Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Master of Orion 3 im Gamezone-Test

    Der Quantensprung in ein neues Zeitalter, oder doch nur alte Zöpfe in neuem Gewand?

    Master of Orion 3 darf man getrost in die Schublade der alten Schule stecken, ohne es damit abzuwerten oder in ein falsches Licht zu rücken. Denn vom Spielprinzip her hat sich seit der Ursprungsversion aus dem Jahre 1996 nicht viel getan. Nach wie vor handelt es sich bei MOO3 um ein rundenbasiertes Aufbaustrategiespiel welches in einer fiktiven Galaxie angelegt ist. Aufgabe des Spieler ist es ein wirtschaftlich stabiles und militärisch schlagkräftiges Imperium aufzubauen, um so gegen die ebenfalls in der Galaxie lebenden Rassen bestehen zu können. Wer sich dieser Aufgabe das erste Mal widmet, also die Vorgänger noch nicht gespielt hat, kommt um das Studium des Taschenbuch dicken Handbuchs nicht herum, da er ansonsten von der Flut an Fenstern und Menüs förmlich erschlagen wird. Allerdings kann man sich Anfangs noch viel Zeit mit dem Studium derer nehmen, da das Game aufgrund seiner Mechanik nicht alleine im Hintergrund weiterläuft, sondern wartet bis der Spieler alle seine Entscheidungen und Einstellungen vorgenommen hat, bis der entsprechende Zug ausgeführt wird. So ist man nicht nur zu Beginn des Spiels, sondern auch im fortgeschrittenerem Verlauf, recht dankbar für die vielen Automatiken, die vom Spieler lediglich einige Voreinstellungen verlangen, der Rest läuft dann ganz gut von alleine ab. Genau darin aber liegt auch eines der Hauptmankos von MOO3, denn wie schon bei MOO2 hat man keine direkte Kontrolle über die Vorgänge auf den Planeten, sondern kann nur grundlegende Einstellungen vornehmen oder Statistiken betrachten. Mein persönlicher Eindruck ist sogar, dass man in MOO2 noch mehr "Kontakt" zu den Planeten hatte, welche in MOO3 fast nur noch als tabellarische Daten mit Thumbnail existieren. Dafür wurde der Diplomatie wesentlich mehr Gewicht beigemessen, was man nicht nur an dem intergalaktischem Rat erkennt, welcher gemeinsam Gesetze (sogenannte Bills) entwirft denen man zustimmen kann oder auch nicht, oder man bringt selbst neue Vorschläge in den Rat mit ein. Schade nur, dass das doch so wichtig gewordene diplomatische Interface, trotz seiner Leistungsfähigkeit, mitunter nicht ganz nachvollziehbare Entscheidungen trifft, welche das Gameplay etwas negativ beeinflussen. So passiert es recht gerne, dass einem eine Rasse, mit der man im Grunde recht gut steht, plötzlich den Krieg erklärt, nur um ihn zwei Runden später wieder aufzuheben, ganz ohne irgendwelche Kriegshandlungen vorgenommen zu haben. Dies macht die ganze Geschichte etwas unkalkulierbar und sollte mit sicher erscheinendem Patch behoben werden.
    Der einzige Vorgang der in MOO3 in Echtzeit vonstatten geht, sind die Weltraumkämpfe, die man zwar ebenfalls automatisieren kann, aber schon alleine des Spaßes wegen sollte man sie schon selbst in die Hand nehmen. Auch wenn man es dem grafisch hoffnungslos veraltetem Interface kaum ansieht, verlangen die Kämpfe mehr taktisches Kalkül als vermutet und eine hohe Anzahl an Schiffen garantiert noch keinen Sieg. Trotzdem hätte man sich wenigstens einige Hintergrundsterne oder etwas Nebel gewünscht, denn ein nacktes Koordinatenkreuz mit sich darauf bewegenden Punkten hat man wohl das letzte Mal auf einem 8Bit-System gesehen.

    Womit wir bei der Grafik währen, die, so gemein sich das auch anhört, nicht viel zu bieten hat, außer massig übereinandergeklappter Fenster und Menüs in denen man erst einmal lernen muss die Übersicht zu bewahren. Am aufwendigsten wurde dabei das Diplomaten-Interface gestaltet, welches den Spieler sogar ab und zu mit kurzen Filmchen belohnt, welche aber immer sehr abrupt enden, statt in einer Endlosschleife zu laufen. Ansonsten bestehen die grafischen Highlights aus herein und herauszoomenden Planeten in diversen Tabellenansichten, sowie den vielen animierten Fenstern die sich aus allen möglichen Richtungen über den aktuellen Bildschirminhalt schieben. Teilweise befinden sich so über fünf übereinandergelegte Schichten an Fenstern auf dem Schirm. Unübersichtlicher konnte man das Interface kaum mehr gestalten und alleine "Master of Orion"-Veteranen dürften sich in diesem Wust an Informationen, dank der vielen identischen Bezeichnungen, auf Anhieb zurechtfinden.

    Die gebotene Soundkulisse hält sich mehr oder weniger im Hintergrund und besteht zumeist aus sphärischen Klängen die so vor sich hindudeln, während jeder Klick einen der Systemsounds auslöst. Lediglich im Diplomatie-Menü bekommt man etwas Abwechslung fürs Ohr geboten, oder während den Weltraumschlachten. Im Großen und Ganzen aber gibt sich die Soundkulisse sehr zurückhaltend und wenig Aufregend.

    Master of Orion 3 (PC)

    Singleplayer
    6 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    4/10
    Sound
    5/10
    Steuerung
    6/10
    Gameplay
    7/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Orientiert sich an den "alten Werten"
    Extrem überladenes, verschachteltes und unübersichtliches Interface
    Nur für MOO-Veteranen geeignet
  • Master of Orion 3
    Master of Orion 3
    Developer
    Quicksilver Software
    Release
    25.02.2003

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Halo Wars 2 Release: Halo Wars 2 Microsoft , 343 Industries
    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    Cover Packshot von Halo Wars Release: Halo Wars Ensemble Studios
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
989168
Master of Orion 3
Master of Orion 3 im Gamezone-Test
Der Quantensprung in ein neues Zeitalter, oder doch nur alte Zöpfe in neuem Gewand?
http://www.gamezone.de/Master-of-Orion-3-Spiel-14101/Tests/Master-of-Orion-3-im-Gamezone-Test-989168/
10.03.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/04/Victory.JPG
tests