Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Menace: wie alle guten Ballerspiele zusammen, nur schlechter - Leser-Test von Gonzo09

    Menace: wie alle guten Ballerspiele zusammen, nur schlechter - Leser-Test von Gonzo09 "First, there was Menace. Now Psygnosis presents a DMA designed Game. Blood Mone...". Stop, zurückspulen, Menace? Was war Menace? Während Blood Money noch fast jedem Shoot'em'Up-Fan, der jemals mit dem Amiga in Kontakt kam ein Begriff ist, kennt man Menace eigentlich nur aus diesen Introzeilen des indirekten Nachfolgers. Lohnt sich ein Trip noch weiter zurück auf Psygnosis Memory Lane bis hin nach 1988, wo einer der ersten Gehversuche der Lemmings-Schöpfer das Licht der Welt erblickte? Geht so.

    Zunächst einmal hat die hart erkämpfte Box kein Roger Dean Cover, auch wenn es ein wenig danach aussieht. Ebenfalls hat das Spiel fast keine Story, auch wenn es ein wenig danach aussieht. Irgendwas mit sechs bösen Herrschern, die sechs Gegenden mit dem übelsten Abschaum der Galaxis zugemüllt haben. Ein kleines Raumschiff startet von einem großen Mutterschiff und fliegt seinem, angesichts der feindlichen Übermacht, sicheren Ende entgegen. Aber mal ehrlich, wen interessiert denn Details schon so genau, solange man nur zünftig auf Aliens ballern darf.

    Zumindest erfahren wir, dass das Geschehen sich in den sechs Leveln des Planeten Drakonia zuträgt, die in den ersten Versionen des Spiels noch so illustre Namen wie Irem Battlestation, Konamian Graveyard oder Jungles of Capcom trugen. Zumindest in meiner Version, das Gerücht macht die Runde, dass spätere Ausgaben andere Levelnamen hatten, tendenziell, da irgendeiner der Arcadehersteller diese kleine Hommage als ernsthafte Copyrightsverletzung betrachtete. Inhaltlich gibt es nichts, was nicht schon vor 1988 hundert mal probiert und danach auch noch hundertfach wiederholt wurde. Ein High-Tech-Level, eine ungesund aussehende Riesenblutbahn, eine Art Dschungelwelt, nicht nur die Level-Namen haben alte Klassiker spendiert, auch alles andere im Spielablauf kam schon mal woanders, nur besser und innovativer vor.

    Spielerisch hat Menace dann auch einen geistigen Vater und er Apfel fiel zumindest grundsätzlich nicht weit vom Stamm. R-Type hatten die Programmierer wohl ausgiebig gezockt und wollten sich selbst an dem "kleines Raumschiff mit Extrawaffen fliegt langsam von links nach rechts duch Level"-Konzept versuchen. Ich weiß, dass diese Beschreibung auf ca. eine Trillion anderer Titel auch zutrifft, aber Menace fühlt sich beim Spielen einfach nach R-Type an. Das soll jetzt aber nicht bedeuten, dass sich Menace auch so gut spielen würde wie der Klassiker. Es fehl hier einfach ein wenig an dem letzten Schliff. Die Steuerung ist nicht ganz so genau, die Kollisionsabfrage nicht ganz so sauber und insgesamt ist das Bauchgefühl einfach nicht ganz so gut wie bei Irems Klassiker. An der Länge der sechs Level liegt das nicht, denn der Umfang geht für ein solches Spiel in Ordnung, auch der Schwierigkeitsgrad sorgt nicht dafür, die Zähne vor Wut in den Competition Pro zu schlagen. Selbst Anfänger sollten ohne allzu große Probleme zumindest bis in den vierten Level vorstoßen.

    Dass es am Ganzen hapert, liegt etwas an dem permanenten Gefühl dass alles woanders und dort sehr viel besser gespielt zu haben. Die Gegner sind nicht etwa hässlich sondern einfach nur wohlbekannt, sei es nun Darius, Salamander oder wo auch sonst sich DMA noch bedient hat. Die fast gleiche Spaceschlangen, Riesenquallen und Laserroboter habe ich schon woanders getötet und jetzt muss ich das noch mal machen, nur etwas hässlicher und mit schlechterer Spielbarkeit? Als kleinen Trost habe ich zumindest die Musik von Midi-Legende David Whittaker. Auch wenn Menace sicher keine der großen Sternstunden des Meisters war, ist die Klangkulisse doch mehr als nur überdurchschnittlich und kann über das ganze Spiel auch eine gewisse Abwechslung aufweisen. Auch die SFX klingen kernig und motivationsfördernd, zusammen mit ein paar Sprachsamples zeigen sie gut, dass der Amiga für seine Zeit recht brauchbare Soundeigenschaften hatte.

    Das große Problem von Menace besteht nicht darin, dass es irgendwie schlecht wäre, es bietet halt nur gar nichts neues, nicht einmal zu seinem Release wurde es nicht mit dutzenden anderer und besserer Titel verglichen. Und wer will schon seine Zeit mit einem Spiel verbringen, dass in einem mehr als reichhaltig gefüllten Genreteich bei den kleinen Fischen schwimmt, sprich wer will Menace wenn er statt dessen die Klassiker haben kann, von denen hier nur dürftig abgekupfert wurde? Kein Meilenstein für Psygnosis oder die Spielerwelt, nur gesunder Durchschnitt. Gespielt, ausgeschaltet und am nächsten Tag wieder vergessen.

    Negative Aspekte:
    Es gibt keine Merkmale, die das Game über den Durchschnitt nach oben ziehen oder dafür sorgen, dass man sich 24 Stunden später an das Spiel erinnern würde

    Positive Aspekte:
    Nichts an diesem Spiel ist wirklich schlecht, nur leider auch nichts wirklich herausragend gut, eine Ausnahme : gelungene Musik und SFX

    Infos zur Spielzeit:
    Gonzo09 hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Menace

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Gonzo09
    5.8
    Multiplayer
    -
    Grafik
    5/10
    Steuerung
    6/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    5/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Menace
    Menace
    Publisher
    Psyclapse
    Developer
    DMA Design Limited
    Release
    1988

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Soccer Kid Release: Soccer Kid Krisalis , Krisalis
    Cover Packshot von Walker Release: Walker Psygnosis , Psygnosis
    Cover Packshot von Chuck Rock 2 - Son of Chuck Release: Chuck Rock 2 - Son of Chuck Virgin Interactive , Core Design
    Cover Packshot von Turrican 3 Release: Turrican 3 Rainbow Arts , Factor 5
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1005585
Menace
Menace: wie alle guten Ballerspiele zusammen, nur schlechter - Leser-Test von Gonzo09
http://www.gamezone.de/Menace-Classic-14720/Lesertests/Menace-wie-alle-guten-Ballerspiele-zusammen-nur-schlechter-Leser-Test-von-Gonzo09-1005585/
17.01.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/08/Menace.jpg
lesertests