Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Mario Bros.: Voila c´est Mario - Leser-Test von RAMS-es

    Mario Bros.: Voila c´est Mario - Leser-Test von RAMS-es In grauer Vorzeit, die Hälfte von Euch war noch nicht einmal geboren, im Jahre 1983 setzte Atari den damaligen Arcade Hit MARIO BROS. für ihren Topseller das VCS 2600 um. Bei diesem Spiel, das ursprünglich aus dem Hause Nintendo stammt, muß man den italienischen Brüderpaar Mario und Luigi helfen, einen Keller von Ungeziefer zu befreien. Auf dem Bildschirm sieht man mehrere Plattformen. Am unteren Rand stehen Mario und sein Bruder Luigi und warten schon aufgeregt auf das, was da kommen mag. Oben aus einer Röhre kommt schon das erste Untier, es ist eine Schildkröte oder besser gesagt ein Vorläufer des Koopa Trooper. Mario oder Luigi müssen jetzt von unten gegen die Plattform auf dem sich die Kröte hin und her bewegt springen. Auf geht's! Trifft man die richtige Stelle wird der Koopa Trooper Opa in die und durch die Luft geschleudert und zum Abschluß auf das Kreuz gelegt. Somit ist das Vieh bewegungsunfähig, denn Schildkröten auf dem Rücken liegend, sind sehr bewegungsunfähig. Um das Untier endgültig zu beseitigen muß man nun noch auf die Plattform springen und die Schildkröte wegschubsen. Diese Kröte ist damit beseitigt und der jeweilige Spieler erhält die Punkte. Natürlich bricht aus diesem Grund bei zwei Spielern der große Kampf um die Punkte aus. Während der eine die Kröten auf den Rücken flippt, schnappt sich der andere schnell die Punkte. So entstehen die wahnsinnigsten Situationen. Allzu oft verliert man sein wertvolles Bildschirmleben, weil man sich zu sehr auf den menschlichen Mitstreiter konzentriert hat. Es kommen nämlich noch zahlreiche Koopa Trooper hinterher. Ab und zu bewegt sich auch ein einfarbiger Feuerball waagerecht über den Bildschirm, dem es nur in sehr bescheidenen Ausmaß gelingt MARIO BROS. schwieriger zu gestalten. Die Herausforderung ist vielmehr der menschliche Gegner.

    Mehr gibt es an spielerischer Elemente bei MARIO BROS. einfach nicht. So war das halt damals in den guten alten Tagen. Heute kann man sich gar nicht vorstellen, wie man mit solchen simplen Spielen richtig Millionen scheffeln konnte. Dieses Spiel ist außerdem eines der ersten großen Joint-Ventures zwischen den Giganten Atari und Nintendo. Wer hätte denn gedacht, daß zwanzig Jahre später die beiden Protogonisten noch immer unangefochten auf dem Thron aller Videospielhelden sitzen. An der Grafik oder dem Sound kann es in keinem Fall gelegen kann. Beide kann man nur als rustikal bezeichnen. Auf dem Atari VCS 2600 kommt noch das Handicap mit den schlechten Controllern hinzu. Die Famicom Version von MARIO BROS. aus dem gleichen Jahr sieht nicht nur grafisch besser aus, sondern ist dank der guten Standard Joypads auch wesentlich besser zu steuern. Allein macht MARIO BROS. irgendwie keinen Spaß. Man braucht schon ein menschliches Gegenüber um die Sache richtig anzuheizen. MARIO BROS. hat es neben diesen beiden Umsetzungen noch auf zahlreiche andere Systeme geschafft. Am nächsten am NES Original ist die Umsetzung auf die MSX Computer, die praktisch technisch identisch ist. Die VCS 5200 Variante ähnelt eher der VCS 2600 Portierung bietet aber besser Farben und deutlich flüssigeres Scrolling. Keines der Heimcomputer Systeme dieser Zeit wurde nicht mit einer Konvertierung bedacht. Hier nur eine kurze Liste: C16, Plus 4, C64 von Commodore, die Heimcomputer von Atari die Atari 800 XL und XE Systeme, der Apple 2, das Coleco Vision von CBS, der Sinclair Spectrum, Acorns BBC und natürlich auch die CPCs von Amstrad und Schneider. Es existiert sogar eine Personal Computer Version von MARIO BROS..

    Spielerisch unterscheiden sich die Versionen von MARIO BROS. in keinster Weise. In technischer Hinsicht kann man aber deutlich Unterschied feststellen. Die Unterschiede zwischen VCS 2600 und VCS 7800 beschränken sich wie bereits erwähnt auf die grafischen Verbesserungen und die etwas bessere Steuerung. Im Übrigen bewegt sich die Coleco Vision Portierung auf dem gleichen Niveau. Die Nintendo Original Version ist unübertroffen und bietet dank der besten Steuerung den größten Spielspaß. Gleiches gilt dementsprechend natürlich auch für die MSX Version. Auf den Commodore Heimcomputer und dem BBC sieht MARIO BROS. auch nicht schlecht aus kommt aber nicht an das Original heran. Die Atari 800 XL und XE Portierung ist identisch mit der VCS 7800 Version. Auf dem CPC, Apple 2 und Spectrum gibt es auch nichts Neues zu sehen, dafür kann man prima mit dem guten alten Competion Pro antreten. Bleibt nur noch die Personal Computer Version, bei der man mit der Tastatur vorliebnehmen muß. So macht MARIO BROS. einfach nicht wirklich Spaß. Dies ist aber die einzige Ausnahme. Ansonsten ist MARIO BROS. bei all seinen Mängeln immer für gute Unterhaltung gut.

    Text by AJM/FTL of RAMS-es

    Negative Aspekte:
    Das Alter läßt nicht mehr zu!

    Positive Aspekte:
    Nichts ist besonders positiv!

    Infos zur Spielzeit:
    RAMS-es hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Mario Bros.

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: RAMS-es
    7.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    9/10
    Sound
    6/10
    Gameplay
    6/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Mario Bros.
    Mario Bros.
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Nintendo
    Release
    1983

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Donkey Kong Jr. Math Release: Donkey Kong Jr. Math
    Cover Packshot von Ice Climber Release: Ice Climber
    Cover Packshot von Trog Release: Trog Acclaim Entertainment
    Cover Packshot von Solstice Release: Solstice Nintendo , CSG Imagesoft
    Cover Packshot von Mega Man 5 Release: Mega Man 5 Nintendo , Capcom
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
998617
Mario Bros.
Mario Bros.: Voila c´est Mario - Leser-Test von RAMS-es
http://www.gamezone.de/Mario-Bros-Classic-13671/Lesertests/Mario-Bros-Voila-c-est-Mario-Leser-Test-von-RAMS-es-998617/
13.08.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests