Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Madden NFL 10 im Gamezone-Test

    Bietet auch in der aktuellen Ausgabe wieder extrem gute Football-Kost, aber kaum spürbare Neuerungen.

    Es ist geschehen - und das nachdem wir erst letztes Jahr zusammen mit EA das 20-jährige Bestehen der "Madden NFL"-Reihe gefeiert haben. 2009 muss der deutsche Spieler tatsächlich auf ein offizielles Release des aktuellen Ablegers der Footballumsetzung verzichten. Wirtschaftliche Gründe, was sonst, dürften hierfür beim kanadischen Publisher wohl die entscheidende Rolle gespielt haben. Für die Spielergemeinde hierzulande bedeutet dies, wer trotzdem nicht auf "Madden NFL 10" verzichten will, muss, ob er will oder nicht, auf einen Import zurückgreifen. Übrigens gilt somit auch die "keine Jugendfreigabe" für Deutschland, was wiederum für Minderjährige ein Problem darstellen könnte - und das bei einem Sportspiel. Dafür schon mal vorab im Namen all jener ein dickes Danke, Electronic Arts. Gamezone hat sich davon aber natürlich nicht abschrecken lassen und trotzdem eine Xbox360-Version vom aktuellen "Madden NFL 10" besorgt. Schließlich wollen wir, und sicher auch ihr, wissen, ob sich der Titel weiterentwickelt hat, ob dem deutschen Spieler wirklich etwas entgeht, wo das Für und wo das Wider für den Kauf zu finden ist. Also ab zu meinem ersten offiziellen Import-Test.

    Spielerisch gibt es nichts Neues - wieder mal

    Madden NFL 10 Madden NFL 10 "Madden IQ", "Back Track", "Rewind" und ein paar marginale Anpassungen im Offense- bzw. Defense-System - damit haben wir schon komplett beschrieben, was die neuen Features von "Madden NFL 09" waren. Und beim aktuellen Nachfolger? "Madden IQ" ist immer noch vorhanden, hat aber deutlich an Stellenwert verloren und wurde mehr in den Hintergrund gedrängt, was der ein oder andere User durchaus begrüßen wird. Selbiges trifft in ähnlicher Weise auf "Back Track" und "Rewind" zu. Dafür tritt nun wieder mehr der Realismus in den Fokus. "Pro-Tak" heißt hier das Stichwort und beinhaltet gezielte spielerische Erweiterungen in der Verteidigung und im Angriff. Über den Highlight Stick können Tackles nun punkt genau gesteuert und da angesetzt werden, wo man es sich auch vorstellt. "Gang Tackles" ermöglichen euch ein Teamgerangel um die entscheidenden Inches für bzw. gegen das "First Down", die "QB Avoidance" gibt euch endlich die Möglichkeit an die Hand durch eine kurze Ausfallbewegung einen "Sack" doch noch zu verhindern und die "Defensive Linemans" können nun neue "Special Moves" aufrufen.

    Madden NFL 10 Madden NFL 10 Besonders witzig ist aber der neue "Fight for the fumble". Verliert ein Angreifer - Running Back, Wide Receiver usw. - das lederne Ei, dann setzt eine Art "Quick-Time-Event" ein. Ja, auch "Madden NFL 10" konnte sich dem Trend nicht entziehen. Hier macht er aber wenigsten insoweit Sinn, dass das Gameplay etwas aufgelockert wird. Kommt es also zu einem Fumble, dann werden nach dem bekannten Schema Buttons auf dem Bildschirm angezeigt, die ihr möglichst schnell drücken müsst. Logisch, dass bei erfolgreicher Absolvierung der Ball an euch geht - und ihr so einen "Turn over" erzielt bzw. verhindert habt. Auf jeden Fall ein nettes Feature, dass im Gegensatz zu den anderen "Neuerungen" - will man sie wirklich so nennen? - wenigstens sofort ins Auge fällt.

    Madden NFL 10 Madden NFL 10 Kennern der Serie wird auch nicht entgehen, dass sich etwas am Schwierigkeitsgrad getan hat. Mehr Ausgeglichenheit ist hier das Stichwort. Gerade das mittlere Level bietet nun durchaus auch die Möglichkeit, dass sich Neueinsteiger nicht gleich total überfordert fühlen. Ganz im Gegensatz. Hier wird genau dieser Mix aus Herausforderung, aber auch dem Frust entgegensteuernden Erfolgen geliefert. Überhaupt legten die Entwickler wieder viel Wert auch den Football-Unkundigen eine Chance zu geben. So habt ihr jederzeit im Spiel die Möglichkeit auf die Ratschläge des Namensgebers John Madden zurückzugreifen. Und das werdet ihr gerade anfangs auch tun, um euch in den Wust von Spielzügen einigermaßen zurechtzufinden. Seid ihr dem Englischen mächtig, dann könnt ihr durch seine Tipps aber auch soviel Wissen aufbauen, dass ihr irgendwann selbst entscheidet, welcher Playcall bei welcher Spielsituation für euer Team am besten wäre. Bei entsprechender Bereitschaft bietet "Madden NFL 10" ganz sicher eine sehr gute Möglichkeit sich in die Thematik "American Football" etwas tiefer einzuarbeiten.

