Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Metal Gear Solid 3: Subsistence im Gamezone-Test

    Mit neuer Kamera zeigt Snake wieder wo es lang geht. Allerdings machen erst die Extras Spaß.

    Im März 2005 ging der gute Snake, bekannt aus der überaus erfolgreichen Serie Metal Gear Solid, seinem neusten Auftrag nach: Virtueller Zeitreise sei Dank verschlug es Snake in die sechziger Jahre und damit inmitten der politischen Gegebenheiten des kalten Krieges. Sein Ziel: Der berühmte Wissenschaftler Direktor Sokolov, der an einer neuartigen und vor allem vernichtenden Waffe mit dem Namen Shagohod arbeitet. Eine Waffe, die in den falschen Händen, z.B. denen von Commander Volgin, schlimme Folgen hätte. Und um das abzuwenden muss erneut Solid Snake seine Tarnjacke überstreifen und sich auf den Weg machen, die todbringende Waffe sicherzustellen, den Bösewicht unschädlich zu machen und natürlich den Wissenschaftler und seine Einrichtung zu retten.

    Disc 1: Alles beim Alten

    Metal Gear Solid 3: Subsistence Metal Gear Solid 3: Subsistence Metal Gear bzw. Snake Fans, die bereits 2005 den Dschungel unsicher gemacht und die Waffe sichergestellt, den bösen Buben verdroschen und den Forscher gerettet haben, dürften im ersten Ansatz wenig Grund haben sich den "neusten" Ableger des Metal Gear Universums - Zusatzname Subsistence - zu kaufen. Spielerisch bemessen bewegt sich das gute Stück voll und ganz auf den Pfaden von einst und bietet keine erkennbaren Neuerungen. Optisch als auch inhaltlich gibt es nichts Neues zu entdecken und die Lösung von damals ist nun auch die Lösung von heute. Der einzige Reiz, der eventuell bestehen könnte die Abenteuer von damals erneut zu durchleben, ist allenfalls die Tatsache, dass die Kamera Bewegungsfreiheit spendiert bekommen hat. Eine sogenannte Rundum-3D-Kamera soll euch den erneuten Spielspaß versüßen. Gelungen ist die neue Kamera in jedem Fall und sie funktioniert einwandfrei. Spielerisch besehen macht es allerdings keinen Unterschied, ob man eine eingeschränkte oder uneingeschränkte Kamera verwenden kann. Anzumerken gilt, dass die vorliegende Version über keinerlei deutsche Sprachausgabe bzw. Texte verfügt.

    Neben dem umfangreichen und gewohnt Sequenz lastigen Spiel findet ihr noch ein Photoalbum für eure eigenen MGS-Schnappschüsse (lassen sich auf einer passenden Memory-Card speichern) sowie die Verlinkungsmöglich zum PSP-Ableger Metal Gear Acid .

    Disc 2: Affentheater, Zeitreise & Mehrspieler

    Metal Gear Solid 3: Subsistence Metal Gear Solid 3: Subsistence Für diejenigen unter euch, die keine Lust mehr drauf haben den Einzelspielerpart von einst mit einer neuen Kameraperspektive zu spielen, die haben vielleicht dennoch Appetit auf eine gepflegte Mehrspielerrunde. Selbige ist nämlich dank Disc Nummer zwei des Metal Gear Soldi 3 Subsistence Pack möglich. Hier tummeln sich die Klassiker des Onlinespiels und laden zu einer gepflegten Runde Deathmatch, Team Deathmatch oder auch Capture the Flag ein. Alternativ versprechen auch Rescue oder Sneaking Missions einigen virtuellen Spaß. Wem Online auch nicht ganz liegen sollte, der mag sich vielleicht auf humorige Art und Weise mit Snake ebenfalls PS2- bzw. PSP bekannten Affen vergnügen. Die tierische Kollegenbande der Jump'n Run Spiele "Ape Escape" sind in den Dschungel zu Snake gezogen und stellen so allerlei Unsinn an. Um die ruhelosen Pelztiere wieder unter Kontrolle zu bekommen, bedarf es natürlich eines Experten und das ist kein geringer als Snake. Der ist zwar alles andere als begeistert, beißt aber natürlich in den sauren Apfel und macht sich auf den Weg die Affen mit dem Blaulichthelm einzufangen. Stellt euch allerdings drauf ein, dass dieses Unterfangen gar nicht so einfach ist. Generell könnt ihr auf alle Snake typischen Fähigkeiten zurückgreifen und so versuchen die Affen lautlos und fix zu fangen. Aber auch die kleinen Pelzhintern sind nicht ganz so dumm wie man eventuell denken könnte, und sie wissen genau, wie sie Snake bzw. euch ein Schnippchen schlagen können. Und wem das als Herausforderung noch nicht reicht, der spielt am Besten gleich gegen die Zeit. So warten verschiedene Rekorde darauf von euch geknackt zu werden, was bedeutet, dass ihr eine bestimmte Anzahl von Affen innerhalb einer vorgegebenen Zeit eingesammelt haben müsst. Und so warten gesamt zahlreiche Level auf euch, in denen die Affen mit Sirene ihre Unwesen treiben.

