Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

Mario Smash Football (GC)

Release:
16.11.2005
Genre:
Sportspiel
Publisher:
Nintendo
Übersicht News(4) Tests(1) Tipps(1) Specials Bilder Videos Downloads

Mario Smash Football: Weltklassespieler oder überbezahlte Treter? -- Lesertest von Corlagon

17.10.2012 11:57 Uhr
|
Neu
|
Die erfolgreichste Rennspielserie ist das cartoonige Mario Kart, beim Fußball kennt man hingegen nur Realistisches wie FIFA Soccer und Pro Evolution Soccer. Zeit, das zu ändern, dachten sich das kanadische Studio Next Level Games und Nintendo, und brachten im Herbst 2005 Mario Smash Football für den Game Cube (Super Mario Strikers in anderen Regionen).

Mario Smash Football: Weltklassespieler oder überbezahlte Treter? -- Lesertest von Corlagon [Quelle: nintendo.co.uk] Fußball ist ein unter anderem in Europa äußerst beliebter Mannschaftssport, in dem ein Ball möglichst oft ins gegnerische Tor befördert werden muß; außer als Torhüter darf man dazu nicht die Hände/Arme benutzen – diese Regel wird von einem besonders affigen Spieler schon mal ignoriert. Mario Smash Football verwendet fünf Spieler pro Mannschaft und wirft lästigen Ballast wie Aus, Abseits und Schiedsrichter über Bord. Die Figuren sollen unterschiedliche Persönlichkeiten besitzen (Spielmacher, ausgewogen, offensiv und aggressiv); ob dies tatsächlich Auswirkungen auf das Spiel hat, ist jedoch umstritten, auffällig sind sie jedenfalls nicht. Jedenfalls besteht jede Mannschaft aus einem prominenten Kapitän (Mario, Luigi, Peach, Daisy, Yoshi, Donkey Kong, Wario oder Waluigi), drei weiteren, identischen Feldspielern ("Sidekicks", wahlweise Toads, Koopas, Hammer-Brüder oder Birdos) und einem Torwart (immer ein Kremling). Es stehen zunächst drei Stadien zur Auswahl, weitere lassen sich durch gewonnene Turniere freispielen, anders als damals bei Nintendo World Cup bestehen hier jedoch keinerlei spielerische Unterschiede. Sollte es nach Ablauf der Zeit unentschieden stehen, wird immer (egal in welchem Spielmodus) verlängert, bis das entscheidende "Golden Goal" fällt.

Wie bei Fußballsimulationen üblich spielt Ihr nicht einen bestimmten Spieler, sondern die ganze Mannschaft, genauer gesagt immer denjenigen, der gerade im Ballbesitz ist, den Rest übernimmt der Computer (ein Taktiksystem existiert jedoch nicht). Ist niemand am Ball, könnt Ihr mit dem A-Knopf zu einem der anderen Feldspieler wechseln (dem, der am nächsten dran ist). Tatsächlich können bis zu vier menschliche Spieler gleichzeitig mitmischen, auch alle in derselben Mannschaft, dann wird natürlich nur zum Torwart und zurückgewechselt.
Seid Ihr am Ball, könnt Ihr ihn mit A passen oder mit B versuchen, ihn ins Tor zu schießen; Letzteres ist nur in der gegnerischen Spielfeldhälfte möglich, sonst wird er einfach nach vorne geschlagen. Beide Arten von Schüssen sind flach oder Heber, je nachdem, ob Ihr zusätzlich L haltet; habt Ihr genügend Zeit, könnt Ihr Eure Torschüsse aufladen, indem Ihr den B-Knopf gedrückt haltet, und so versuchen, den Ball anzuschneiden. Der Spieler dribbelt den Ball automatisch, ohne ihn zu verlieren, und wenn Ihr ihn nicht abgeben wollt, hilft Y dabei, Angreifer auszuspielen. Habt Ihr den Ball nicht, könnt Ihr mit B grätschen und mit Y die Gegner regelrecht umhauen, jeweils mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen – Letzteres ist stärker, aber Ersteres bringt Euch direkt in Ballbesitz, sofern es aus der richtigen Richtung geschieht. Hat Eure Figur den Ball noch nicht, aber fast, werden die Befehle Paß bzw. Torschuß bereits erkannt, so daß sich der Ball volley nehmen und der Torhüter vielleicht überraschen läßt; allerdings passiert mir so etwas immer wieder aus Versehen, und ich meine mich sogar zu erinnern, daß in solchen Situationen schon mal Aktionen ausgeführt wurden, die ich gar nicht befohlen hatte. Die Torhüter sind übrigens unverwundbar, hinreichend harte Schüsse ausgenommen, und rempeln beim Abstoß jeden Gegner aus dem Weg. Leider hat das Spiel keinerlei Zoom-Feature, bei Gedränge kann man daher durchaus die Übersicht verlieren.
Lieber nicht zum Schuß kommen lassen ... Lieber nicht zum Schuß kommen lassen ... [Quelle: nintendo.co.uk]
Da es sich um ein Mario-Spiel handelt, gibt es natürlich noch mehr Pep. Die Mannschaftskapitäne können ihre Torschüsse weitaus stärker aufladen als die generischen Spieler, um Superschüsse auszuführen, die gleich doppelt zählen und bei perfekter Ausführung unhaltbar sind. Unregelmäßig kann Bowser auf das Spielfeld springen, der zwar nicht flitzt, aber Feuer speit, um für etwas Chaos zu sorgen. Bei Torschüssen, oder wenn ein Spieler umgehauen wird, ohne im Ballbesitz zu sein, könnt Ihr zufällige Items erhalten und dann versuchen, sie mit X zu Euren Gunsten einzusetzen; die meisten dieser Gegenstände dienen dazu, Eure Gegner zu betäuben, das System erscheint mir jedoch eher mißlungen, da man auch die eigenen Leute treffen kann und das Spiel für einen überlegten Einsatz zu hektisch ist. Freundlicherweise gestattet man uns aber, diese Features nach Belieben zu deaktivieren, auch bei der Dauer eines Matches (zwei bis fünfzehn Minuten) und der Stärke der Computerspieler (vier Stufen) haben wir die Wahl, und zwar in allen Spielmodi (nur während eines laufenden Turniers können wir natürlich nichts mehr verändern).

Erfahrener Benutzer
Moderation
17.10.2012 11:57 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
article
1030355
Mario Smash Football
Mario Smash Football: Weltklassespieler oder überbezahlte Treter? -- Lesertest von Corlagon
Die erfolgreichste Rennspielserie ist das cartoonige Mario Kart, beim Fußball kennt man hingegen nur Realistisches wie FIFA Soccer und Pro Evolution Soccer. Zeit, das zu ändern, dachten sich das kanadische Studio Next Level Games und Nintendo, und brachten im Herbst 2005 Mario Smash Football für den Game Cube (Super Mario Strikers in anderen Regionen).
http://www.gamezone.de/Mario-Smash-Football-GameCube-111580/Lesertests/Mario-Smash-Football-Weltklassespieler-oder-ueberbezahlte-Treter-Lesertest-von-Corlagon-1030355/
17.10.2012
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/10/Mario_Smash_Football.jpeg
mario,lesertest,fussball
lesertests