Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Midnight Club: Los Angeles im Gamezone-Test

    Das aktuelle Midnight Club besitzt das Potenzial die Genre-Konkurrenz kräftig zittern zu lassen.

    Wenn für dich eine Sightseeing-Tour auch erst bei 250 km/h beginnt, wenn du dich erst wohl fühlst wenn die Mülleimer um dich herum fliegen und die Passanten panisch flüchten, während dein Triebwerk brüllt und der Turbo singt. Wenn du erst dann ruhig schlafen kannst, wenn du den Boys und Girls auf der Strasse gezeigt hast wie ein wahrer Sieger aussieht, dann bist du im Midnight Club genau richtig. Hier sind sie alle vereint, die Tuner und die Muscle-Car-Freunde, die Liebhaber der Exoten ebenso wie die reichen Besitzer der Luxuskarossen. Und allesamt kennen sie nur ein Ziel, der schnellste und bekannteste Underground-Fahrer in Los Angeles zu werden.

    Und so kommt es, dass du mit einem Koffer in der Hand einen recht windig wirkenden Typen triffst, dessen Klappe sein größtes Kapital sein dürfte. Doch immerhin ist er fähig genug dir dein erstes Auto zu besorgen. Du hast die Wahl zwischen einem 1983er Golf GTI, einem 1988er Scirocco und einem 1998er 240 SX, allesamt Kisten die ihre besten Zeiten wohl schon hinter sich haben. Aber um dich erst einmal in der Szene bekannt zu machen, sollten sie reichen. Zudem wirst du sowieso, sobald du die ersten Credits verdient hast, die Tuningwerkstatt aufsuchen um mehr Leistung aus deinem Auto zu kitzeln.

    Willkommen in Los Angeles!

    Midnight Club: Los Angeles Midnight Club: Los Angeles Kaum hast du dich für dein erstes Auto entschieden, wirst du auch schon zu einem Checkpoint-Rennen eingeladen. Denn die ersten Rennen im Spiel dienen dazu sich mit den grundlegenden Funktionen vertraut zu machen. Wir lernen, dass wir die anderen Tuner einfach per Lichthupe zu einem Rennen herausfordern können. Manchmal beginnt das Rennen direkt an der Stelle wo wir sie dazu aufforderten, manchmal aber ist die Fahrt zum Startpunkt selbst schon ein Rennen. Es hat zwar keinen Einfluss auf die Herausforderung selbst, aber du kannst mit einer guten Leistung deine Reputation steigern. Die wiederum wirkt sich direkt auf die dir angebotenen Rennen aus. Denn es ist wohl klar, dass sich die Könige der Strasse mit keinem Anfänger abgeben. Da brauchst du schon das entsprechende Fahrzeug und die entsprechende Erfahrung, damit sie dich überhaupt bemerken.

    Midnight Club: Los Angeles Midnight Club: Los Angeles Das integrierte Handy nimmt im Spiel eine zentrale Rolle ein, gemeinsam mit dem GPS. Per Handy nehmen die anderen Fahrer mit dir Kontakt auf, um dich herauszufordern, und per Handy hast du direkten Zugriff auf die Missionsliste, eine Auflistung aller aktuell verfügbaren Rennen. Diese sind ebenfalls auf der komplett in 3D gehaltenen Stadtübersicht eingezeichnet, wo du, wie auch in der Missionsliste, einfach einen gewünschten Fahrer anwählen kannst, woraufhin dich das GPS zu ihm (oder ihr) leitet. Dabei sind die pulsierenden Marker von besonderer Bedeutung, denn hinter ihnen verstecken sich die Missionen, welche die Geschichte vorantreiben. Die anderen sind zwar nicht weniger herausfordernd oder gar leichter zu bewältigen, dienen aber primär dazu Geld zu verdienen um seine Autos aufrüsten und sich neue zulegen zu können. Zwar kann man sich theoretisch von einer Story-Mission zur nächsten hangeln, dann hat man es aber ziemlich schnell mit recht starken Gegnern zu tun. Denn so lieb ihr euren ersten Wagen auch gewonnen habt, gegen die größeren Kaliber habt ihr damit keine Chance.

    Die verschiedenen Rennarten

    Um schon im Vorfeld zu erkennen wie stark das jeweilige Gegnerfeld ist, sind diese auf der Übersichtskarte in verschiedenen Farben markiert. Hinter den grünen Markern verbergen sich die leichtesten Gegner, wohingegen wir gegen die Roten nur wenig Chancen haben. Oft aber hilft schon ein leistungsstärkerer Turbo oder eine aufgebohrte Maschine um aus den roten gelbe Gegner zu machen. Das System beachtet also die Leistungsfähigkeit unseres eigenen Wagens zur Berechnung der Siegchance.

