Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Mega Race: Videodemo mit Rennspielzufallsgenerator - Leser-Test von Gonzo09

    Mega Race: Videodemo mit Rennspielzufallsgenerator - Leser-Test von Gonzo09 Würdet ihr ein Rennspiel spielen, bei dem ihr vor einem schwarzen Hintergrund ein schlecht digitalisierten Müllhaufen von links nach rechts steuert, einigen Objekten, mal anderen beweglichen und mal statischen Müllhaufen, ausweicht oder auf diese mit blubbernden Flecken schießt? Nein? Und wie sieht es aus, wenn ihr den schwarzen Hintergrund durch den Film einer niedrig aufgelösten, futurisch gerenderten Rennstrecke ersetzt? Immer noch nicht? Ok, ihr seid anspruchsvoll, ich gebe euch zwischen den Rennen noch einen alternden Max-Headroom-Verschnitt mit billigen Anzügen, billigeren Sonnenbrillen und billigsten Sprüchen, der das ganze kommentiert, als Bonus! Jetzt seid ihr aber heiß auf dieses Rennspiel! Wie es heißt? "MegaRace"!

    In der fernen Zukunft hat die Menschheit das Universum besiedelt und, weil ihnen wohl sonst nicht viel einfiel, auf verschiedenen Planeten Rennstrecken gebastelt. Danach erkannte sie die Mühe und Sinnlosigkeit der Weltraumbesiedelungskiste und kehrte lieber vor den heimischen Fernseher zurück um sich beim Ansehen von Autorennen zu entspannen. Die beliebteste Rennshow hört auf den Namen "MegaRace" und wird von Starhost Lance Boyle (gespielt von Christian Erickson) moderiert. Er ermittelt einen Fahrer/Zuschauer und setzt ihn auf einer Strecke ab, damit dieser "virtuell" von seiner Glotze aus, es mit dem härtesten Gang-Raser-Abschaum des jeweiligen Planeten aufnimmt, um jede Menge toller, ebenfalls virtueller, Preise zu gewinnen.

    Da dies für ein Rennspiel ja schon eine fast epische Handlung ist, wollen wir mal mit Cryo, den Schöpfern dieses Werkes, nicht zu hart ins Gericht gehen und uns statt dessen den Spielablauf betrachten. Wenn man mal das ganze Drumherum, auf das ich später noch eingehe, wegstreicht, bleibt ein Film, der aus der Fahrersicht eine Rennstrecke abspielt. Diese wird direkt von CD geladen und der Spieler kann diesen Abspielvorgang mittels "Gas" und "Bremse" beschleunigen oder verlangsamen. Auf diesen Film wird dann ein Layer mit den Sprites gepackt, die durch Pixelscaling an den Spieler heranrauschen, eine Technik, die z.B. auch Wing Commander 1+2 nutzten, um 3D mit 2D-Möglichkeiten zu erzielen. Die gegnerischen Fahrer werden so an den Spieler herangeholt oder weggezoomt, Objekte und Extras bewegen sich auf den Spieler in verschiedenen Geschwindigkeiten zu. Die Umsetzung dieser Effekte ist nicht einmal schlecht gelungen, vor allem wenn man bedenkt, wie sehr hier getrickst wird, um einen 3D-Effekt in einer Streckengrafik, die so 1993 sonst nicht möglich war, vorzutäuschen.

    Wesentlich problematischer, war es dann das Ergebnis als richtiges Spiel zu bewundern. Das Verhalten des eigenen Fahrzeugs lässt sich nur mit viel gutem Willen gerade mal noch schwammig nennen und es fällt sehr schwer den Gegnern auszuweichen, die Speedextras einzusammeln oder mit der Bordwaffe, von der mehrer Varianten einzusammeln sind, etwas zu treffen. Die Rennen laufen weniger nach dem klassischen Rundensystem ab, viel mehr geht es darum den Anführer der auf der Strecke befindlichen Speed-Gang auszuschalten. Dies muss innerhalb eines recht knappen Zeitlimits geschafft werden, in dem man auch zuvor noch sich mit dem Rest der Meute herumschlagen muss. Hierbei müssen aber nicht alle Feinde ausgeschaltet werden, es reicht, wenn man sich an diesen vorbeimogelt.

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1004588
Mega Race
Mega Race: Videodemo mit Rennspielzufallsgenerator - Leser-Test von Gonzo09
http://www.gamezone.de/Mega-Race-Classic-14560/Lesertests/Mega-Race-Videodemo-mit-Rennspielzufallsgenerator-Leser-Test-von-Gonzo09-1004588/
27.06.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests