Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty - Er kam, sah, siegte!! - Leser-Test von Van_Helsing

    Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty - Er kam, sah, siegte!! - Leser-Test von Van_Helsing Gigantisch... faszinierend... umwerfend... Mit diesen drei aussagekräftigen Schlagworten kann man Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty beschreiben ... aber trotz allem nicht wirklich den Kern der Sache treffen.
    Für mich in jedem Fall ein Kaufgrund für die PS2 und die Basis für diesen Review ist die US-Version (denn ich wollte nicht mehr länger warten *g*).
    Absolut heiß erwartet kehrt Solid Snake zurück... in einer Geschichte, die verworrener (aber nicht undurchsichtig) und überraschender nicht sein kann. Den Anspruch der Story sollte man auch nicht außer Acht lassen...
    Wie ja allseits bekannt sein dürfte, arbeitet Solid Snake als der „Überagent“ für die Organisation „Philantrophy“ (Menschenfreundlichkeit). In seiner neuen Mission besteht seine Aufgabe darin, einen Tanker zu infiltrieren! Dieser Tanker beherbergt den „Metal Gear Ray“ – einen atomaren Kampfroboter, entwickelt von den US-Marines. Eigentlich sollte diese Tatsache veröffentlicht werden ... die Bevölkerung sollte aufgeweckt werden ... Aber Terroristen wissen das Vorgehen zu verhindern und so kommt alles ganz anders! Der Tanker wird gekapert ... „Metal Gear Ray“ wird entwendet... das Schiff sinkt... und Snake?? Tja, zu viel will ich dann auch nicht verraten...
    Aber das ist noch nicht alles, was der überaus hervorragenden Story von MGS2 zu Grunde liegt. Seinen Weitergang findet diese nur zwei Jahre später, nach dem Tankerunglück! Es geht um eine Bohrinsel, die genau an der Stelle errichtet worden ist, an welcher der Tanker sank .. Errichtet zum Verhindern von Umweltschäden! Es mag etwas „vorhersehbar“ wirken, wenn ich jetzt schreibe, dass eben diese Bohrinsel von Terroristen eingenommen wird und damit der Spielverlauf abzusehen ist, bzw. was für Aufgaben einen unterm Strich erwarten werden. Aber nicht nur die Bohrinsel ist quasi die Geisel der Terroristen ... auch der US-Präsident, der sich just in diesem Moment auf eben dieser Bohrinsel befand.
    Logisch natürlich, dass jetzt hier nur noch ein Super-Agent helfen kann das Schlimmste zu verhindern! Aber wer ist das?? Das ist nicht Snake... Aber wer ist es?? Und nun wird die Rolle des jungen Agenten Raiden übernommen! Ein „Grünschnabel“, der hier seinen ersten Einsatz zu absolvieren hat... Das dabei nicht immer alles glatt geht und das man mit diversen weiteren Schwierigkeiten zu kämpfen hat, dürfte wohl außer Frage stehen ...
    Für diejenigen, die rein von der Story ausgehen und sich fragen „was ist mit Snake“... denen sei gesagt: zocken! Dann wird man es erfahren...
    Zur Story abschließend noch ein Satz: auch wenn das eine oder andere „wie schon einmal da gewesen“ wirkt, bzw. vorhersehbar.. so ist die Story doch absolut perfekt inszeniert, super gestaltet und weiß vom ersten Moment an zu begeistern. Von daher ein kleiner Tipp: sich davon auf keinen Fall „abschrecken“ lassen! *g*
    Grafisch gesehen zeigt sich MGS2 von der bisher absolut besten Seite; so etwas gab es meines Erachtens noch nicht wirklich. Sicherlich gab es Spiele, die auch hier schon mehr als nur brilliert haben, aber MGS2 setzt dem nochmals die Krone auf! Beginnen wir doch einfach mal mit dem Intro ... perfekt und optimal in Szene gesetzt und lässt man sich davon einfangen (was ich mal voraussetze *g*), dann fühlt man sich allein visuell in das Geschehen mit einbezogen. Überrascht hat mich dann auch die Tatsache, dass ich nicht wirklich mitbekommen habe, dass die Intro-Sequenz vorbei ist und ich bereits mitten im Spiel war. Der Übergang war nahtlos und fließend und hat nur noch mehr Freude auf das gemacht, was einen noch erwartet. Auch glänzt MGS2 mit absoluter Detailtreue und Realismus! Was man ja doch eher seltener bei einem Game erlebt! Die Animationen und Bewegungsabläufe faszinieren und könnten kaum besser dargestellt werden. Ein für mich passendes Beispiel: wo sonst in einem Game versteckt man sich in einem Spind, erkennt die darin hängenden Pin-Up Girls und hat, wenn man die Türe von innen geschlossen hat (um sich zu verstecken) noch einen glasklaren Blick nach draußen?? Und das lediglich durch die Lüftungsschlitze?? Und wenn wir schon dabei sind ... auch niedergeschlagene Soldaten lassen sich gut in diesen Spinden aufbewahren – schließlich sollen sie einen ja nicht verraten! *g* Weitere Highlights, von grafischer Seite ... Geht man nur von den ja schon bekannten Eindrücken aus wie die Mehlsäcke, die auslaufen, wenn sie beschossen werden oder aber das Pfannen sich entsprechend bewegen, usw., usw. Grundsätzlich hat man sich sehr viel Mühe gemacht und wert auf die wirklich detailgetreue Darstellung gelegt; was anhand von zerschossenem Glas deutlich wird. Bisher habe ich solch eine Animation in keinem Game erlebt. Aber nicht nur das ... neben dem visuellen Schmanckerl bekommt man gleich den Ohrenschmaus mit dazu! Die Geräuschkulisse ist mehr als nur real gehalten! Was auf der einen Seite natürlich ein Highlight ist – ganz klar – aber andererseits keinesfalls außer Acht gelassen werden sollte, will man seine Missionen erfolgreich beenden! Ein simpler Nieser kann dafür sorgen, dass man auffliegt.. oder aber die Stahltreppe, die auf jeden Fall „beschlichenerweise“ hinter sich gebracht werden sollte. Und wenn wir schon dabei sind... Kleinigkeiten, aus dem alltäglichen Leben, können schon zur Stolperfalle werden ... man nehme als simples Beispiel die „verlorene Ladung von Vögeln“ *g* ...
    Und wenn ich schon beim Thema Sound und seinen Folgen bin... Nicht nur der Gamesound an sich, bzw. die Hinterlegung der einzelnen Moves ist optimalst umgesetzt worden. Nein, auch die Spielmusik selbst! Hierfür hat sich kein geringerer als „Harry Gregson-Williams“ ins Zeug gelegt! Zu seinen bekannten Werken – der infohalber – gehören u.a. „Armageddon“ und „The Rock“!
    Ich denke, zur Steuerung braucht es nicht viel Erklärungen... Alle diejenigen, die bereits MGS1 gespielt haben, werden absolut keine Probleme bei der Handhabung haben. Die zusätzlichen Features, die in der Fortsetzung enthalten sind, prägen sich schnell ein und stellen keine Herausforderung dar. Aber auch ungeübte Spieler werden nicht wirklich ein Problem mit der Steuerung haben! Nicht nur, dass die Bedienungsanleitung hilfreich zur Seite steht.. nach ein paar Versuchen hat man sie einfach im Griff. Sie ist einfach nur logisch aufgebaut – im Sinne des Gamers!
    Wie bereits aus dem ersten Teil bekannt, ist man dem „Waffen-System“ treu geblieben. Gestartet wird mit einer Standard-Waffe und im Laufe des Spiels erhält man neue hinzu. ABER ... Waffen gut und schön! In MGS2 nicht wirklich absolut nutzvoll! Vielmehr sollte man versuchen, seinen Waffen stecken zu lassen und die Missionen mit List und Tücke zu bewältigen! Keinesfalls steht das Töten im Vordergrund .. vielmehr die Anwendung feinst ausgeklügelter Taktik (was auch der Bewertung am Ende wesentlich besser zu Gute kommt *g*).
    Alles in allem erhält man mit MGS2 einen Toptitel vom Feinsten! Action satt, grafische Höchstleistung und auch hohe Anforderung an den Gamer! Und hat man sich erst einmal auf das Game eingelassen.. man legt das Joypad erst wieder aus der Hand, wenn man seine Missionen erfolgreich beendet hat!

