Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Metroid Prime 3: Corruption - Würdiger Nachfolger der Top - Reihe ? - Leser-Test von Killer007

    Metroid Prime 3: Corruption - Würdiger Nachfolger der Top - Reihe ? - Leser-Test von Killer007 Quelle: videogameszone.de Metroid Prime (1) war zum Zeitpunkt seines Erscheinens und auch heute noch ein geniales Werk. Die Atmosphäre war perfekt, die Steuerung leicht und dennoch intuitiv und die Spieldauer von ca. 20 - 30h vollkommen ausreichend. Metroid Prime 2 hat leider etwas an Atmosphäre verloren - ansonsten auch ein Topgame.

    Kann Metroid Prime 3 : Corruption der bisherigen Reihe gerecht werden?

    Zuerst das, was man schon auf allen Screenshots sehen kann:
    Die Grafik ist so ziemlich genial für zurzeitige Verhältnisse.
    MP3 trumpft mit starken Effekten und toll animierten Gegnern und Umgebungen.

    Auf die Steuerung war man anfangs gespannt - schließlich schaffen es nicht alle Entwickler die Wiimote gescheit einzubauen.
    Retro Studios haben allerdings ein vorbildhaftes Schema entwickelt.
    Man hat beim Spielen wirklich ein Gefühl von Leichtigkeit - nichts hängt, nichts geht schwerfällig.

    Die Spielzeit ist ganz und garnicht kurz:
    Je nach dem wie gründlich man MP3 durchspielt, ergibt sich eine andere Zeit.

    Das wichtigste an Metroid Prime:
    Die Atmosphäre - das Gefühl von Isolation und Gefahr beim Spielen.
    Leider ist das ziemlich verloren gegangen. Das kommt dadurch, das man nicht wie im Ersten Teil allein auf fremden Planeten unterwegs ist - nein, man ist sowas wie der Master Chief in Halo. Man kämpft und hilft den menschlichen Sldaten in manchen Abschnitten und bekommt auch Unterstütztung von anderen Kopfgeldjägern.
    Trotzdem hat MP3 eine ganz eigenes Gefühl.

    Der Spielablauf hat sich auch etwas verändert:
    Anders als bei den Vorgängern verliert man zu Beginn des Spiels nicht alle Fähigkeiten. Anfangs kann man sich in eine kleine Kugel, genannt Morph Ball, verwandeln und auch aufgelandene Schüsse mit der Waffe verschießen. Gleich nach etwa 20 min Spielzeit findet man dann auch den Raketenwerfer und so geht das ziemlich flott voran, von Ausrüstung her kommt also nie Langeweile auf. Aber natürlich kann man nicht nur neue Waffensysteme freischalten und erspielen:
    Neue Visoren (Das, wo man auf dem Bildschrim durchschaut) kann man erspielen. Zu Beginn sind Combat Visor, Scan Visor und Ship Visor vorhanden. Der Combat Viseor ist der zentrale Viseor. Mit ihm geht man größten teils durchs Spiel als Standarteinstellung. Mit dem Scan Visor kann man Gegner, Objekte und Endgegner scannen um Informationen darüber zu bekommen. Und an bestimmten Stellen kann man den Ship Visor benutzten, zum Beispiel um Samus Raumschiff Objekte heben zu lassen usw...
    Auch das typische Metroid Endgegner Prinzip ist weiterhin vorhanden:
    Es gibt viele Zwischen- und Endgegner, die allesamt mit einer bestimmten Taktik zu besiegen sind. Und Retro hat sich da einiges einfallen lassen. Zu Beginn des Spiels ist man auf einem Raumschiff der Menschen, der G.F.S Olympus, und von da aus bereist man immer neue Bereiche. Zuerst den Planeten Norion, dann Bryyo und Elysia und noch einiges mehr. Die Story zieht sich wie ein roter Faden durch den Spielablauf und hat einige überraschende Wenden - auch hier wirds nicht langweilig.

    Der WiFi - Modus wird auch genutzt.
    Leider nicht zum Spielen - wenn man eine bestimmte Anzahl Gegner im Spiel erledigt hat (100,200,300.....), bekommt man einen Freundes Coupon. Den kann man dann an Freunde, die auch MP3 besitzten, senden. Durch das Scannen von Objekten und Gegnern erhält man verschiedene Punkte. Diese Punkte kann man im Hauptmenü des Spiels für Extras ausgeben, z.B. Konzeptgrafiken, Aufkleber oder andere nützliche (oder witztige) Dinge. Wenn man einen Freundes Coupon bekommt, kann man den in einen Punkt umwandeln oder weiterschicken.
    Die Coupons, die man selbst freigespielt hat, kann man jedoch nicht selbst umwandeln, man kann sie nur verschicken.

    Für Metroid Fans ist klar: Ein absolutes Muss.
    Aber auch die Metroid Neulinge können mit MP3 einsteigen - der dritte MP Teil hat nichts (bzw wenig) mit der Story der anderen Teile zu tun. Da auch das Rätseln, aber auch das Schießen geblieben ist, kann man MP3 an Adventure als auch an Shooter-Fans empfehlen.

    Negative Aspekte:
    Atmosphärisch etwas verloren gegangen

    Positive Aspekte:
    Tolle Grafik, Schöne Umgebungen, Flüssige Steuerung, Nicht-linearer Spielablauf

    Infos zur Spielzeit:
    Killer007 hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Metroid Prime 3: Corruption

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Killer007
    9.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    10/10
    Sound
    9/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    9.4/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Metroid Prime 3: Corruption
    Metroid Prime 3: Corruption
    Publisher
    Nintendo
    Release
    26.10.2007
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1007227
Metroid Prime 3: Corruption
Metroid Prime 3: Corruption - Würdiger Nachfolger der Top - Reihe ? - Leser-Test von Killer007
http://www.gamezone.de/Metroid-Prime-3-Corruption-Spiel-14898/Lesertests/Metroid-Prime-3-Corruption-Wuerdiger-Nachfolger-der-Top-Reihe-Leser-Test-von-Killer007-1007227/
19.03.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/11/3_Rundas10-000.JPG
lesertests