Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Midway's Greatest Arcade Hits: Nostalgie-Quartett - Leser-Test von sinfortuna

    Midway's Greatest Arcade Hits: Nostalgie-Quartett - Leser-Test von sinfortuna Beim Namen "Midways Greatest Arcade Hits" wird manch einer von Euch kurz aufhorchen, eine Vielzahl allerdings nichts oder zumindest nur sehr wenig mit diesem Namen anfangen können, schätze ich. Klar ist jedenfalls, dass nur eingefleischte Fans steinalter Arcade-Titel als Zielgruppe für dieses GBA-Modul in Betracht kommen, nicht zuletzt angesichts der vergleichsweise steinzeitlich anmutenden Präsentation jener Hits Ende der 80er Jahre werden die Jüngeren von uns aller Voraussicht nach blitzschnell abwinken. Ursprünglich gaben sich alle vier auf diesem Modul befindlichen Games vor Urzeiten in den Spielhallen als Automatenversion die Ehre und konnten seinerzeit die Fangemeinde über alle Maßen begeistern. Doch seit jeher sind nahezu zwei Jahrzehnte vergangen, die einstigen Kultspiele haben viele unter uns schon längst vergessen bzw. noch nie etwas von ihnen gehört.

    Midway gab sich im Jahr 2002 einen Ruck und brachte diese kleine Spielsammlung auch auf unseren europäischen Markt, doch selbst die Veteranen bzw. Helden von einst unter uns müssen schon ziemlich schnell erkennen, dass Faszination und Spielspaß sich in Grenzen halten. Schuld daran ist keineswegs die spartanische Präsentation, denn selbstverständlich hat sich am extrem spartanisch wirkenden Design jener Uralt-Klassiker nichts geändert, doch irgendwie will der Funke nicht so recht überspringen, zumindest nicht bei allen Games. Zudem wiegt schwer, dass der Umfang dieser "Sammlung" doch sehr bescheiden ausgefallen ist, was angesichts des damaligen Kaufpreises von circa 60€ schon ein harter Brocken ist. Lediglich Nostalgie-Freaks kommen hier ansatzweise auf ihre Kosten, doch selbst für diese dürfte nach schätzungsweise fünf bis sechs Stunden der Ofen aus sein, schätze ich. Und das ist eindeutig zu wenig und riecht verdammt arg nach Abzocke.

    Wie dem auch sei, uralte Williams-Klassiker geben sich hier ein Stelldichein, wie übrigens damals so üblich sind die Schwierigkeitsgrade knackig hoch anzusiedeln, Anfänger und Gelegenheitszocker werden nicht den Hauch einer Chance haben. Allen voran das (einst) berühmte "Defender", einem Ballerspiel der ganz alten Schule, in welchem Ihr Euch in Kamikaze-Manier ins Getümmel stürzt, in Eurem Raumgleiter quer über den Bildschirm düst und unentwegt Aliens zerbröselt..... wenn's denn gut läuft. Schließlich waren die Außerirdischen mal wieder ganz schrecklich böse und entführten unschuldige Männchen, denen wir selbstverständlich in Windeseile zur Hilfe eilen. Dauerfeuer ist hier unentwegt angesagt, neben dem Fließband-Geballer - welches im Übrigen ein Höchstmaß an Konzentration und Reaktionsschnelligkeit erfordert - verschafft Ihr Euch durch Warp-Funktion und nette Smartbombs zumindest vorübergehend etwas Luft.