    Madden NFL 10 Madden NFL 10 Jedem Lob steht meist auch Kritik gegenüber. Im Falle des aktuellen Ableger der EA Sports Serie ist dies, der doch sehr geringe spielerische Unterschied zum Vorgänger. Sicher, die eben aufgeführten Anpassungen mögen sich umfangreich lesen, sind es aber in der Praxis kaum. Wie man es auch dreht und wendet, eine wirkliche Weiterentwicklung zu "Madden NFL 09" hat nicht stattgefunden. Wer den Vorgänger kennt, wird sicher darüber enttäuscht sein, dass sich doch so wenig getan hat. Entschuldigen könnte man dies vielleicht gerade noch durch die Tatsache, dass das Gameplay der "Madden NFL"-Reihe natürlich schon seit Jahren auf einem extrem hohem Niveau ist, das ändert aber nichts an der Tatsache, dass dieser "negative" Eindruck "wie der Vorgänger" einfach vorhanden ist.

    Endlich: Umfangreicher Online-Modus über Xbox Live

    Madden NFL 10 Madden NFL 10 Natürlich müssen Entwickler zwischen den Releases irgendwo ihre Prioritäten setzen. Im Fall von "Madden NFL 10" und EA scheint dies eindeutig die Online-Anbindung des Titels gewesen zu sein. Kein Bereich, ob Gameplay, sonstiger Umfang oder Grafik, wurde so konsequent weiterentwickelt, wie eben die Spielvarianten über Xbox Live. Zwar war es bereits letztes Jahr möglich eine komplette Liga mit bis zu 32 Mitspielern aufzubauen und somit viel Zeit zu investieren, im aktuellen Ableger kommen aber noch deutlich umfangreichere Online-Modi hinzu. So habt ihr heuer erstmals die Möglichkeit, die so genannte "Online Franchise" zu spielen. Etwas in den Features abgespeckter als das Offline-Gegenstück könnt ihr hier ein Team komplett selbstständig aufbauen - mit den obligatorischen Spielertrades, diversen sonstigen Managertätigkeiten und mit einer eigenen Webseite. Natürlich geht es primär aber auch hier darum sich gegen die internationale Spielerschar zu beweisen und irgendwann mit seiner Mannschaft den "Superbowl" zu gewinnen.

    Madden NFL 10 Madden NFL 10 Wem dies allerdings alles zu Tiefgängig ist, der kann auch nur ein schnelles "Online Quick Game" oder das witzige "Co-op" auswählen. Hinter letzterem versteckt sich nicht mehr, aber auch nicht weniger, als ein Spiel zusammen mit einem Freund in einer Mannschaft auszutragen, sich zusammen über die Taktik zu beraten und sich so durch die weltweite Gegnerschaft zu kämpfen. Gerade dieser reale Teamaspekt bringt enormen Spielspaß. Spaß macht auch, dass EA die Anbindung über Xbox Live technisch sauber programmiert hat. Soll heißen, Lags oder sonstige Probleme sind praktisch nicht vorhanden - einzig die bisher in Europa nicht vorhandene Community lässt einen kaum Jubeln. Kaum Jubeln dürfte man auch, wenn man sich den gebotenen Offline-Modis zuwendet. Warum? Weil hier kein Unterschied zum Vorgänger vorhanden sind. "Play Now", "Franchise", "Be an NFL Superstar", "Madden Moments", "Practice", "Mini Games", "Madden Test" und "Virtua Trainer" - alles was in "Madden NFL 09" vorhanden war, ist es auch in "Madden NFL 10" und zwar unverändert. Nichts Neues, keine Erweiterung, keine Anpassungen - da könnten Besitzer des Vorgängers schon arg ins Grübeln kommen.

    Madden NFL 10 Madden NFL 10 Trotzdem bietet der aktuelle Ableger der Reihe natürlich immer noch einen enormen Umfang. Schon allein die beiden "Career Modes", also "Franchise" und "Superstar", werden einen über Monate beschäftigen. Und analog zu den Online-Spielvarianten bietet der Titel eben auch Offline die Möglichkeit sich nur kurzweilig ins Spielgeschehen zu stürzen. Gerade die "Mini Games" sind hier hervorzuheben, bieten sie neben ernsthafter Footballaction, eben auch spaßige Unterhaltung. Aber, es sollte einfach nicht unerwähnt bleiben: Wären nicht die doch tief greifenden Online-Erweiterung, der Umfang wäre die reinste Enttäuschung - nicht allein gesehen, aber im Vergleich zum Vorgänger.

  • Madden NFL 10
    Madden NFL 10
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    3. Quartal 2009

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992346
Madden NFL 10
Madden NFL 10 im Gamezone-Test
Bietet auch in der aktuellen Ausgabe wieder extrem gute Football-Kost, aber kaum spürbare Neuerungen.
http://www.gamezone.de/Madden-NFL-10-Spiel-13081/Tests/Madden-NFL-10-im-Gamezone-Test-992346/
07.09.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/09/trzrzrz.jpg
tests