Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Metal Slug X: Metal Slug in Reinkultur? - Leser-Test von Consolegamer

    Metal Slug X: Metal Slug in Reinkultur? - Leser-Test von Consolegamer Die berühmte Metal Slug-Reihe stand schon immer für 2D-Action in Reinkultur. Das ist auch bei Metal Slug X nicht anders, dass als erstes Metal Slug-Game auf der PS1 erschien. Metal Slug 1 erschien zwar in Japan auf der PS1, schaffte es aber nie über den grossen Teich.
    Metal Slug X an sich ist nur ein verändertes Metal Slug 2. Man bestreitet die Missionen zum Teil zu anderen Tageszeiten. Es gibt neue Gegner, z. B. die Mumienhunde. Die Waffen und Fahrzeuge wurden anders verteilt und im gleichen Zug wurde auch der Boss der ersten Mission, ein Flugbomber, mit dem der dritten Mission, ein beweglicher Panzer, vertauscht.
    Zum Storymodus: Zuerst wählt ihr einen von 4 Soldaten: Marco Rossi, Tarma Roving, Fio Germi oder Eri Kasamoto. Danach beginnt die erste Mission sofort ohne Einführung oder Zwischensequenz. Shoot em Up-typisch müsst ihr alles abballern, was euch vor die Linse kommt. Ihr bewegt euch also von links nach rechts und müsst je nach Mission, es gibt insgesamt 6, Soldaten, mumifizierte Hunde und Menschen oder arabische Säbelträger töten. Am Ende jeder Stage wartet noch ein fetter Endgegner, z. B. ein Panzer oder ein Flugzeug.
    Die Missionen sind sehr abwechslungsreich. Sie führen durch arabische Dörfer, Pyramiden, Minen und Abwasserkanäle. In den Missionen sind Waffenupgrades verteilt. So rüstet ihr euer Standartgewehr zum Maschinengewehr, zur Shotgun, zum Lasergewehr oder zum Flammenwerfer auf. Zeitweise könnt ihr auch in Fahrzeuge einsteigen: Der namensgebende Metal Slug ist ein sehr beweglicher Roboter. Slugnoid heisst ein schwerer, aber durchschlagskräftiger Panzer. Der Slug Flyer ist ein sehr agiler Flieger. Beim Camel Slug reitet man, wie der Name schon sagt, auf einem Kamel. Alle Fahrzeuge haben ein Maschinengewehr an Bord. Das Ganze ist aber nicht so brutal, wie es klingt. Das Game ist jugendfrei; es fliesst anstatt rotes nur weisses Blut.
    Der zweite Spielmodus ist die "Combat School". Das primäre Ziel hier ist es, vom Rekrut über den Private und dem General und bis zum Chef der Armee aufzusteigen. Bis dahin ist es aber ein langer Weg. Ihr versucht entweder in "Pinpoint" mit 3 Leben eine der 6 Missionen möglichst schnell zu beenden, oder in "Survival" mit nur einem Leben möglichst weit zu kommen. Das Ziel ist es, alle 6 Missionen hintereinander zu schaffen, was aber naturgemäss sehr schwer ist. Je schneller ihr in "Pinpoint" die einzelnen Missionen schafft, und je weiter ihr in "Survival" kommt, desto mehr Punkte bekommt ihr. Wenn ihr eine gewisse Punkteanzahl erreicht habt, steigt ihr einen Rang auf.
    Erst wenn ihr den Story-Modus durchgezockt habt, schaltet ihr "Another Mission" frei. Dort müsst ihr in 20 Missionen, von denen 10 erst durch gute Leistungen freigeschaltet werden müssen, eure Sprung- und Schiesskünste beweisen. Ihr springt z. B. über Mumien oder Raketen zum Ziel, oder holt mit eurem Maschinengewehr feindliche Flieger vom Himmel.
    Es ist noch eine "Art Gallery" vorhanden, bei der ihr verschiedene Konzeptskizzen und Art Works von den Charaktern, Gegnern, Fahrzeugen und der Landschaft betrachten könnt, es sind insgesamt 120 an der Zahl.
    Der Story-Modus und die "Combat School" können auch zu zweit gespielt werden. Das macht gleich doppelt Spass, da man sich zu zweit einfach besser freuen kann, wenn man einen wirklich harten Bossgegner zerlegt hat. Man kann Metal Slug X immer wieder für ein Spielchen zu zweit einlegen, da es sehr humorvoll und motivierend gemacht wurde.
    Generell ist der Umfang eher kurz geraten. Die mickrigen 6 Missionen des Storymodus' hat man locker in einer halben Stunde durchgezockt. Die "Combat School" ist da schon eher längerfristig motivierend, da man durch gute Leistungen im Rang aufsteigen kann. Der Spielmodus "Another Mission" ist nur so lange motivierend, bis mal alle Missionen freigespielt hat. Nachher nimmt man das Game aber gerne öfters hervor, um sich noch ein bisschen schneller durch die Missionen zu kämpfen.
