Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Metal Slug 5: Schräge aber ultrakurze Ballerorgie - Leser-Test von sinfortuna

    Metal Slug 5: Schräge aber ultrakurze Ballerorgie - Leser-Test von sinfortuna Mittlerweile längst zum Kult-Klassiker avanciert, teilt die Metal-Slug-Serie die Actionspiel-Freunde schnell in zwei Lager: einerseits schreckt viele unter uns mit Sicherheit die mehr als nur etwas antiquierte Darstellung durch die scrollenden 2D-Level ab, andere Zocker hingegen freuen sich über eine knallbunte und mit Spezialeffekte übersätes Szenario in "Oldschool-Qualität". Beide Seiten dürften sich allerdings einig darüber sein, dass die Action in "Metal Slug 5" für die Sony Playstation 2 derart satt ist, dass man kaum noch zum Luft holen kommt. Meines Wissens allerdings wieder einmal nur als reine Importversion erhältlich, kam dieser sechste Teil (vergessen wir nicht "Metal Slug X" zwischendurch, daher schon Nummero 6) von SNK im Jahr 2005 auf den Markt. Korrigiert mich bitte, falls inzwischen doch eine europäische Pal-Version existieren sollte. Erstaunlich fand ich jedenfalls, dass der Schwierigkeitsgrad eine (angenehm?) große Zielgruppe zulässt, denn in diesem Teil braucht man nicht (mehr) ein chronisch stahlhartes Nervenkostüm, sondern aufgrund der unterschiedlich anwählbaren Stufen sogar Neulinge. Aber keine Angst, auch Profis kommen nicht zu kurz bzw. werden sich definitiv nicht langweilen, auf Wunsch darf es daher auch knackig schwer werden, sehr schön. Ein klarer Pluspunkt sind jedenfalls Spielwitz und unkomplizierte Handhabung, ganz klar negativ ist die (erneut) unverschämt kurze Spielzeit zu bewerten: in den fünf - größtenteils streng linearen mit wenig Alternativwegen versehenen - Spielabschnitten seid Ihr je nach Talent und Schwierigkeitsgrad in locker einer Stunde durch: das ist übel. Natürlich ist "Metal Slug 5" ein Videospiel, das man immer wieder gerne erneut in die PS2 einlegt, da es einfach sehr kurzweilig ist, dennoch darf man angesichts des sehr geringen Spielumfangs enttäuscht sein, zumal eine Online-Anbindung außen vor gelassen wurde und somit auch nicht zu einer höheren Langzeitmotivation beiträgt. Sehr spaßig aber schnell vorbei, das ist "Metal Slug 5".

    Im Brennpunkt des Geschehens stehen - wie immer - unsere engagierten Soldaten Marco und Fio (der Zweispielermodus ist daher quasi ein Muss!), die mit ihren Ballermännern, Raketenwerfern, Bomben und Granaten nur so um sich schmeißen. Ohne Verschnaufpause sprengen wir alles in die Luft, was unseren Weg kreuzt, da wir es mit einer - wenn auch vergleichsweise unspektakulären - 2D-Ansicht zu tun haben geht die Übersicht trotz des chronischen (gewollten) Chaos nicht allzu oft flöten. Dabei müssen wir aber aufpassen, dass wir nicht aus Versehen unschuldige "Passanten" mit ins Jenseits befördern oder genauer gesagt Gefangene, die wir in dem Inferno so ganz nebenbei auch noch befreien sollen. Sind wir dabei erfolgreich, werden wir durch Extras oder besser gesagt Upgrades unserer Wummen belohnt und natürlich füllt sich auch unser Punktekonto. Letzteres bietet Hardcore-Zockern selbstverständlich den Anreiz schlechthin, "Metal Slug 5" noch mal und noch mal und noch einmal zu spielen. Überlebenswichtig sind dabei nicht nur Gegenstände, die unsere Offensivkräfte verstärken, sondern auch nette Kleinigkeiten wie Panzerung bzw. Schutzschilde. Wir hätten es schließlich nicht mit einer Episode der Metal-Slug-Reihe zu tun, würden wir nicht in teils sehr unterschiedliche Fortbewegungsmittel einsteigen: illustre Mechs, Roboter, Panzer, Miniflitzer, U-Boot, Taucherglocke und weitere fliegende und fahrbare Untersätze ("Slug-Fahrzeuge") werden von uns bestiegen und umfunktioniert, wobei uns ein sonderlich großer spielerischer Freiraum nicht gewährt wird. Auch dieser fünfte Teil setzt auf brachiale Action, witzige Gimmicks und einen schnörkellosen und eben unkomplizierten Spielverlauf, weniger auf Erkundungstouren auf eigene Faust. Die Steuerung ist weniger komplex als man es ursprünglich vermuten würde: Schießen, Werfen von Granaten und Springen sind einfach belegt, dazu gesellen sich Spezialmanöver wie das Ducken bzw. Sliden unter den feindlichen Geschossen hindurch: das ist neu! Diese Ausweichmanöver in Verbindung mit gleichzeitigem Ballern macht Laune und sorgt für ein sehr dynamisches Gameplay. Schade nur, dass dies lediglich bei normalen Feinden Erfolg verspricht, bei den Obermotzen können wir die Rutscheinlagen leider kaum gebrauchen. Überhaupt ist der taktische Anspruch sehr gering, vielmehr sind primär Reaktionsschnelligkeit und sehr flinke Finger gefragt. Was die (Pseudo-)Handlung betrifft, so missfällt uns allerdings, dass altbekannte Fieslinge nicht mehr mit von der Partie sind, vielmehr neues feindliches Gesocks am Start ist, was die Metal-Slug-Veteranen sicher etwas betrübt stimmen wird. Ebenso (mehr als) schade ist zu bewerten, dass keine neuen Mordinstrumente in diesen fünften Teil implementiert wurden: MG, Doppel-Uzi, Shotgun, Raketenwerfer, Granaten & Co. sind altbekannt. Positiv hingegen ist zu erwähnen, dass die Landschaften völlig neu sind (nicht so bei Metal Slug 4, die Veteranen erinnern sich): durch dichten Urwald, den Amazonas hinab, ab in die dunklen Tiefen des Meeres, weiter in eine Industrie-Metropole und letztlich hinauf zum großen Finale, nichts ist so wie es früher war bzw. sind keine altbekannten Areale mehr mit am Start.

  • Metal Slug 5
    Metal Slug 5
    Publisher
    Flashpoint AG (DE)
    Developer
    SNK
    Release
    04.04.2006
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1007240
Metal Slug 5
Metal Slug 5: Schräge aber ultrakurze Ballerorgie - Leser-Test von sinfortuna
http://www.gamezone.de/Metal-Slug-5-Spiel-14862/Lesertests/Metal-Slug-5-Schraege-aber-ultrakurze-Ballerorgie-Leser-Test-von-sinfortuna-1007240/
23.03.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/03/TV2006030118265300.jpg
lesertests