Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Metroid Prime Pinball im Gamezone-Test

    Samus Aran kehrt auf Nintendos DS zurück und kugelt sich ein weiteres Mal durch die Welt von Tallon IV.

    Nach den putzigen Pokémons und dem Meisterklempner Mario schickt Nintendo ihre nächste Ikone in eine bunte Welt aus Bumper und Flipper. Die agile Dame Samus Aran bringt allerdings mit dem Morph Ball auch die passende Fähigkeit mit sich, um als Flipperkugel über diverse Sci-Fi Tische zu kullern und nebenbei massig Punkte einzusammeln. Mit reichlich Verspätung - schließlich dürfen die Amerikaner schon seit Oktober 2005 Samus durch die Gegend scheuchen - fand der etwas außergewöhnliche Ableger der beliebten Metroid Serie doch noch seinen Weg nach Europa. Wir stellten uns der neuen Herausforderung auf Tallon IV und überprüften, ob "Metroid Prime Pinball" eine runde Sache geworden ist.

    Metroid Prime Pinball Metroid Prime Pinball Das neue Abenteuer der Weltraumbraut ist zugleich ein altbekanntes Wiedersehen mit der vertrauten Welt von Tallon IV aus längst vergangenen Tagen. Wie der Titel des Spiels schon andeutet, begeben wir uns in die historischen Gefilde des GameCube Klassikers "Metroid Prime" - mit dem kleinen, aber feinen Unterschied, dass ihr euch hauptsächlich als Morph Ball durch die Oberwelt von Tallon, den Phazon-Minen, der Eiswüste von Phendarana oder den Artefakttempel kugelt. Entwickler Fuse Games (auch verantwortlich für "Super Marioball") verpackte das bekannte Szenario in sechs abwechslungsreiche Flippertische, auf denen ihr euch nach Herzenslust austoben könnt. Samus in Form des Morph Balls wird mittels der Flipper auf Höchstgeschwindigkeit gebracht und über kleine Rampen geschossen, für reichlich Punkte gegen die Bumper und Schalter gestoßen und darf gelegentlich verschlungene Wege entlang rollen. Prinzipiell haben wir es mit einem gewöhnlichen Flipperprinzip zu tun. Die Tische erinnern an reelle Arcade-Maschinen oder andere Spielumsetzungen und bieten durchaus einige knifflige Passagen. Als grundlegender und eigenständiger Flipper eignet sich "Metroid Prime Pinball" aber nicht. Zu wenig Herkömmliches gibt es zu entdecken und für Flipperexperten einfach kaum Möglichkeiten, um die Highscore auf normalem Wege in die Höhe zu treiben.

    Das Abenteuer beginnt

    Metroid Prime Pinball Metroid Prime Pinball Gewisse parallelen zwischen "Super Marioball" und "Metroid Prime Pinball" sind nicht abzuweisen, denn auch der neueste Geniestreich des Entwicklers Fuse Games verlässt sich nicht einzig allein auf simples flippern, sondern kombiniert das Gameplay mit einer gehörigen Portion "Abenteuer". Der Genre-Mix bietet abermals eine abwechslungsreiche Spielmechanik, die massig unterschiedliche Aufgaben zur Verfügung stellt. Wie damals in "Metroid Prime" müsst ihr überall in der Welt verteilte Artefakte einsammeln, um in den letzten Bereich von Tallon IV und den darin befindlichen Endkampf vordringen zu können. Die antike Ware gibt es zumeist aber nur im Austausch gegen eine erfolgreich absolvierte Miniaufgabe. Ihr müsst gleichzeitig mit mehreren Bällen bestimmte Rampen aktivieren, Gegenstände einsammeln oder wie im "Adventure" von Wand zur Wand hüpfen, um an das Artefakt in luftiger Höhe heran zu kommen.

    Metroid Prime Pinball Metroid Prime Pinball Aufgrund ausgelöster Events, entsprechend betätigter Schalter oder sonstigen Aktivitäten werden auch actionreiche Minispiele gestartet. Oftmals tauchen überall kleinere Gegner wie die nervigen Goliathwespen, ekelhaften Grabkäfer oder dem krabbenähnlichen vulkanischen Klammerbock auf - ab und an bekommt ihr es aber auch mit den Weltraumpiraten oder Metroids zu tun. Mit geschickten Fingern müsst ihr Samus gegen die Feinde flippern, wodurch diese Schaden erleiden. Ganz kampflos geben die Biester aber ihr Leben nicht ab, vor allem die Weltraumpiraten wissen ihr Dasein mit diversen Angriffen und Raketen zu verteidigen. Ist die Aufgabe gemeistert, sprich alle Feinde wurden innerhalb einer bestimmten Zeit erledigt, bekommt ihr eines der begehrten Artefakte. Jede Mission kann dabei öfters aktiviert werden und bietet weitere Gimmicks wie Extraleben, Bonuspunkte und zusätzliche Sammlerobjekte.

