Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • ModNation Racers: Nette Unterhaltung für zwischendurch, mehr leider nicht - Leser-Test von PhilCassidy

    Mit Little Big Planet, welches exklusiv für die Playstation 3 und Nachfolgend für die Playstation Portable herauskam, hat Sony mit dem Protagonisten des Spiels, nämlich Sackboy, eine Art Kultfigur geschaffen. Sackboy lässt sich mi vielerlei Kostümen, Stickern und sonstigen Teilen versehen, dass man Online auf viele witzige oder interessante Kreationen anderer Spieler trifft und auch seinen eigenen Sackboy präsentieren kann. Sony strebt nach dem Erfolg natürlich einen zweiten Teil an, der lange Zeit unbestritten war. Um bis dahin die Lücken quasi zu füllen, probiert es Sony mit dem Fun-Racer ModNation Racers. Der Titel biete "Litte Big Planet" ähnliches, dies vor allem im Bezug auf den Editor. Aber reicht das um dem Titel auf der Playstation Portable, auch für Playstation 3 erhältlich, einen großen Sprung zu verschaffen oder ist Sonys Fahrender Baukasten nur heiße Luft auf der mobilen Playstation...; dies und noch mehr lest ihr im folgenden Review.

    Im nett gestalteten Menü erwarten den Spieler folgende Menüpunkte: Zum einen die "Rennzentrale", von der sie aus Rennen starten. Desweiteren gibt es "Designstudios", wo man neue Strecken, Karts und Mods (die Figuren des Spiels) zusammenbasteln kann oder diese auch nach Belieben bearbeiten kann. Unter "Mein Zeug" kann man sich seine Leistungen oder aber auch seine Statistiken des Spiels ansehen. Unter "Community" kann man sich Online Statistiken ansehen oder Level downloaden bzw. veröffentlichen.
    Wer sich im Einzelspieler Modus in einer Karriere herumschlagen will, der wählt den entsprechenden Menüpunkt um eine Neue Karriere anzufangen oder aber auch fortzufahren.

    Tag (sprich: Täg) heißt unser Protagonist, in dessen Rolle wir im Karriere Modus schlüpfen und mit dessen Hilfe wir an die Spitze der MRC steigen, der ModNation Racing Championship. Begleiten tun uns ein mürrischer alter Kauz, der ehemals auch Rennen gefahren ist, und eine gute Freundin, die sich um die Farbe unseres Karts kümmert. Während unserer Rennen gibt uns unser alter Mechaniker immer ein paar Tipps oder lässt Sprüche los; das ist manchmal hilfreich aber in einigen Situationen auch nervig.
    Zwischendurch, nachdem wir einige Rennen beendet haben, gibt es die Show MRC mit den beiden ungleichen Moderatoren Biff Tradwell und Gary Reasons. Ist Biff ein eher Actionliebhabender Typ, da ist sein Kollege eher das ungleiche Stück: Er ist nämlich der eher "normale" langweilige Typ. Trotzdem, die beiden lassen keine Situation aus um sich irgendwie bloßzustellen, dumm nur, dass Opfer des ganzen, so gut wie immer Gary ist.

    Werden wir mit ein wenig Unterhaltung zwischen den Rennen beglückt, sind die Rennen da nicht minderwertig anders. Mit unserem Mod (also Protagonist Tag) und unserem kleinen Kart versuchen wir gegen 5 andere Mods anzutreten um möglichst als Erster über die Ziellinie zu fahren.
    Zu Beginn eines Rennens stehen alle Karts, ala Formel 1, auf ihren Positionen. Nachdem die Lampe, die auf dem Bildschirm angezeigt wird, Grün erreicht können wir auch schon losfahren. Sollten wir zu Beginn genau bei Grün Gas gegeben haben, dann bekommen wir einen kleinen Geschwindigkeitsschub als Belohnung. Das wichtigste ist, dass wir unsere Turboanzeige füllen um alles aus unserem Kart, also an Möglichkeiten, rauszuholen.
    Mit Stunts, Positionsgewinn oder das Treffen von Gegnern füllen wir diese Anzeige und nutzen sie dann auch sinnvoll, indem wir ein wenig mehr Gas geben oder indem wir uns mit einem Schild vor Gegnerischen Angriffen schützen. Diese Aktionen kosten uns aber Energie aus der Turboanzeige, sodass wir diese stetig versuchen müssen diese aufzufüllen.

