 8, nur dass sich grafisch natürlich einiges weiterentwickelt hat. Man sieht die Protagonisten meist von der Seite oder aus der Vogelperspektive und kann sie so durch die Levels steuern. Von Zeit zu Zeit kommen Zufallsfämpfe, deren Häufigkeit man leider nicht beeinflussen kann. Das Spiel schaltet dann in den Kampfmodus um, in dem man die Protagonisten einigen Gegnern gegenüberstehen. Jede Runde darf jede einzelne Figur dann maximal eine Aktion ausführen, manche stärkere Zaubersprüche und Fähigkeiten brauchen jedoch auch länger. Es gibt dabei immer eine Frontreihe, die die Leute dahinter bis zu einem bestimmten Maße beschützt. Während die sterblichen Charaktere sich mit dem Kämpfen immer weiter aufleveln und dabei neue Fähigkeiten lernen, können die Unsterblichen jedoch nur auf eine andere Art und Weise neue Talente dazubekommen - und zwar indem sie sie von den Sterblichen lernen. Man ist dadurch also gezwungen, beide Charaktertypen zu nutzen, wobei die Sterblichen am Anfang mehr Vorteile besitzen und später die Unsterblichen. Zudem gibt es ein fast rollenspielübliches Elementesystem, in dem das eine Element eines Gegners besonders anfällig oder resistent gegenüber eines anderen ist. Die Punkte, die ich in den letzten Sätzen angesprochen habe, sprechen nur wenige der Möglichkeiten an, die es einem ermöglichen, sich in einem Kampf strategisch gegen Gegner zu wehren. Man muss hier einfach festhalten, dass den Entwicklern ein außerordentlich gutes Kampfsystem gelungen ist. Es mischt altbewährte Aspekte, wie das rundenbasierte Kämpfen oder Elementkreise, in denen jeder Zauber seine eigenen Stärken und Schwächen hat, mit guten eigenen Ideen, wie z.B. das frei wählbare Fähigkeitensystem der unsterblichen Charaktere.

    Viel interessanter als die Kämpfe sind aber fast schon die Story-Elemente, die das Spiel wirklich vorantreiben und einem eine Menge an Geschehnissen bieten, die einen an den Fernseher fesseln. Für mich zumindest waren diese Elemente deutlich wichtiger als die (zugegebenermaßen meist recht spaßigen) Kampfsequenzen. Versüßt wird einem das immer wieder zwischendurch mit vorgerenderten Videosequenzen, die qualitativ sehr hochwertig sind. Man muss wirklich sagen, dass das Spiel es tatsächlich schafft, einen guten Mix aus Story und Kampfgeschehen herzustellen. Es gibt zwar einige Passagen, in denen das eine überwiegt (meist die Kämpfe), aber diese Passagen sind häufig freiwillig absolvierbar, müssen also nicht durchgespielt werden, um das Ende von Lost Odyssey zu sehen und sind somit nur dazu da, einige Extras aufzudecken oder die Charaktere zu verbessern.

    Grafik & Sound:
    ===========

    Die Grafik ist vielleicht nicht mehr wirklich State of the Art, aber immer noch sehenswert und mehr als zweckmäßig. Es gibt etliche verschiedene Kreaturen, die sich alle komplett unterschiedlich verhalten und so einige gut designte (Zwischen-) Endgegner. Die Umgebungsgrafiken sind alle in 3D und größtenteils wirklich sehenswert. Eine Ausnahme ist hier vielleicht die Navigation auf der Weltkarte, die eine wirklich etwas karge, jedoch zweckmäßige Grafik bietet. Viel mehr muss man hierzu nicht mehr sagen, da außer den bereits erwähnten, hübsch gerenderten Zwischensequenzen, nichts wirklich ins Auge sticht - sowohl im positiven als auch negativen Sinne.

    Die Sprachausgabe von Lost Odyssey ist hervorragend gelungen. Die Sprecher treffen den Charakter der Hauptfiguren hervorragend und meistern auch solche Protagonisten, die durch ihren überdrehten Charakter, etwas schwerer zu synchronisieren sind. Eine Vertonung der Dialoge gibt es bei allen wichtigen Gesprächen im Spiel - und das sind ziemlich viele. Allerdings ist dennoch ein Großteil des Spiels nur auf Text-Dialog ausgelegt. Das ist nicht weiter schlimm, aber auf ein bischen Lesen sollte man sich einstellen. Mehr war wohl auch nicht möglich, wenn man bedenkt, dass das Spiel bereits jetzt volle 4 DVDs umfasst. Die Musik hält sich angenehm im Hintergrund, kann jedoch auch mal sehr opulent schwungvollere Szenen unterstreichen, sie passt sich also dem Geschehen auf dem Bildschirm gut an.

    Fazit:
    ====

    Lost Odyssey ist mein bisheriger Favorit auf der Xbox 360, wenn es um Rollenspiele geht. Das Spiel hat Schwächen, aber es ist dennoch unglaublich motivierend, die einzelnen Charaktere immer weiter zu verbessern und immer mehr von der gelungenen Story aufzudecken, die sich über eine enorme Spielzeit erstreckt - insbesondere, wenn man alles entdecken will. Wer also auf der Suche nach einem solchen Spiel ist, sollte sich von den kleinen Schwächen nicht abschrecken lassen und zugreifen.

    Negative Aspekte:
    Grafik teils etwas zweckmäßig

    Positive Aspekte:
    Interessante Story, gutes Kampfsystem

    Infos zur Spielzeit:
    scoopexx hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Lost Odyssey

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: scoopexx
    8.4
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.3/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Lost Odyssey
    Lost Odyssey
    Publisher
    Microsoft
    Developer
    Mistwalker
    Release
    23.10.2008

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Skylanders: Imaginators Release: Skylanders: Imaginators
    Cover Packshot von King's Quest Release: King's Quest Sierra , Sierra
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1010741
Lost Odyssey
Lost Odyssey: Eines der besten Rollenspiele auf der Xbox 360 - Leser-Test von scoopexx
http://www.gamezone.de/Lost-Odyssey-Spiel-12679/Lesertests/Lost-Odyssey-Eines-der-besten-Rollenspiele-auf-der-Xbox-360-Leser-Test-von-scoopexx-1010741/
26.05.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/02/oxm_xbox_360_t_lost_odyssey_11.jpg
lesertests