    Im weiteren Spielverlauf bekommt ihr es aber nicht nur mit kleinen Biestern des Metroid Universums zu tun, sondern stoßt immer wieder auf besonders dicke Endgegner. Diese mit einer langen Energieleiste versehene Bosse haben stets ein ausgeklügeltes Angriffsmuster und lassen sich nur mit Geduld und harten Attacken bezwingen. Wie im ursprünglichem GameCube Abenteuer kann die holde Maid ihren Kampfanzug mit Raketen bestücken sowie durchschlagskräftige Powerbomben abwerfen - die Erweiterungen müsst ihr euch aber ebenfalls erst einmal erspielen. Mit einer solchen Bewaffnung sollte aber auch der größte Gegner kein Problem mehr darstellen.

    Spielumfang

    Metroid Prime Pinball Metroid Prime Pinball Neben den Optionen stehen drei unterschiedliche Spielmodi zur Verfügung. Als Solist konzentriert man sich in den Einzelmissionen auf einen Tisch und versucht dort in die beste Highscore zu holen. Reichlich Multiplikatoren, besondere Boni und trickreiche Kniffs sorgen bei einem Rekordjäger durchaus für einen lang anhaltenden Spielspaß. "Metroid Prime Pinnball" ist aber eher auf die Abenteuerkomponente ausgelegt und bietet dem geneigten Flipperfan zu wenig Spieltiefe, als dass er sich ausgiebig mit dem System beschäftigen würde. Die Tische selber sind recht einfach und sehr übersichtlich gehalten. Nur ein paar Rampen befördern den Morph Ball in unterschiedliche Regionen und die wenigen Schalter wie auch Bumper erfordern kein unmenschliches Fingerspitzengefühl, um diese zu erreichen.

    Metroid Prime Pinball Metroid Prime Pinball Die sehr magere Auswahl von anfänglich nur zwei Tischen zwingt euch früher oder später geradezu, den zweiten Solomodus anzugehen. In den Multimissionen startet ihr von der Tallon-Oberwelt oder Forschungsfregatte aus und erobert den Planeten. In expliziten Herausforderungen sammelt ihr durch erfolgreiches Absolvieren der Missionsziele die begehrten Artefakte ein und aktiviert mit einer ausreichenden Anzahl Teleporter, welche euch den Zugang in neue Spielabschnitte ermöglichen. So gelangt ihr in die Phazon-Minen wie auch der Eiswüste und den Artefaktentempel. Sobald einer der neuen Tische gespielt wurde, steht dieser auch in den Einzelmissionen zur Verfügung. Zahlreiche Missionsziele, dicke Bossgegner und unterschiedlichste Boni halten den Spieler aber auch in den Multimissionen bei Laune, auch wenn das gesamte Spiel auf letztendlich sechs Tischen beschränkt ist. Wer aber einen tiefgründigen Flipper wie in der Arcade-Hallen erwartet, wird von der Spielmechanik sicherlich ein wenig enttäuscht sein.

    Metroid Prime Pinball Metroid Prime Pinball Erfreulicherweise bietet "Metroid Prime Pinball" einen Mehrspielermodus für bis zu acht Teilnehmer an. Ein einziges DS-Modul reicht schon aus, um alle anderen mit der entsprechenden Software per Download bedienen zu können. Dies ist mitunter auch der Grund für den begrenzten Umfang. Nur ein Tisch steht zur Verfügung, welcher aber speziell auf mehrere Spieler ausgelegt wurde. Prinzipiell geht es auch hier wieder auf Rekordjagd. Triff Rampen, Schleifen, Ziele, Überrollkontakte, Spinner und Kugelauswürfe, um Punkte zu ergattern. Dabei sorgen Multiplikatoren und Combos wieder für zusätzliche Zähler auf dem Highscore-Konto. Das Spiel ist beendet, wenn einer der Mitspieler die Zielpunktzahl erreicht hat. Da jeder für sich spielt, besteht der Einfluss hauptsächlich aus kleinen Racheakten in Form von Gegnern, die man seinen Kumpels auf den Hals hetzten kann. Verliert einer dabei seinen Ball, muss derjenige mit einer Reduktion seiner Punkte rechnen, was sich zusätzlich negativ auf seine Platzierung auswirken wird. Für ein kleines Duell zwischendurch ist das Spiel sicherlich gut geeignet, aber aufgrund des begrenzten Mehrspielerumfangs wird man sich nicht allzu lange damit beschäftigen können.

  • Metroid Prime Pinball
    Metroid Prime Pinball
    Publisher
    Nintendo
    Release
    22.06.2007
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991337
Metroid Prime Pinball
Metroid Prime Pinball im Gamezone-Test
Samus Aran kehrt auf Nintendos DS zurück und kugelt sich ein weiteres Mal durch die Welt von Tallon IV.
http://www.gamezone.de/Metroid-Prime-Pinball-Spiel-14902/Tests/Metroid-Prime-Pinball-im-Gamezone-Test-991337/
02.07.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/05/ds_MetroidPinball_ss_01.jpg
tests