Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Medievil: Ein skeletiger Held überzeugt - Leser-Test von Van_Helsing

    Medievil: Ein skeletiger Held überzeugt - Leser-Test von Van_Helsing Geschichtsbücher erzählen viele Geschichten ... und ob sie wahr oder falsch sind, lässt sich nicht immer mit Sicherheit sagen. Auch hier geht es um eine Geschichte.. die Geschichte des Sir Daniel Fortesque – einem unerschrockenen Helden aus einer fast schon vergessenen Zeit...
    Wie gesagt.. sein Name ist Daniel Fortesque, vom König zum Ritter geschlagen und zum Anführer der großen Heerscharen von Gallowmere benannt. Aber das Ganze war wohl eher weniger wegen seiner heroischen Taten oder weil ein Krieg zu befürchten war – Kriege gab es schon lange nicht mehr in Gallowmere ... viel mehr liebte der König die Geschichten, mit denen sich Sir Fortesque rühmte...
    Aber nichts währt ewig und so kam es doch, dass Sir Fortesque die große Armee auf das Schlachtfeld führen musste. Der große, böse und dunkle Magier Zarok war zurück gekehrt und führte eine Armee aus Zombies an, um eben des Königs Armee zu besiegen. Die Schlacht war schwer und wütete lang .. Aber nicht so für Sir Daniel Fortesque... Er hatte das Schlachtfeld noch nicht einmal richtig betreten und war schon gefallen – durch den ersten abgeschossenen Pfeil! So wurde ohne den großen Helden gekämpft und man war in der Lage, die finstere Armee des Zarok zu besiegen. Und auch wenn Sir Fortesque die Schlacht nicht miterlebte, er wurde zum Helden der Schlacht ernannt und man errichtete ihm ein Denkmal!
    Keiner dachte dabei mehr an Zarok .. außer daran, dass man erzählte, Sir Fortesque habe ihn erfolgreich geschlagen... und so geriet Zarok in Vergessenheit! Aber Zarok wollte und konnte nicht vergessen.. und als die Zeit reif war, kam Zarok für seine große Rache zurück!