    Um die Turboanzeige zu füllen gilt es verschiedene Dinge während eines Rennes zu tun. Sollten wir mit unserem Kart um einige Kurve fahren, so lohnt es sich zu driften um möglichst sauber um die Ecke zu kommen und auch die Turboanzeige zu füllen; es gilt immer: Je länger eine Aktion ist, desto mehr Turbo können wir nutzen um unseren Gegner einen Schritt voraus zu sein oder zumindest dies zu versuchen. Fahren wir in einem Rennen einen Hügel entgegen, deren Ende ziemlich weit entfernt ist, so haben wir Chancen, während des Fliegens ein paar Umdrehungen zu machen Die, sollten wir wieder wohlbehalten auf der anderen Seite aufzukommen, uns eine Menge Turbo für unsere Anzeige gutschreiben. Aber auch einen Turbo für Umsonst gibt es, indem wir Rampen mit Pfeilen befahren, die uns dann für kurze Zeit einen Schub geben mit dem wir uns dann an unserer Konkurrenz vorbei schmuggeln können; blöd nur, dass es auch sein kann, dass unsere Gegner auch mal die ein oder andere Abkürzung nutzen.

    Wer Offline noch nach unterhaltenden Modi sucht der wird enttäuscht: Die drei Möglichkeiten "Bis zum letzten Kart", "Action-Rennen" und "Reines Rennen" sind ziemlich langweilig und bringen, bis auf weiteres, nichts.
    Die sogenannten "Mod Jobs" sind Auszeichnungen, die wir im Spielverlauf erreichen oder durch bestimme Dinge erhalten können. Mit diesen Mod Jobs schalten wir neue Karts oder neue Designs für unseren Mod frei; wer also alles freischalten will, der sollte sich an die Aufgaben machen, die die Mod Jobs für ihre Freischaltung benötigen.
    Die Editoren gibt es für den Mod, Strecken und auch Karts. Will man also seinen eigenen Mod entwerfen, dann macht man sich im Editor einen, den man dann mit zwei Augen (die sich auch unterscheiden können) mit einem Hemd, einer Hose und auch Schuhen versehen kann. Desweiteren kann man seinen Mod noch Accessoires, wie Mützen oder Masken, Bärte sind auch dabei um den eigenen Mod möglichst Individuell zu machen.
    Wer Online spielen will, der wird sicherlich nicht enttäuscht; außer der Variante Ad Hoc zu spielen, kann man auch mit Spielern aus Aller Welt fahren um denen zu zeigen, wie gut man doch ist. Problem hierbei ist, dass der Online Modus extrem fordernd ist und man so gut wie nie sicher vor irgendwelchen Waffen ist, die die Konkurrenz auf unser eins feuert. Jedes Ecke, jede Abkürzung muss genutzt werden um eine möglichst gute Platzierung zu ergattern oder gar zu gewinnen; ein durchaus spaßiger, wenn auch fordernder Modus, da die eigens erstellten Strecken für einen selber noch unbekanntes Terrain ist; sollte der Ersteller dieser Strecke mit Hindernissen übertrieben haben, dann hat auch ihre Konkurrenz daran zu knabbern.

    Grafisch ist das Spiel wirklich nett. Die vielen Strecken (27 Stück + unzählige Online Strecken) sorgen für Abwechslung und sind mit Liebe zum Detail erstellt worden und fordern den Spieler auch mit Abkürzungen, die man auf den ersten Blick nicht sehen kann. Die Zwischensequenzen während der Karriere sehen ordentlich aus und unterhalten auch, nur merkt man, dass oftmals etwas nicht Lippensynchron ist. Die Mods die sich erstellen lassen sind so individuell und vor allem im Online Modus trifft man immer wieder auf skurrile Mods. Leider gibt es auch ein paar Clipping Fehler, die vor allem dann auffallen, wenn man mal ausversehen von der Strecke abkommt. Es kann nämlich mal sein, dass sie durch den Zaun fahren können um wieder auf die Strecke zu kommen oder dass sie aus irgendeinem Grund nicht mehr reinkommen. Sollte man bei einem Sprung ebenfalls unglücklich angefangen haben, so rasen sie dann beispielsweise einfach durch einen Berg, bis sie dann automatisch wieder auf die Strecke gebracht werden; ein wenig Feinschliff wäre hier sicher angebracht gewesen.

