Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Midnight Club II: Kurzweiliges Rennvergnügen - Leser-Test von feuergolem

    Midnight Club II: Kurzweiliges Rennvergnügen - Leser-Test von feuergolem Des Deutschen liebstes Kind ist bekanntlich das Auto. Doch nicht nur in Deutschland sind Autos für den modernen Mann Statussymbol Nummer 1, sondern auch in den restlichen Teilen der Welt ist für so manchen Mann das Auto wichtiger als die Geburtsurkunde. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass seit jeher die Spiele-Hersteller dieser Welt ein Rennspiel nach dem anderen auf den Markt werfen, um auch wirklich jeden potentiellen PS-Fanatiker vor die Konsole zu locken. Die durchschnittlichen Verkaufszahlen eines gut gemachten Rennspiels geben den Publishern Recht. Es steht außer Frage, dass Rennspiele beliebter sind denn je.
    Während es früher nur ganz normale Rennspiele gab, muss ein profit-versierter Entwickler heutzutage schon etwas Innovativeres auf die Beine stellen, um auch genügend Käufer für sein Spiel zu finden. Hier gibt es die unterschiedlichsten Formen. Die eine Firma kauft sich eine teure Formel Eins-Lizenz, wahrlich eine Garantie für schnelle Umsätze, das andere Unternehmen hingegen setzt seine virtuellen Fahrer in futuristische Vehikel im Jahre 2038 und hofft dank Space-Setting auf viele Fans. Und dann gibt es da noch das klassische Rennspiel, bei dem man sich einfach in die Kiste setzt, dass Gaspedal durchtritt und einen Gegner nach dem anderen verheizt.
    Um letztere Kategorie handelt es sich auch bei Rockstar Games' neuem PS-Abenteuer namens Midnight Club 2. Midnight Club? Ja, da war doch mal was. PlayStation 2-Besitzer der ersten Stunde erinnern sich sicherlich noch an das eher als durchschnittlich zu bezeichnende Rennspiel mit altbackener Grafik und müder Spielmechanik. Kurzum: Viele Fans hat besagtes Spiel sicherlich nicht gefunden und es ist schon etwas verwunderlich, dass man als verwöhnter GTA-Publisher weiterhin auf ein solch vermeintlich schwaches Pferd setzt. Doch nur die Ruhe, jedes Spiel verdient eine zweite Chance. Ladys and Gentlemen, Start your Engines.

    Um es vorwegzunehmen: Rockstar Games hat offensichtlich aus den groben Fehlern des Vorgängers gelernt und liefert ein wahrlich gutes Spiel ab. Doch der Reihe nach, Midnight Club 2 steht für rasante Racing-Action im modernen Stil. Klar, dass da Einflüsse aus anderen Bereichen nicht fehlen dürfen. Für derartige Einflüsse eignet sich das gute, alte Hollywood immer noch am Besten und somit könnte das Spiel glatt als offizielles Software-Pendant zum Kino-Blockbuster The Fast and the Furious durchgehen. Illegale Straßenrennen, nett aufgemotzte Karren und ein paar miese Gestalten, die man nur des Nachts zu Gesicht bekommt - ja, die Ähnlichkeiten sind unverkennbar. Ihr schlüpft in die Rolle eines nicht näher durchleuchteten Charakters und versucht euch mit Erfolgen in besagten illegalen Straßenrennen einen beachtlichen Fuhrpark zu erfahren. Apropos Fuhrpark, fernab von Gran Turismo und Need for Speed gibt es hier keine original lizensierten Autos, sondern rein fiktive Wagen. Zumindest vom Namen her. Jedoch sollte jeder halbwegs interessierte Auto-Fan sofort erkennen, welche Autos in leicht veränderter Form ihren Weg ins Game gefunden haben.
    Doch nicht nur beim bereits erwähnten Film kupfert Midnight Club 2 gehörig ab. Auch bei der hauseigenen GTA-Reihe wurde kräftig kopiert und somit erinnert das gesamte Szenario, beziehungsweise die optische Darstellung des Spiels arg an die kultverdächtige Spielereihe. Der essentielle Unterschied besteht lediglich darin, dass man diesmal nicht aussteigen kann, sondern lediglich durch die Gegend fahren kann. Zu guter Letzt dürfte das Spiel noch mit einem anderen, ebenfalls hervorragenden und beliebten Spiel verglichen werden. Acclaims Burnout 2 stellte vor einem halben Jahr ebenfalls ein interessantes Spiel dar, dass im Grunde genommen mit einer ähnlichen Thematik daher kam. Zwar stehen bei Midnight Club 2 keine ausgedehnten Crash-Orgien im Vordergrund, jedoch liegt der Schwerpunkt der beiden Spiele eindeutig beim Thema Speed. Fans von Burnout 2 sollten sich also auch mal eine Runde Midnight Club 2 gönnen.
    Die vorangegangenen Vergleiche sollten also schon einmal einen netten Überblick über den Stil des Spiels gewähren. Ob sich das geschickte kopieren beliebter Elemente auch gut spielen lässt, ist natürlich eine andere Frage. Glücklicherweise lässt sich aber sagen, dass man im Groben und Ganzen vieles richtig gemacht hat. Wie bereits zuvor erwähnt, geht es prinzipiell darum, immer bessere Autos zu gewinnen. Die Vorgehensweise für dieses nicht ganz einfache Unterfangen gestaltet sich im Grunde genommen immer gleich. Der erste Schritt besteht darin, mit eurem Wagen bei Nacht durch die Stadt zu fahren und euch einen passenden Gegner auszusuchen. Um dies zu tun, müsst ihr euch einfach auf eurer Karte nach einer geeigneten Person umsehen, zur Zielperson fahren und diese zu einem netten Duell auffordern. Die Art und Weise, wie dies geschieht, ist allerdings als relativ schwachsinnig zu bezeichnen. So bemüht man sich manchmal minutenlang ohne jeglichen Erfolg, den anderen Fahrer auf sich aufmerksam zu machen und somit zu signalisieren, dass man ein Rennen gegen ihn oder sie fahren möchte. Hat euer Gegenüber euren Wunsch endlich verinnerlicht, müsst ihr erstmal minutenlang ohne Sinn und Verstand hinter eurem Gegner herfahren, bis dieser irgendwann entscheidet, dass ihr eines Rennens würdig seid. Eine wirklich etwas merkwürdige und vor allem nervige Variante der Provokation. Erfreulicherweise stellt dieses Verfahren nur einen Bruchteil des eigentlichen Spiels dar.

  • Midnight Club II
    Midnight Club II
    Publisher
    Take-Two Interactive
    Release
    30.04.2003
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
999546
Midnight Club II
Midnight Club II: Kurzweiliges Rennvergnügen - Leser-Test von feuergolem
http://www.gamezone.de/Midnight-Club-II-Spiel-15298/Lesertests/Midnight-Club-II-Kurzweiliges-Rennvergnuegen-Leser-Test-von-feuergolem-999546/
03.03.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/05/4_06.jpg
lesertests