    Das Spiel beginnt in der Krypta (die man neben dem Denkmal errichtet hatte) des Sir Daniel Fortesque – der wieder erweckt wird um erneut gegen den bösen Zorak und seine Armee anzutreten. Mittlerweile dezent verstaubt und leicht skeletiert macht sich Sir Dan auf den langen Weg ... um vielleicht doch noch ein richtiger Held zu werden!!
    Die Krypta ist ein guter Ort, sich mit der Steuerung und den Möglichkeiten von Sir Dan vertraut zu machen. Womit ich eine gute Überleitung zur Steuerung selbst habe.. Sie ist eingängig und logisch! Alle verfügbaren Tasten des Pads sind belegt! Egal ob für die Moves von Sir Dan, Kameraschwenks oder das Bedienen der verschiedenen Waffen. Erwähnen sollte man auch, dass MediEvil mit eines der ersten Games (seiner Zeit) war, das Dual Shock unterstützt war bzw. ist. Damit ist Steuerung der Figur auch wahlweise mit dem Steuerkreuz oder dem linken Stick durchführbar.
    Eben schon nebenbei erwähnt, komme ich hier zu einem wichtigen Ausrüstungsgut von Sir Dan: die Waffen! Begonnen wird mit einem alten und rostigen Schwert... nach und nach wird man aber auf weitere und auch bessere Waffen stoßen. Neben der Keule oder Wurfdolchen wird man auch ein Breitschwert und einen Hammer finden – um nur ein paar zu nennen. Alle Waffen sind dann wahlweise und je nach Bedarf und Situation einzusetzen.
    Neben den Waffen sollte Sir Dan aber auch verschiedene Items und Goodies im Game nicht ganz außer Acht lassen. Dazu gehören u.a. die Bücher (Geschichtsbücher), die er überall finden wird und die ihm viel über die letzten Jahre von Galowmere erzählen oder aber mit Tipps und Infos zur Verfügung stehen. Neben den Büchern als Info-Quelle begegnet Sir Dan immer wieder sogenannten „Wasserspeiern“! Diese haben auch oftmals wichtige Ratschläge oder wissen Geheimnisse, die für das gute Bestehen im Game wichtig sind. Einziger Nachteil bei diesen Kreaturen: sie wollen immer mit Schätzen und Edelsteinen bezahlt werden; welche man aber reichlich findet! Abwägen sollte man allerdings, ob die zu verkaufende Information von den „Speiern“ auch wirklich wichtig sind. Es gibt gewisse Informationen, die kann man sich schenken...*g*
    Aber nicht nur Schätze werden gefunden.. auch die sogenannten Runensteine, mit deren Hilfe Türen und Tore geöffnet werden. Hierbei gilt dann darauf zu achten, welcher Thematik der Stein untergeordnet ist! Eine Mond-Rune wird wohl kaum in ein Chaos-Schloß passen, oder?! *g*
    Die Energie, die Sir Dan versorgt, wird in Form einer Lebensflasche angezeigt. Diese Lebensflaschen können mittels einer Fontäne aus den Jungbrunnen aufgefüllt werden. Außerdem sollte man bemüht sein, möglichst weitere Lebensflaschen zu finden, da man so seine Energie um einiges erhöht und sich nicht so schnell dem „ungeliebten Game over“ gegenüber sieht.
    Neben der Aufgabe, sich, wie eingangs schon erwähnt, dem bösen Zarok erneut zu stellen, hat Sir Dan eine weitere Aufgabe: das Sammeln der Seelenkelche – was unter Umständen ein mühsames Unterfangen sein kann. Hat man aber einen solchen Kelch erhalten, kann man dann im Heldensaal dafür eine Belohnung erhalten ... Welche wird hier – logischerweise - nicht verraten *g*.
    Natürlich beinhaltet das Game auch eine Karte, die jederzeit eingesehen werden kann und Auskunft über den Fortschritt gibt. Allerdings werden nur die Gebiete angezeigt, die man bereits erfolgreich bewältigt hat.
    Wie die Steuerung, so konnte auch die Grafik im Game überzeugen. Sicherlich ist sie nicht wirklich herausragend, aber auch nicht schlecht. Die Bilddarstellungen sind klar, ohne großes Flimmern und auch sonst konnte ich nicht wirklich etwas negatives entdecken. Etwas schade ist, dass man sich weniger um Details Gedanken gemacht hat. Diese kamen recht selten zum Vorschein und hätten, wäre man hier etwas vielseitiger gewesen, dem Game eine ganze Spur mehr „grafischen Charme“ verpasst. Gesamt kommt MediEvil ein wenig „düster“ daher; was aber der Story und damit der eigentlichen Game-Darstellung einen gewissen Reiz verleiht! Anders würde es gar nicht wirken... Alles in allem gibt es aber keinen Grund oder Ansatz, die Grafik bei MediEvil „schlecht reden“ zu wollen; sie ist gelungen und konnte nicht zuletzt in Kombination mit der „düsteren Darstellung“ überzeugen.
    Das Gaming selbst macht einfach nur Spaß. Die Abfolgen sind logisch und lassen sich gut verfolgen. Die Bewegungsfreiheit im Spiel selbst ist großzügig und bietet Raum zum Probieren. Hat man einen Bereich frei gespielt, kann man auch jederzeit dahin zurück kehren – was manchmal nicht ganz unwichtig ist. Auch können Mauern oder Ähnliches mit Hammer oder Keule eingeschlagen werden und bieten weitere Areale oder legen versteckte Goodies frei.
    Den Sound möchte ich auch nicht unerwähnt lassen! Die Hinterlegung selbst ist sehr gut gelungen und die Geräusche fügen sich optimal ins Geschehen mit ein. Außerdem gehört MediEvil in Sachen Sound und Stimmausgabe zu den wenigen, die sich auch in der deutschen Übersetzung gut machen. Allein die Stimme für Sir Dan ist gut und witzig gelungen und auch hat man bei den Kommentaren selbst oftmals wirklich Sinn für Humor bewiesen.

    Mein Fazit: MediEvil hat Spaß gemacht vom Anfang bis zum Ende! Der Schwierigkeitsgrad ist ausgewogen und auch die Bewältigung der Aufgaben ist ohne große Probleme zu bewerkstelligen. Dazu kam dann für mich der eine oder andere Lacher aufgrund der Darstellung und / oder der Kommentare während des Spiels, so dass ich einfach nur sagen kann: MediEvil sollte man gespielt haben! Es lohnt sich in jedem Fall!

    Negative Aspekte:
    wenig Details in der Grafik, aber sonst nix

    Positive Aspekte:
    gute Spielbarkeit, witzige Kommentare

    Infos zur Spielzeit:
    Van_Helsing hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Medievil

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Van_Helsing
    8.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    9/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Medievil
    Medievil
    Publisher
    Sony
    Developer
    Sony
    Release
    06.11.2000

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Fade to Black Release: Fade to Black
    Cover Packshot von Metal Gear Solid Release: Metal Gear Solid Konami
    Cover Packshot von Urban Chaos Release: Urban Chaos Eidos , Mucky Foot
    Cover Packshot von Syphon Filter Release: Syphon Filter Sony , 989 Studios
    Cover Packshot von Hard Edge Release: Hard Edge
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
995387
Medievil
Medievil: Ein skeletiger Held überzeugt - Leser-Test von Van_Helsing
http://www.gamezone.de/Medievil-Spiel-14462/Lesertests/Medievil-Ein-skeletiger-Held-ueberzeugt-Leser-Test-von-Van-Helsing-995387/
23.02.2002
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/09/tv000006_42_.jpg
lesertests