    Der Sound von ModNation Racers ist bei der Synchronisation gut gelungen. Die vielen Sprecher machen ihren Job gut und man kann sie mit den Mods, die sie verkörpern gut identifizieren. Leider gibt es mal ein paar Ungereimtheiten, wenn die Sprecher nicht lippensynchron sind. Während des Rennens werden sie von fetzigen Sound begleitet und auch sonst passt die Musik im Hintergrund recht gut zum Spiel.
    Die Steuerung ist bis auf weiteres recht einfach. Das Kart lässt sich oftmals recht schwammig steuern, das ist dann auch der Fall, wenn sie mal in der Kurve gegen die Bande knallen und der Wagen einfach umschwenkt oder wenn das driften mal nicht so klappen will. Dennoch sind die anderen Dinge, wie das Waffen abfeuern, oder das vollführen von Stunt und auch das erstellen einer eigenen Strecke gut hinbekommen worden und nerven nicht.

    Fazit: ModNation Racers hat eine nette Karriere, die durch die netten Zwischensequenzen zwischen den Rennen, immer wieder aufgelockert wird. Mit dem Kommentatoren Duo Biff Tradwell und Gary Reasons haben sie manchmal auch etwas zu lachen auch wenn die Witze eher Kinder ansprechen dürften. Die Grafik passt zum Spiel hat leider mit ein paar Clipping Fehlern zu kämpfen; der Sound und die Steuerung sind bis auf weiteres auch gut beherrschbar.
    Leider sind Offline Spieler im Nachteil, da sie bis auf die Karriere sonst nichts machen können, außer Mods oder Strecken zu erstellen; doch was nützt dies, wenn man keinen Hat mit dem man dies teilen kann. Dafür gibt es dann Ad Hoc oder gleich den Online Modus, der alles Mögliche aus dem Spiel rausholt, auch wenn der Editor mit Beschränkungen zu kämpfen hat, wenn man seine Strecke mal spektakulärer machen will oder mit vielen Details versehen will.
    Wer sich ModNation Racers für die Playstation Portable zu legen will, der muss einfach die Möglichkeit haben Online zu spielen, da dem Spiel sonst die Luft ausgeht, was an der doch eher schwankenden Abwechslung liegt; ein brauchbarer Fun-Racer für zwischendurch.

    Negative Aspekte:
    wenig Abwechslung zum Ende hin, schwache Einzelspieler Modi, ab und an Clipping Fehler, kurze Karriere (rund 3std.), Strecken Editor beschränkt, schwammige Steuerung

    Positive Aspekte:
    niedliche Grafik, passender Sound, guter Online Modus, umfangreiche Editoren, Mod Jobs erhalten Langzeitspaß, Action, für Zwischendurch

    Infos zur Spielzeit:
    PhilCassidy hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    ModNation Racers

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: PhilCassidy
    7.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    6/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.3/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • ModNation Racers
    ModNation Racers
    Developer
    Sony
    Release
    21.05.2010

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von WRC 5 Release: WRC 5
    Cover Packshot von Ride Release: Ride Milestone
    Cover Packshot von MotoGP 14 Release: MotoGP 14 Milestone
    Cover Packshot von Motorcycle Club Release: Motorcycle Club Bigben Interactive , Kylotonn Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1009863
ModNation Racers
ModNation Racers: Nette Unterhaltung für zwischendurch, mehr leider nicht - Leser-Test von PhilCassidy
http://www.gamezone.de/ModNation-Racers-Spiel-247/Lesertests/ModNation-Racers-Nette-Unterhaltung-fuer-zwischendurch-mehr-leider-nicht-Leser-Test-von-PhilCassidy-1009863/
28.05.2010
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2010/05/ModNationPSP_sc002.JPG
lesertests