Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Meteos: Schon wieder ein Tetris-Klon? - Leser-Test von koerbschn

    Meteos: Schon wieder ein Tetris-Klon? - Leser-Test von koerbschn Wer die Überschrift zu diesem Spiel liesst und weiss, das es sich bei Meteos vom Spielprinzip her um einen abgewandelte Variante des Ur-Tetris handelt, der wird seinen Augen kaum trauen, wenn er merkt, das es zu diesem Spiel tatsächlich eine Hintergrundgeschichte gibt. Diese klingt jedoch für meine Begriffe auch ziemlich weit hergeholt und hört sich in etwa so an...

    "...Meteo, ein einzelner Planet wird zur Bedrohung für das gesamte Universum und dessen Lebewesen. Denn besagter Himmelskörper schleudert eine eigenartige, wandelbare Masse, genannt Meteos (wie originell) auf andere Planeten und zerstörte so einen nach dem anderen. Doch es kam der Augenblick, in dem 3 gleiche Meteos miteinander verschmolzen, gezündet worden und so zurück ins All schossen. Die verschiedenen Planeten fanden nun unterschiedliche Methoden, um die Meteos zu zünden und so von ihrer Oberfläche fern zu halten. Der Kampf beginnt..."

    Wer sich diese atemberaubende Geschichte noch einmal vollständig zu Gemüte führen möchte, der sollte zu Beginn des Spiels etwas Ruhe bewahren und die Fingerchen sowie den Stylus ruhig halten, denn sie wird kurz darauf, gefolgt von einer kurzen Demopräsentation (sehr löblich) erzählt.

    +++Grafik+++

    Das Spiel selbst ist erfreulich bunt gehalten und kann mit netten Effekten, wie zum Beispiel dem Zünden der meteos glänzen. Die Aktionen und vor allem Farben spielen sich jedoch, vom Startbildschirm einmal abgesehen, alle auf dem Touchscreen ab. Das wirklich einzigst grafische Highlight erlebt man nach Auswahl des Menüpunktes Sternenreise. Hier werden einem in einer kurzen bewegten Grafik die Eigenschaften des jeweils zu duellierenden Planeten angezeigt.

    +++Sound+++

    Für mich persönlich das Beste am Spiel. Fetzige Musikstücke lassen die Anstrengungen des Meteos-Verschiebens vergessen und eine Stunde wie eine Minute erscheinen. Am besten zu vergleichen wäre dieser Punkt mit der Musikuntermalung des PSP-Puzzlers Lumines, wenngleich an dessen Musikstücke wahrlich kaum ein anderes Knobelspiel herankommt.

    +++Steuerung+++

    Die Steuerung erfolgt ausschliesslich, bis auf einen Teil der Menüs, in welchen man optional auch mittels der Buttons und des Steuerkreuzes navigieren kann, über den Touchscreen in Verbindung mit dem Stylus oder möglicherweise (habe ich allerdings nicht probiert) über den seperat für den DS erhältlichen Ministylus für den Daumen. Diese geht überwiegend direkt und flüssig von der Hand, wenngleich der Spielablauf mit zunehmender Geschwindigkeit und Anzahl der Meteos dermassen hektisch wird, dass man gewillt ist, nur noch wild über den Touchscreen zu rutschen, um mit Glück drei passende Meteos aneinanderzureihen. Übrigens sei auch an dieser Stelle gesagt, das sich die bunten Partikelchen nur in senkrechter Form nach oben oder unten verschieben lassen, um passende Reihen zu erschaffen.

    +++Gesamteindruck/Fazit+++

    Der Spielumfang und somit die Langzeitmotivation sind in Sachen Spielmodi in etwa mit denen von Lumines für die PSP oder älteren Tetris-Varianten zu vergleichen und somit durchaus zufriedenstellend. Allerdings kann ich im Grossen und Ganzen, und da fangen die Kritikpunkte schon an, den Grossteils der Meinungen nicht zustimmen, das es sich bei Meteos um ein fantastisches Puzzlespiel handelt, welches sogar nach einigen Ansichten den Urvater Tetris übertrumpft.
    Meteos ist mir dafür einfach viel zu hektisch und grossteils auch unübersichtlich. Nur zeitweise kam ich in den Genuss, mir die bunten Steinchen anzuschauen und diese bewusst zu 3er Reihen zu kombinieren. Meist war der Zufall Vater des Gedanken und lies so ziemlich schnell Frust aufkommen und das Modul aus dem Schacht meines DS Lite verschwinden.
    Ich möchte hier jedoch das Spiel nicht gänzlich schlecht machen, denn ganz bestimmt wird es auch genug Spieler geben, die diesem Hochgeschwindigkeitsgame eine Menge abgewinnen können. Ich gehöre aber leider nicht dazu.

    Negative Aspekte:
    hektisches Spielgeschehen; viele Aktionen nur durch Zufall; für mich keineswegs eine Tetris- oder Lumines-Alternative

    Positive Aspekte:
    Klasse Sound; wem´s gefällt, den kann es durchaus lange an den Bildschirm fesseln

    Infos zur Spielzeit:
    koerbschn hat sich 0-1 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Meteos

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: koerbschn
    5.7
    Multiplayer
    -
    Grafik
    5/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    2/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    9.2/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Meteos
    Meteos
    Publisher
    Nintendo
    Release
    23.09.2005
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1005019
Meteos
Meteos: Schon wieder ein Tetris-Klon? - Leser-Test von koerbschn
http://www.gamezone.de/Meteos-Spiel-14876/Lesertests/Meteos-Schon-wieder-ein-Tetris-Klon-Leser-Test-von-koerbschn-1005019/
07.09.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/09/NZN0905Metexchsfj4.jpg
lesertests