Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Might & Magic 3 - Isles of Terra: Jaopsheltem - Leser-Test von RAMS-es

    Might & Magic 3 - Isles of Terra: Jaopsheltem - Leser-Test von RAMS-es Nachdem wir brav den fiesen Sheltem in MIGHT & MAGIC 2 besiegt hatten, dachten wir die Welt wäre wieder vollkommen in Ordnung. Doch da haben wir uns deftig getäuscht. Der Weise Corak ruft uns auf die Isles of Terra und erklärt uns, daß wir nur ein popeliges Hologram von dem Bösewicht erledigt haben und daß der Kerl immer noch frei sein Unwesen treibt. New World Computing und John van Caneghem schickt uns in MIGHT & MAGIC 3 - ISLES OF TERRA wieder in die Welt der Macht und Magie. Im Gegensatz zum ersten Teil der Reihe, der noch vorsintflutlich anmutete, und dem zweiten Teil, der zwar schon etwas bunter gestaltet wurde (EGA Grafik), erwartet uns bei MIGHT & MAGIC 3 - ISLES OF TERRA ein Sprung in grafischen Präsentation der Extraklasse. Endlich können wir unser Abenteuer in VGA Grafik bestehen und erfreuen uns der Unterstützung aller zu diesem Zeitpunkt gängigen Soundkarten.

    In MIGHT & MAGIC 3 - ISLES OF TERRA jagen wir angeleitet von Corak seinen persönlichen Intimfeind Sheltem. Dazu müssen wir aber erst einmal die Teile der Weltenlegende suchen und diese wieder zusammensetzen. In diesem Abenteuer stoßen wir und unsere Party auf zahllose Schätze, Fallen, Rätsel, hilfreiche und eher hinderliche Zeitgenossen. Wir dürfen uns außerdem einmal wieder mit den unerschöpflichen Horden von Monstern herumschlagen. Gerade zu Beginn von MIGHT & MAGIC 3 - ISLES OF TERRA machen diese Fieslinge der noch unerfahrenen Party richtig Kopfschmerzen. Da sollte man schnell für die möglichst beste Ausrüstung sorgen und auch das regelmäßige Speichern nicht vergessen.

    Soweit ist bei MIGHT & MAGIC 3 - ISLES OF TERRA eigentlich alles beim alten geblieben. Wir basteln uns wieder einmal eine sechsköpfige Party zusammen. Zu unseren Gruppe kann man in der Taverne und den anderen Lokalitäten noch zwei weitere Kampfgefährten hinzu anheuern. Diese arbeiten für uns allerdings auf Tageslohn Basis, so daß diese Unterstützung ordentlich ins Geld geht. Die einzelnen Helden werden aus bestimmten Rassen und Klassen zusammen gestellt und verfügen über die tollenspieltypischen Fähigkeiten. Mit dieser Truppe kämpfen wir uns langsam durch die riesige Landschaft von MIGHT & MAGIC 3 - ISLES OF TERRA. Da geht es durch Höhlen, Berge, Flüsse, Wiesen, Hügel, Wüsten und Vulkane. Dies wird komplett in einer recht bunten 3D Perspektive präsentiert. Die gesamte Welt von MIGHT & MAGIC 3 - ISLES OF TERRA ist in Quadrate unterteilt. Ein gutes Dutzend Inseln mit jeweils unterschiedlichem Klima wollen untersucht werden. Auch die Art der Bewohner ändert sich von Insel zu Insel.

    MIGHT & MAGIC 3 - ISLES OF TERRA bietet wie aus dem zweiten Teil bekannt, neben der Hauptqueste auch zahlreiche Nebenaufträge, die ordentlich Bargeld in die Kasse spülen. Diese Aufträge erhält man entweder in den Städte oder in abgelegenen Hütten und Wohnwägen. Die Geschäfte in der Stadt, wie Banken, Gilden, Arenen und Wirtshäuser habe feste Öffnungszeiten, also muß man immer auf die Uhr schauen. In den Gasthäusern kann man ausruhen und Nahrungsmittel nachkaufen. Das ist äußerst wichtig, denn bei MIGHT & MAGIC 3 - ISLES OF TERRA muß man stets auf die Ernährung der eigenen Party achten. In der Gilde der Zauberer kann man die verschiedensten Zaubersprüche gegen harte Währung erwerben. Auch wichtig sind Skills wie Bergsteigen oder Schwimmen, die man ebenfalls nur gegen viel Gold kaufen kann. Deshalb ist am Anfang sehr wichtig die eigentliche Hatz nach Sheltem erst liegen zu lassen und für ordentlich Gold zu sorgen. An bestimmten Skills bekommt zu Beginn von MIGHT & MAGIC 3 - ISLES OF TERRA bei der Charaktererstellung schon einige wenige mit. Diese hängen von der gewählten Klasse und Rasse ab. Hat zum Beispiel ein Mitglied der Party die Fähigkeit Orientierungssinn erscheint oberhalb der Charakterbilder in einem Kristall die Himmelsrichtung, was die Orientierung immens erleichtert. Ein anderer wichtiger Skill ist das Kartenzeichnen, erst wenn man dies beherrscht kann man auf eine dreidimensionale Automapping Funktion zurückgreifen. Fast noch wichtiger ist jedoch der Gefahrensinn, der durch die am oberen Fensterrand befindliche Fledermaus dargestellt wird. Droht Gefahr, fängt das Vieh an seinen Mund zu bewegen. Für das Entdecken von Geheimgänge gibt es ebenfalls einen Skill, dieser wird durch die Bewegungen eines Arms am rechten Bildschirmrand visualisiert.

  • Might & Magic 3 - Isles of Terra
    Might & Magic 3 - Isles of Terra
    Publisher
    New World Computing
    Developer
    New World Computing
    Release
    1991

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Hi-Leg Fantasy Release: Hi-Leg Fantasy Games Express , Games Express
    Cover Packshot von Dragon Slayer 1 - Eiyuu Densetsu Release: Dragon Slayer 1 - Eiyuu Densetsu Hudson Soft , Falcom
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 02/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
999048
Might & Magic 3 - Isles of Terra
Might & Magic 3 - Isles of Terra: Jaopsheltem - Leser-Test von RAMS-es
http://www.gamezone.de/Might-und-Magic-3-Isles-of-Terra-Classic-15356/Lesertests/Might-und-Magic-3-Isles-of-Terra-Jaopsheltem-Leser-Test-von-RAMS-es-999048/
25.11.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests