Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Mike Tyson Boxing: Müde Fäuste - Leser-Test von sinfortuna

    Mike Tyson Boxing: Müde Fäuste - Leser-Test von sinfortuna Der Erwerb offizieller Lizenzen bezüglich "großer Namen" ist vergleichsweise selten ein Garant dafür, dass es sich um ein hochwertiges Videospiel handelt. Ganz im Gegenteil, in steter Regelmäßigkeit wird der Inhalt oder das Gameplay oder auch die Spieltechnik an sich derart vergurkt, dass es sich um ein absolut minderwertiges Game handelt. In erster Linie soll durch den bekannten Namen eine große (ahnungslose) Käuferschaft angelockt werden, die dann in der Regel später (wenige Tage nach dem Kauf) ganz schön dämlich aus der Wäsche schaut. Im Fall von "Mike Tyson Boxing" für den Gameboy Advance sieht es eigentlich ähnlich aus, leider. Zwar handelt es sich bei diesem Sportspiel nicht um reinrassigen Videospiel-Müll, doch besonders bemerkenswert ist es ganz sicher nicht, was uns Ubisoft mit diesem Modul bietet. Mag die Präsentation an sich noch vergleichsweise in Ordnung gehen, so steckt im vorliegenden Fall der Teufel im Detail, zahlreiche Mängel sorgen insgesamt für ein zumindest leicht unterdurchschnittliches Spielerlebnis.

    Eine besondere Hintergrundgeschichte oder Rahmenhandlung gibt es hier bei "Mike Tyson Boxing" für den GBA "natürlich" nicht, dies war aber bei einem Boxspiel auch nicht zu erwarten gewesen, insofern ich dies dem Game nicht unbedingt negativ ankreiden möchte. Was die Spielmodi betrifft, so dürfen wir unter anderem im Einzelmodus die Fäuste fliegen lassen, wahlweise gegen einen Computergegner oder aber auch einen menschlichen Kontrahenten. Ein Mehrspielermodus wurde somit zum Glück berücksichtigt, vorausgesetzt, Ihr verfügt über zwei Gameboys, zwei Module und das entsprechende Verbindungskabel, versteht sich. Alles Andere wäre aber speziell bei einem Boxspiel im Hinblick auf die Langzeitmotivation und auch den gesamten Unterhaltungswert fatal gewesen, schätze ich. Den Solospieler erwartet jedenfalls zudem ein Turniermodus, in welchem das K.-O.-System vorherrscht, was bedeutet, dass Ihr bereits nach der ersten Niederlage die Segel streichen bzw. Eure Boxhandschuhe einpacken und nach Hause gehen dürft, Eure Vorstellung wäre in einem solchen Fall erst einmal vorzeitig beendet. Kernpunkt dieses GBA-Titels dürfte zweifellos der Karriere-Modus sein, indem wir praktisch als Niemand anfangen und die Boxfachwelt mit (hoffentlich) zahlreichen Siegen auf uns aufmerksam machen. Durch das regelmäßige Bestreiten vieler (immer schwieriger werdenden) Fights klettern wir im Erfolgsfall die Weltrangliste Stück für Stück immer weiter nach oben, völlig klar dürfte dabei sein, dass wir es letztlich auf den ersten Weltranglistenplatz abgesehen haben und als wahrer Box-Champion - eben eines Mike Tyson würdig - in die Geschichte eingehen möchten.

    Sowohl die uns präsentierte Optik als auch Soundkulisse erfüllt dabei zumindest durchschnittliche Ansprüche, die man an ein Modul für den GBA stellen darf. Die isometrische 2D-Perspektive von schräg oben verschafft uns einerseits den nötigen Überblick - zumindest meistens - und sorgt zugleich dafür, dass wir uns halbwegs mittendrin im Kampfgeschehen fühlen. Sieht es im Boxring an sich im Hinblick auf eine bunte Farbgestaltung und die Größe der beiden Boxathleten noch ganz ordentlich auch, so sind die Hintergründe sehr detailarm ausgefallen, wie oft so üblich bei Boxgames ist die Kulisse, sprich das Publikum, in punkto grafischer Gestaltung nicht besonders erwähnenswert, quasi nicht der Rede wert. Von größerer Bedeutung ist dabei allerdings die Tatsache, dass es mit gekonnten oder gar geschmeidigen Animationen der Spielfiguren nicht sonderlich weit her ist, ziemlich schwerfällig und vor allem erschreckend abwechslungsarm kommen diese rüber. Ein richtiges Box-Feeling geschweige denn eine heiße oder besonders dichte Spielatmosphäre will angesichts der doch eher blassen Protagonisten so nicht entstehen. Was die Soundkulisse betrifft, so enttäuschen weniger die Melodien - da diese regelmäßig bei Boxspielen keine Rolle spielen, während des Fights quasi nichts zu suchen haben - als vielmehr die Soundeffekte, die aus meiner Sicht nur noch mit Müh und Not als durchschnittlich bezeichnet werden können. Immerhin, es gibt sie, so manch ein Laut der Kämpfer und auch eine Reaktion des Publikums sind hörbar, die Schlaggeräusche unterscheiden sich hingegen praktisch nicht. Im Großen und Ganzen darf die Präsentation aber noch als solide bezeichnet werden.

    Ordentlich Magenschmerzen verursachten bei mir - neben den bereits erwähnten schlappen Animationen der Kämpfer - der fehlende Tiefgang. Damit beziehe ich mich primär auf die viel zu geringen Möglichkeiten, den Kampf bestreiten zu können, es mangelt einfach an genügend unterschiedlichen Schlagvarianten, um auch auf lange Sicht hin mitreißen oder begeistern zu können. Das Boxen mag in den ersten Minuten ganz unterhaltsam sein und sowohl beim Turnier- und Karrieremodus im Solo- als auch beim Klöppen im Zweispielermodus ein paar Tage motivieren, doch dann ist es urplötzlich vorbei mit der "Herrlichkeit", quasi nichts reizt mehr zum erneuten Anspielen oder gar nochmaligen Durchzocken einer Karriere. Der Spielverlauf wird rasend schnell monoton, es fehlt an Abwechslung wie auch an Tiefgang, demzufolge die ersten Gähnattacken nicht lange auf sich warten lassen. Die Spielspaßwertung kann demnach mit 45% nur äußerst bescheiden ausfallen.

    Negative Aspekte:
    Wird rasend schnell langweilig, eintöniges Gameplay, anspruchsloses müdes Gekloppe ohne jegliche Taktik, kaum unterschiedliche Schlagvarianten, schlappe Animationen

    Positive Aspekte:
    Kurzfristig unterhaltsam, Karriere- und Turniermodus, Zweispielerspaß

    Infos zur Spielzeit:
    sinfortuna hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Mike Tyson Boxing

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: sinfortuna
    4.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    5/10
    Steuerung
    5/10
    Sound
    5/10
    Gameplay
    3/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von FIFA 07 Release: FIFA 07 Electronic Arts
    Cover Packshot von Top Spin 2 Release: Top Spin 2 Flashpoint AG (DE) , Power and Magic Development
    Cover Packshot von Mario Power Tennis Release: Mario Power Tennis Nintendo
    Cover Packshot von Mario Golf: Advance Tour Release: Mario Golf: Advance Tour Nintendo
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1003957
Mike Tyson Boxing
Mike Tyson Boxing: Müde Fäuste - Leser-Test von sinfortuna
http://www.gamezone.de/Mike-Tyson-Boxing-Classic-15421/Lesertests/Mike-Tyson-Boxing-Muede-Faeuste-Leser-Test-von-sinfortuna-1003957/
01.04.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests