Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Metroid Prime: Samus betritt das 3D Zeitalter - Leser-Test von SnakeBite

    Metroid Prime: Samus betritt das 3D Zeitalter - Leser-Test von SnakeBite Nintendo ist seit jeher für traditionsreiche und gute Videospielserien bekannt. Eine von diesen Serien ist die Metroid Reihe, die sich über die Jahre einen festen Platz bei den Zockern erspielt hat. Angefangen auf dem NES dauerte es nach Super Metroid auf dem Super Nintendo viele Jahre, bis einer neuer Teil der Serie erscheinen sollte. Auf dem Gamecube war es dann soweit, Metroid Prime wurde auf die hungrige Zockermeute losgelassen.

    Wie in den Vorgängern schlüpft ihr in die Rolle von Samus Aran, einer Kopfgeldjägerin, die sich ihre Sporen im Weltall verdient. Zu Beginn von Metroid Prime erhält Samus einen Notruf von einer Raumstation über dem Planeten Taloon IV. Natürlich folgt die taffe Lady diesem Notruf, um ihm auf dem Grund zu gehen. Auf der Station angekommen muss die Heldin feststellen, dass die Station wohl angegriffen worden ist. Weiter im Inneren trifft sie auf eine Parasitenkönigin, nach einem harten aber siegreichen Kampf muss Samus von der Station flüchten, da diese abzustürzen droht. Zu allem Überfluss taucht auch noch der Anführer der Weltraumpiraten Ridley auf. Samus entkommt der Station und folgt dem Drachenartigen Ridley auf die Oberfläche von Taloon IV.

    Schon nach der ersten Ankündigung war klar, dass sich Metroid verändern würde, zumindest was die Perspektive, aus der ihr Samus steuert betrifft. Nintendo hat sich dazu entschieden die klassische Third-Person Ansicht gegen eine First-Person Perspektive auszutauschen. Wer jetzt vermutet, dass dadurch aus Metroid Prime ein Ego-Shooter wird, der hat sich getäuscht, denn Metroid Prime spielt sich immer noch so wie die Vorgänger, nur eben aus einer anderen Perspektive. Hauptsächlich beschäftigt ihr euch mit dem Erkunden des Planeten und dem aufsammeln euer ausgefallenen Ausrüstungsteile. Natürlich findet ihr im Verlauf des Spiels jede menge altbekannte Hilfsmittel, wie den sehr gut gelungenen Morphball, den Grapple Beam, oder neue Anzüge.
    So erkundet ihr also den vielfältigen Planeten, der von Lava- bis Eislevels viel Abwechslung bietet, durch Samus Augen. Um genau den Aspekt des Erforschens klar herauszustellen hat Nintendo sich ein neues Feature einfallen lassen. Mit Hilfe von Samus Visor könnt ihr eure Umgebung und auch Gegner scannen und erhaltet somit zusätzliche Informationen, die euch beim Weiterkommen helfen.
    Erfreulicherweise steuert sich die Heldin ungeheuer Präzise, so dass euch auch genaue Sprünge nicht schwer fallen werden.

    Natürlich kommen auch Kämpfe in Metroid Prime nicht zu kurz. Hier präsentiert sich das Spiel dann auch von seiner actionlastigen Seite. Damit ihr im Kampf nicht den Überblick verliert könnt ihr eure Feinde anvisieren und dann mit Hilfe der Sprungtaste seitlich ausweichen. Die Kämpfe gehen locker von der Hand und machen Spaß. Vor allem die Kämpfe gegen Bossgegner sind sehr gut gelungen.

    Die Metroid Reihe bestach schon immer durch ihre offene Spielwelt und natürlich bildet Metroid Prime da auch keine Ausnahme. Ihr könnt im Prinzip jederzeit hingehen wo ihr wollt und tun was ihr wollt. Vor allem der sehr liebevoll gestaltete Planet mit seinen Abwechslungsreichen Vegetationen lädt zum Erforschen ein.
    Überhaupt präsentiert sich der Titel optisch von einer sehr guten Seite. Nicht nur die Umgebungen sind fantasievoll gestaltet, auch die Effekte können sich sehen lassen. So spiegelt sich Samus Gesicht nach einer Explosion in ihrem Visor, oder das Visor beschlägt bei großer Hitze.

    Auch der Sound des Titels weiß zu überzeugen. Zwar bekommt ihr noch immer keine vollwertige Sprachausgabe zu hören, dafür kann aber der Soundtrack überzeugen. Jeder Abschnitt des Planeten hat seine eigene Erkennungsmelodie, die hervorragend auf die Umgebung abgestimmt wurde.

    Mit Metroid Prime ist Nintendo ein ganz großer Wurf gelungen. Die Erwartungen waren nach dem hervorragenden Vorgänger Super Metroid enorm hoch und trotzdem wurden diese erfüllt. Der Wechsel von 2D auf 3D ist wohl keiner anderen Serie so gut gelungen wie dieser. Das Gameplay kann auf ganzer Linie überzeugen und langweilt euch nie. Immer wenn euch das erforschen gerade zu langweilig wird, werdet ihr wieder in einen Kampf verwickelt und so bei der Stange gehalten. Auch optisch und akustisch präsentiert sich der Titel hervorragend. Metroid Prime bietet kaum Grund zur Kritik (bis auf die fehlende Sprachausgabe) und gehört somit in jede Sammlung.

    Negative Aspekte:
    Nintendo bleiben ihrer Linie treu und verzichten auf eine echte Sprachausgabe

    Positive Aspekte:
    abwechslungsreich gestaltete Spielwelt; hervorragender Mix aus Erforschen und Kämpfen; keinem anderen Spiel ist der Wechsel von 2D zu 3D so gut gelungen; optisch herorragend

    Infos zur Spielzeit:
    SnakeBite hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Metroid Prime

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: SnakeBite
    9.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    10/10
    Sound
    9/10
    Gameplay
    10/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    9.6/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Metroid Prime
    Metroid Prime
    Publisher
    Nintendo
    Release
    18.03.2003
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1006298
Metroid Prime
Metroid Prime: Samus betritt das 3D Zeitalter - Leser-Test von SnakeBite
http://www.gamezone.de/Metroid-Prime-Classic-14896/Lesertests/Metroid-Prime-Samus-betritt-das-3D-Zeitalter-Leser-Test-von-SnakeBite-1006298/
07.08.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/11/tv000041_25_.jpg
lesertests