    Mein Fazit: MGS habe ich, seit es bekannt wurde, dass es eine Fortsetzung gibt, einfach nur verfolgt und habe mich über jede noch so kleine News gefreut! Inzwischen habe ich meine Missionen erfolgreich abgeschlossen und ich bin schlichtweg begeistert! Egal ob die Grafik, die Anforderungen selbst oder die Bewältigung der Aufgaben! Ein Toptitel, der diese Bezeichnung wirklich verdient! Ich kann diesem Game einfach nur eine absolute Empfehlung aussprechen und raten „zocken, Leute, zocken“! *g*
    (Und mal sehen, ob die Ankündigung, dass es einen dritten Teil geben soll, eingehalten wird .. mich würde es freuen!!!)

    Negative Aspekte:
    leider etwas kurz geraten

    Positive Aspekte:
    es stimmt alles

    Infos zur Spielzeit:
    Van_Helsing hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Van_Helsing
    10.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    10/10
    Steuerung
    10/10
    Sound
    10/10
    Gameplay
    10/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    9.0/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    Cover Packshot von Jak and Daxter: The Lost Frontier Release: Jak and Daxter: The Lost Frontier Sony Computer Entertainment , High Impact Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
995395
Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty
Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty - Er kam, sah, siegte!! - Leser-Test von Van_Helsing
http://www.gamezone.de/Metal-Gear-Solid-2-Sons-of-Liberty-Spiel-14817/Lesertests/Metal-Gear-Solid-2-Sons-of-Liberty-Er-kam-sah-siegte-Leser-Test-von-Van-Helsing-995395/
24.02.2002
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/03/6034mgs03.jpg
lesertests