    Midnight Club: Los Angeles Midnight Club: Los Angeles Von den normalen Rennherausforderungen gibt es insgesamt fünf verschiedene in Midnight Club Los Angeles. Als erstes währen da die ganz normalen Checkpoint-Rennen quer durch die Stadt. Sie besitzen einen Start- und einen Zielpunkt, und wie man die Checkpoints dazwischen erreicht bleibt ganz uns überlassen. Das gleiche gibt's dann noch mal über mehrere Runden gefahren, also mit einem kombiniertem Start/Zielpunkt der mehrmals durchfahren wird, bis die geforderte Rundenanzahl erreicht wurde. Bei den Zeitrennen handelt es sich genau um das wonach es sich anhört, also Herausforderungen bei denen wir eine vorgegebene Zeit unterbieten müssen. Zwar befinden sich dabei keine gegnerischen Fahrer auf der Strecke, aber der "zivile" Verkehr ist durchaus noch vorhanden und so ein Zeitrennen während der Rush Hour kann ganz schön anspruchsvoll sein. Die sogenannten Rotlicht-Rennen funktionieren im Grunde wie die Checkpoint-Rennen, allerdings ganz ohne Checkpoints. Es wird lediglich ein Start- und ein Zielpunkt vorgegeben, der sich meist am anderen Ende der Stadt befindet, und wie man dorthin kommt liegt wiederum ganz am Geschick des Fahrers. Denn selbstverständlich werden uns in MCLA wieder viele Abkürzungs- und Sprungmöglichkeiten geboten, nach denen man immer Ausschau halten sollte. Sie sind nämlich auch sehr hilfreich um die verfolgende Polizei abzuschütteln, welche die Raserei in ihrer Stadt überhaupt nicht gerne sieht. Bei den Freeway-Rennen schließlich handelt es sich um Fahrten ausschließlich auf dem die Stadt umgebenden Freeway. Dort treiben sich spezielle Fahrer herum die offensichtlich auf der Autobahn leben und nur darauf warten herausgefordert zu werden. Das spannende an diesen Rennen ist, dass sie sofort beginnen wenn wir den konkurrierenden Fahrer anblinken. Keine Fahrt zu einem Startpunkt ist nötig, die Autos werden nicht einmal auf gleiche Höhe gebracht, stattdessen beginnt das Duell auf der Stelle. Die Herausforderung bei den Freeway-Rennen besteht in dem dichten Verkehr, weswegen man ihren Ausgang auch bis zuletzt nicht vorhersehen kann. Denn schon kleine Unfälle arten gerne in Massenkarambolagen aus, in denen man stecken bleiben oder sie zu seinem Vorteil nutzen kann.

    Midnight Club: Los Angeles Midnight Club: Los Angeles Neben den eben beschriebenen normalen Herausforderungen gibt es auch ganz spezielle, welche wir im Laufe der Karriere freischalten. Durch sie erfahren wir über unser Handy, Sidekick im Spiel genannt. Was recht oft an uns herangetragen wird sind die Turniere, also einfach eine Reihe von nacheinander zu fahrenden Rennen. Es gewinnt wer zum Abschluss der Serie die meisten Punkte einheimste. Kann man die normalen Rennen jederzeit neu starten, beispielsweise weil wir glauben hoffnungslos zurück zu liegen, geht das bei den Turnieren nicht. Ein Turnier kann nur komplett neu gestartet werden, aber nicht einzelne Rennen davon. Ebenfalls recht herausfordernd gestalten sich die Einsatz-Rennen, ein Duell bei dem sich die zwei Fahrer vorher auf eine bestimmte Summe einigen die der Sieger dann gewinnt. So richtig nasse Hände gibt's aber erst bei den Pinkslip-Rennen, denn bei diesen setzt man nichts Geringeres ein als sein Auto. Gewinnt man, erhält die eigene Garage Zuwachs, verliert man, geht man zu Fuß heim. Fast schon etwas an GTA erinnern die Liefermissionen, auch wenn wir dabei keine ominösen Päckchen sondern einfach nur bestimmte Autos an ihr Ziel bringen müssen, und das möglichst schnell und unbeschädigt, was die Belohnung steigert. Ebenfalls typisch Rockstar sind die Vergeltungsmissionen ausgefallen, bei denen man im Auftrag der Werkstatt säumigen Kunden die Autos zu Schrott fahren muss, ohne sein eigenes zu demolieren. Denn diese Leute ohne Geld scheinen umso mehr Freunde zu besitzen, welche ihren Kumpel nicht alleine lassen und sich kräftig einmischen.

  • Midnight Club: Los Angeles
    Midnight Club: Los Angeles
    Publisher
    Take-Two Interactive
    Release
    24.10.2008

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von WRC 5 Release: WRC 5
    Cover Packshot von Ride Release: Ride Milestone
    Cover Packshot von MotoGP 14 Release: MotoGP 14 Milestone
    Cover Packshot von The Crew Release: The Crew Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991929
Midnight Club: Los Angeles
Midnight Club: Los Angeles im Gamezone-Test
Das aktuelle Midnight Club besitzt das Potenzial die Genre-Konkurrenz kräftig zittern zu lassen.
http://www.gamezone.de/Midnight-Club-Los-Angeles-Spiel-15300/Tests/Midnight-Club-Los-Angeles-im-Gamezone-Test-991929/
23.10.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/10/MCLA_HUD_004.jpg
tests