    Die Grafik ist sehr effektvoll. Es ist immer etwas los auf dem Bildschirm, viele kleine Animationen erfreuen das Auge. Es springen Soldaten mit der zugehaltenen Nase ins Wasser oder schreiend von euch weg, kurz gesagt Slapstick pur. Leider ist das Ganze oftmals sehr pixelig, was in der Neo Geo-Version nicht der Fall ist. Auch wurden im Gegensatz zu dieser einige Animationen eingespart. Wenn man allerdings den Texturfilter der PS2 einschaltet, sieht das Ganze glücklicherweise nicht mehr so pixelig aus.
    Im ganzen Game spielt der Humor eine grosse Rolle. Wenn man viele Früchte aufnimmt, wird der Charakter extrem dick. Dadurch ist er zwar langsamer, aber seine Waffen haben eine grössere Durchschlagskraft. Durch Aufnahme eines Diätsymbols oder durch den Tod kann man wieder einen normalen Bauchumfang erreichen. Durch Kontakt mit den Ausscheidungen einer Mumie mutiert man zu ebendieser, und kann dadurch entsprechend langsamer laufen und reagieren, was natürlich ein grosser Nachteil ist.
    Der Sound ist gewohnt gut. Es sind die vielen kleinen Rufe, die einem begeistern. Auch der Soundtrack mag mitzureissen. Alles ist glasklar aus den Lautsprechern vernehmbar. Es gibt kein Rauschen oder Kratzen.
    Der Schwierigkeitsgrad in den Story-Missionen ist überdurchschnittlich leicht, die Endbosse sind aber zum Teil sehr schwer, vor allem, wenn man z. B. im Survivalmodus ohne Lebensverlust davonkommen will. Die Missionen sind auch eher auf schnelles Durchspielen ausgelegt, und nicht auf bockschwere Action, von daher ist der niedrige Schwierigkeitsgrad zu verzeihen. Im "Another Mission"-Spielmodus sind die Aufgaben schwerer, aber insgesamt immer noch leicht. Einige Aufgaben sind jedoch ziemlich knifflig, ohne starke Konzentration geht gar nichts. Zum Glück versucht man den Schwierigkeitsgrad nicht mit einer bockigen oder umständlichen Steuerung zu kaschieren, sie ist wunderbar leicht und präzise geraten.
    Zusammenfassend kann man sagen, dass Metal Slug X für jeden ein Muss ist, der sich auch nur einen Funken für Shoot em Up's interessiert. Hier passt einfach alles. Von der perfekten Spielbarkeit über die gute Technik bis hin zur grossen Abwechslung gibt es einfach nichts zu meckern. Nur der Umfang ist etwas kurz geraten. Die 6 Missionen des Story-Modus' hat man in 30 Minuten durchgespielt. Die witzig aufgemachten "Another Missions" und die "Combat School" mögen einem zwecks Highscorejagd aber doch eine ganze Weile ans Pad fesseln.

    Negative Aspekte:
    kurzer Umfang, Grafik leicht pixelig, teilweise zu leicht

    Positive Aspekte:
    motivierendes Gameplay, viel Humor, präzise Steuerung

    Infos zur Spielzeit:
    Consolegamer hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Metal Slug X

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Consolegamer
    8.8
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    9/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    10/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.0/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Metal Slug X
    Metal Slug X
    Publisher
    SNK
    Developer
    Agetec (US)
    Release
    01.08.2003

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Fade to Black Release: Fade to Black
    Cover Packshot von Metal Gear Solid Release: Metal Gear Solid Konami
    Cover Packshot von Urban Chaos Release: Urban Chaos Eidos , Mucky Foot
    Cover Packshot von Syphon Filter Release: Syphon Filter Sony , 989 Studios
    Cover Packshot von Hard Edge Release: Hard Edge
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
999475
Metal Slug X
Metal Slug X: Metal Slug in Reinkultur? - Leser-Test von Consolegamer
http://www.gamezone.de/Metal-Slug-X-Spiel-14868/Lesertests/Metal-Slug-X-Metal-Slug-in-Reinkultur-Leser-Test-von-Consolegamer-999475/
22.02.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/07/TV2003073113265100.jpg
lesertests