Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Mario & Yoshi: Viele viele Yoshis - Leser-Test von Corlagon

    Mario & Yoshi: Viele viele Yoshis - Leser-Test von Corlagon Nachdem das 1990 veröffentlichte Dr. Mario, ein Puzzlespiel mit Mario als Maskottchen, gut bei den Spielern ankam, verwunderte es natürlich nicht, daß Nintendo 1991 gleich ein neues produzierte, diesmal nicht nur mit Mario, sondern auch mit Yoshi, seinem freundlichen Sauriergefährten aus Super Mario World. In Japan kam das Spiel als Yoshi no Tamago ("Yoshis Ei") auf den Markt, für Amerika wurde der Titel auf "Yoshi" gekürzt und für Europa wieder auf Mario & Yoshi erweitert. Wie Dr. Mario ist das Spiel sowohl für NES als auch für Game Boy erschienen (warum nicht auch für das Super NES, ist mir nicht bekannt); ich selber kenne nur die Game-Boy-Version, wesentliche Unterschiede dürfte es jedoch nicht geben. Entwickelt wurde das Ganze übrigens von Game Freak (genau, den Pokémon-Erfindern).

    Das Spielkonzept dreht sich wieder mal um Dinge, die herabfallen. Diesmal sind es diverse Monster, nämlich Gumbas, Blubber, Buu Huus und Flora Piranhas sowie halbe Eierschalen, die vom oberen Spielfeldrand herunterkommen, in der Regel zwei Stück gleichzeitig, und dann jeweils auf einem von vier Tabletts landen. Anders als man es von Tetris gewohnt ist, könnt Ihr (repräsentiert durch Mario) das Fallobst jedoch nicht steuern, stattdessen gilt es hier, die Tabletts zu vertauschen, zusammen mit allem, was sich auf ihnen befindet. Auf jedes Tablett passen sieben Objekte (in der NES-Version scheinen es Screenshots zufolge allerdings acht zu sein), und wenn ein Stapel über den oberen Spielfeldrand hinauswächst, habt Ihr das Spiel verloren. Fällt jedoch ein Monster auf ein anderes der gleichen Art, verschwinden beide auf der Stelle, und es wird wieder etwas Platz frei.
    Und nun zu den Eiern. Die unteren Schalenhälften funktionieren im Prinzip genauso wie die Monster, doch wenn eine obere Hälfte darauf landet, setzt sich das Ei zusammen, ein Yoshi schlüpft aus und verschwindet, nicht ohne Euch Punkte zu bringen. Sollten sich Monster zwischen den Schalenhälften befinden, werden diese ebenfalls abgeräumt und ein größerer Yoshi erscheint, der natürlich mehr Punkte wert ist. Wer möglichst hohe Punktzahlen bekommen will, läßt also eine untere Schalenhälfte auf ein Tablett fallen, sechs Monster darauf und noch eine obere Hälfte - aber das ist natürlich riskant, denn wann letztere erscheint, ist reiner Zufall, und wenn etwas anderes auf dem Stapel landet, heißt es wie gesagt "Game Over".

    Der Einspielermodus kommt ebenso wie Tetris in zwei Geschmacksrichtungen, A und B. Außerdem könnt Ihr vor Spielbeginn zwischen fünf Startleveln (bestimmen den Schwierigkeitsgrad), zwei Spielgeschwindigkeiten und drei Musikstücken (oder gar keinem) wählen. Der A-Modus ist das klassische Endlosspiel, hier spielt Ihr solange, bis Ihr irgendwann einmal zu hoch gestapelt habt. Der Level erhöht sich mit der Zeit von selbst (auch über fünf hinaus), er bestimmt die Spielgeschwindigkeit, und hin und wieder fallen auch schon mal mehr als zwei Objekte gleichzeitig nach unten. Im B-Modus hingegen ist das Spielfeld schon zu Beginn je nach Level mit einer bestimmten Zahl Kreaturen bevölkert, und das Ziel besteht darin, es komplett freizubekommen. Schafft Ihr das, erhaltet Ihr Bonuspunkte, und es geht auf dem nächsthöheren Level weiter. Leider werden die Bestpunktzahlen (wie bei allen mir bekannten damaligen Spielen) nicht gespeichert, sondern gehen wieder verloren, wenn Ihr das Gerät ausmacht.

  • Mario & Yoshi
    Mario & Yoshi
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Game Freak
    Release
    01.11.1992

    Aktuelles zu Mario & Yoshi

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1003247
Mario & Yoshi
Mario & Yoshi: Viele viele Yoshis - Leser-Test von Corlagon
http://www.gamezone.de/Mario-und-Yoshi-Classic-13748/Lesertests/Mario-und-Yoshi-Viele-viele-Yoshis-Leser-Test-von-Corlagon-1003247/
29.11.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/01/marioyoshi_1_.jpg
lesertests