    Metal Gear Solid 3: Subsistence Metal Gear Solid 3: Subsistence Habt ihr darauf weniger Lust und seid eher die Freunde des klassischen Metal Gear Spiels, dann dürftet ihr mit den Urväter recht glücklich werden, die ebenfalls enthalten sind. Dabei handelt es sich einmal um Metal Gear sowie Metal Gear 2 Solid Snake (erschienen 1987 und 1990 für MSX). Zusammengefasst Retro-Feeling vom Feinsten und für jeden Fan sicher ein Muss, vor allem dann, wenn man seinerzeit die Urgesteine nicht gespielt hat. Über die Grafik mag man - gemessen heutiger Standards - sicherlich nur müde lächeln. Angesichts des Umstands, dass diese Metal Gear Teile auf alle Fälle nicht nur kultig sind sondern auch maßgeblich für die Spiel- bzw. Seriengeschichte wichtig waren, kann man sich nicht beschweren. Gesamt erscheint die altertümliche Optik sauber und ohne nennenswerte Mankos. Die Anpassung ist zweifelsfrei gelungen und gibt zudem einen interessanten Einblick preis, wie einfach - optisch bemessen - man sich vor ein paar Jahren noch unterhalten konnte und davon auch noch begeistert war. Vom spielerischen Aspekt einmal ganz abgesehen, der ohne jede Übertreibung über jeden Zweifel erhaben ist. Auch in Sachen Handling wird man vor keine großen Probleme gestellt. Die Steuerung ist eingängig, einfach und vor allem gut angepasst. Natürlich darf auch der typische Sound nicht fehlen. Musikalische Untermalung als auch Spielgeräusche (Schuss- und Schlaggeräusche) haben die Zeitreise in das Hier und Jetzt gut überstanden und dabei nichts von ihrem altertümlichen Charme eingebüßt.

    Disc 3: Film-Highlights

    Metal Gear Solid 3: Subsistence Metal Gear Solid 3: Subsistence Habt ihr euch erfolgreich durch die verschiedenen Spielmodi geschlichen, geschossen und durch gearbeitet, wartet noch eine wohl verdiente Belohnung auf euch. Disc Nummer drei heißt das Zauberwort, mit der ihr filmischen Metal Gear Genuss vom Feinsten serviert bekommt. Zum einen lädt der Film Existence ein, von euch in Augenschein genommen zu werden. Hierbei handelt es sich um z.T. neu zusammen gestellte bzw. geschnittene Cut-Szenen aus dem Erfolgsspiel Metal Gear Solid 3: Snake Eater. Wahlweise könnt ihr den Streifen einfach starten und am Stück gucken oder euch einzelne Kapitel raussuchen, die es euch besonders angetan haben und diese immer wieder und wieder gucken. Passend dazu liefert Kojima Productions auch noch einen Ausblick in die Zukunft, nachdem ihr schon die Vergangenheit spielen konntet. Als Extra-Goodie, sozusagen, findet ihr auch noch den Metal Gear Solid 4 Trailer, welcher seinerzeit erstmalig auf der Tokyo Game Show 2005 gezeigt wurde.

    Metal Gear Solid 3: Subsistence (PS2)

    Singleplayer
    7,8 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Sound
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Gameplay
    7/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    großer Umfang
    gelungene Anpassung der alten Metal Gear Teile
    viel leckeres Filmmaterial (Pflichtprogramm für alle Fans)
    witzige Spielabwandlung dank der Affen mit Blaulicht
    gut integrierte 3D-Kamera im Hauptspiel
    gewöhnungsbedürftige japanische Steuerung (Kreis für ok)
    in der vorliegenden Testversion keine deutsche Sprachausgabe und Texte (nur Englisch und Französisch verfügbar, die finale Version soll deutsche Untertitel erhalten)
    spielerisch nur ein Aufguss des 2005er Spiels Snake Eater
  • Metal Gear Solid 3: Subsistence
    Metal Gear Solid 3: Subsistence
    Developer
    Kojima Productions
    Release
    05.10.2006
    Es gibt 10 Kommentare zum Artikel
    Von Mersadion
    Soul Reaver ihr Fucker 
    Von ElvisMozart
    Wann reagiert man sensibel, genau!! Wenn man die.... :-D
    Von Absalom
    Noch nie Zone of the Enders 2 gespielt? 

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    Cover Packshot von Jak and Daxter: The Lost Frontier Release: Jak and Daxter: The Lost Frontier Sony Computer Entertainment , High Impact Games
    • Es gibt 10 Kommentare zum Artikel

      • Von Mersadion Erfahrener Benutzer
        Soul Reaver ihr Fucker 
      • Von ElvisMozart Erfahrener Benutzer
        Wann reagiert man sensibel, genau!!
        Wenn man die....

        :-D
      • Von Absalom Erfahrener Benutzer
        Zitat von ElvisMozart
        Snake Eater war das, mit Abstand, geilste Spiel der PS2-Ära :-)


        Noch nie Zone of the Enders 2 gespielt? 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990915
Metal Gear Solid 3: Subsistence
Metal Gear Solid 3: Subsistence im Gamezone-Test
Mit neuer Kamera zeigt Snake wieder wo es lang geht. Allerdings machen erst die Extras Spaß.
http://www.gamezone.de/Metal-Gear-Solid-3-Subsistence-Spiel-14821/Tests/Metal-Gear-Solid-3-Subsistence-im-Gamezone-Test-990915/
20.09.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/09/TV2006091915451500.jpg
tests