Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Miami Vice: Womit haben wir das verdient? - Leser-Test von DickDarlington

    Miami Vice: Womit haben wir das verdient? - Leser-Test von DickDarlington Es ist bereits einige Wochen ins Land gezogen seit dem ich mir Miami Vice für die XBOX sehr günstig zugelegt hatte. Dem ein oder anderen dürfte Miami Vice ein Begriff sein, war es doch eine sehr beliebte und erfolgreiche Fernsehserie. In dieser Serie jagten die zwei Cops Crockett und Tubbs die bösen Jungs im sonnigen Miami. Insgesamt lief die Serie fünf Jahre und hat auch heute noch einige Fans. Verantwortlich für dieses Spiel ist die Entwicklerfirma Davilex die bereits schon mit Knight Rider Erfahrung im Bereich der Serienumsetzung sammeln konnte. Ob der geneigte Miami Vice Fan Spaß an diesem Spiel haben wird, oder ihr euch dann doch lieber die Wiederholungen anschaut erfahrt ihr hier.

    Die Story wurde direkt aus einer der Episoden entnommen, ist jedoch kaum der Rede Wert. Im Grunde geht es darum den Verbrechern die Miami unsicher machen zu zeigen wo es lang geht.

    Nachdem ihr das Spiel gestartet habt werdet ihr feststellen das es sich bei Miami Vice um einen 3rd Person Shooter handelt, meistens steuert ihr den toughen Sonny Crocket, dürft aer ab und zu auch dessen Partner Tubbs Befehle geben. Meistens gilt es die unzähligen Gangster mit Blei voll zu pumpen, dabei könnt ihr auf unterschiedliche Waffen wie einer Pistole oder einem Schrottgewehr zurückgreifen. Dabei haben die sehr "kreativen" Entwickler noch ein paar Rätseleleinlagen eingebaut, wie zum Beispiel einen bestimmten Schalter oder Schlüssel zu suchen. Nun wisst ihr um was es in Miami Vice geht und was ihr zu tun habt, kommen wir nun zu den Qualitäten des Gameplays. Tja wo soll man hier nur anfangen zu meckern? Bei der miserablen Kollisionsabfrage, dem misslungenen Zielsystem welches das treffen der Gegner zur reinen Glückssache macht, der eigentlich gar nicht vorhandene KI eurer Widersacher die euch fast nicht treffen wenn sie direkt vor euch stehen, oder der viel zu kurzen Spielzeit von gerade mal drei bis vier Stunden. Leider fällt mir zum Gameplay dieses Spiels überhaupt nichts positives ein, und leider gibt es bei den Punkten Grafik und Sound auch nichts gutes zu berichten.

    Die Grafik kann heutzutage selbst den größten Miami Vice Fan nicht mehr überzeugen. Die lieblos designten Charaktere und deren extrem schlechten und hölzernen Animationen sehen um es mal direkt zu sagen zum Kotzen aus. Die Levels erinnern teilweise stark an die guten alten PS1 Zeiten, und auch mit Farben wurde hier gespart. Einzig und allein die Tatsache das die beiden Miami Cops gut zu erkennen sind dürfte den ein oder anderen Spieler wenigstens ein bisschen erfreuen.

    Der Sound ist leider qualitativ kaum besser als die misslungene Grafik. Die Soundeffekte und die langweilige sich ständig wiederholenden Musikstücke sind eine Beleidigung für die Ohren eines jeden XBOX Spielers. Aber auch hier gibt es wenigstens etwas positives zu berichten, so hört ihr im Hauptmenü die Original Melodie der TV Serie, und die Synchronsprecher hören sich teilweise ganz akzeptabel an.

    Die Steuerung ist wie bereits erwähnt einfach grauenhaft und reagiert viel zu langsam. Die Tatsache das sie auch noch viel zu ungenau ist macht das zielen zur reinen Glückssache.

    Eigentlich kann ich Miami Vice selbst den größten Fans der 80er TV Serie nicht empfehlen. Hier stimmt einfach überhaupt nichts, die schlechte Grafik der nervige Sound und das unfassbar miserable Gameplay machen Miami Vice zu einem der schlechtesten Spiele das ich je gespielt habe. Auch wenn ihr das Spiel so wie ich günstig erwerben könnt, lasst trotzdem lieber die Finger davon, und investiert euer hart verdientes Geld lieber in andere Dinge, wie zum Beispiel in ein paar Burger bei McDonalds, ein neues paar Socken, oder ladet die Frau an eurer Seite ins Kino ein, den euer Geld ist in eigentlich alles sinnvoller angelegt als in dieses Spiel.

    Negative Aspekte:
    Üble Grafik, schlechter Sound, unausgereiftes und langweiliges Gameplay, ungenaue Steuerung, viel zu schnell durchgespielt um es kurz zu machen: Alles!

    Positive Aspekte:
    akzeptable Synchronsprecher, Original Soundtrack im Hauptmenü

    Infos zur Spielzeit:
    DickDarlington hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Miami Vice

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: DickDarlington
    2.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    2/10
    Steuerung
    1/10
    Sound
    3/10
    Gameplay
    2/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Bewerte dieses Spiel!
  • Miami Vice
    Miami Vice
    Publisher
    Koch Media
    Developer
    Davilex (NL)
    Release
    01.12.2004
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    Cover Packshot von Jak and Daxter: The Lost Frontier Release: Jak and Daxter: The Lost Frontier Sony Computer Entertainment , High Impact Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1004917
Miami Vice
Miami Vice: Womit haben wir das verdient? - Leser-Test von DickDarlington
http://www.gamezone.de/Miami-Vice-Spiel-16398/Lesertests/Miami-Vice-Womit-haben-wir-das-verdient-Leser-Test-von-DickDarlington-1004917/
21.08.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2010/09/miamivice0t3ayypg.jpg
lesertests