    In "Robotron 2084" ballern wir ebenfalls in alle möglichen Himmelsrichtungen und nehmen es immer wieder aufs Neue mit feindlichen Armeen an Cyborgs auf, die wir schnellstmöglich in ihre Einzelteile zerlegen. Dies erschien mir sowohl als anstrengendstes aber auch mitreißendstes Abenteuer auf diesem Modul, dies mag aber natürlich auch Geschmackssache sein. Erneut in den unendlichen Tiefen des Weltalls befinden wir uns bei dem Shoot'em Up namens "Sinistar" - Ballerspiele bildeten das meines Erachtens herausragendste Genre der 80er Jahre - und bei "Joust" machen wir es uns auf dem Rücken eines Straußen bequem und führen vor einer mittelalterlich anmutenden Kulisse Duelle mit unserer Lanze aus, jenes Game gefiel mir mit Abstand am Wenigsten, ist aber - wie gesagt - nur meine ganz persönliche Meinung. Steuern lassen sich sämtliche Spiele nach einer kurzen Eingewöhnungsphase (Trial-and-Error-Verfahren) tadellos, die Übersicht solltet Ihr aufgrund der sehr unspektakulären 2D-Perspektive eigentlich immer behalten, was aber definitiv nicht der Fall ist. Speziell bei den Shoot'em Ups wimmelt es nur so vor Feinden bzw. feindlichen Projektilen, so dass Ihr oft mehr oder weniger panisch von einem Ende des Bildschirms zum nächsten düst und wieder zurück, Ruhephasen gibt es praktisch keine. Stahlharte Nerven und eine Engelsgeduld sind neben einem weit überdurchschnittlichen Talent nötig, um diese knackigen Shooter-Abenteuer letztlich mit heiler Haut zu überstehen, dies steht jedenfalls außer Frage.

    Zur Präsentation an sich will ich in diesem Fall ausnahmsweise nicht im Detail eingehen, denn dass sowohl Grafik und Sound von vor 15 bis 20 Jahren mit nichts von heute mehr zu vergleichen sind, versteht sich quasi von selbst. Mini-Sprites vor oft einfarbigen (nicht selten schwarzen) Hintergründen, keinerlei Animationen geschweige denn Spezialeffekte und ein monotones Hintergrundgedudel mit extrem abwechslungsarmen Soundeffekten waren seinerzeit absoluter Standard. Dass sich ein Großteil der Videospielgemeinde schon nach wenigen Minuten, wenn nicht sogar Sekunden gelangweilt abwendet, ist daher teils verständlich, der Spielspaß erschließt sich eher ausschließlich den Arcade-Freaks. Mit der Gesamtbewertung dieser ungewöhnlichen kleinen Spielsammlung für den Gameboy Advance tue ich mich daher in diesem Fall etwas schwer, schließlich denke ich, dass glatte 50% gerechtfertigt sind.

    Negative Aspekte:
    Vorsintflutlich anmutende Präsentation, kleine Zielgruppe, knüppelharter Schwierigkeitsgrad, zu geringer Umfang

    Positive Aspekte:
    Für Fans des Arcade-Genres durchaus interessant, Nostalgie-Flair, technisch sauber umgesetzt

    Infos zur Spielzeit:
    sinfortuna hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Midway\'s Greatest Arcade Hits

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: sinfortuna
    5.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    3/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    3/10
    Gameplay
    6/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Midway's Greatest Arcade Hits
    Midway's Greatest Arcade Hits
    Publisher
    Midway Games
    Developer
    Midway Games
    Release
    29.11.2001

    Aktuelles zu Midway's Greatest Arcade Hits

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Ratatouille Release: Ratatouille THQ , Heavy Iron Studios
    Cover Packshot von Polarium Advance Release: Polarium Advance Nintendo
    Cover Packshot von Rayman Raving Rabbids Release: Rayman Raving Rabbids Ubisoft
    Cover Packshot von Tom & Jerry Tales Release: Tom & Jerry Tales Warner Bros. Home Entertainment Group , Sensory Sweep
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1003635
Midway's Greatest Arcade Hits
Midway's Greatest Arcade Hits: Nostalgie-Quartett - Leser-Test von sinfortuna
http://www.gamezone.de/Midways-Greatest-Arcade-Hits-Classic-15332/Lesertests/Midways-Greatest-Arcade-Hits-Nostalgie-Quartett-Leser-Test-von-sinfortuna-1003635/
21.02.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/11/midway_06.jpg
lesertests