Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • MotoGP 2 im Gamezone-Test

    MotoGP aus dem Hause THQ geht in die zweite Runde und hat noch einmal kräftig zugelegt.

    Ultimate Online-Racing in Perfektion

    Mit MotoGP 2, nicht zu verwechseln mit der MotoGP Reihe aus dem Hause Namco, ist THQ wieder ein ganz großer Wurf gelungen. Wenn man den Entwicklern glauben darf, handelt es sich dabei um das technisch ausgereifteste Motorradrennspiel überhaupt, was man dem Game gerne abnimmt. Denn egal ob man im Arcade-Mode über die Pisten heizt oder doch lieber den Simulations-Mode bevorzugt, immer zeigt sich MotoGP 2 von seiner Schokoladenseite. Doch auch die vielen verschiedenen Spielmodi können begeistern, die offline wie online alles bieten was man erwarten darf.

    Offline stehen uns 16 offizielle Strecken und 22 Fahrer der Saison 2002 zur Verfügung, sowie vier neue Maschinen die es im Vorgänger noch nicht gab. Klar, dass es das Einzelrennen, das Zeitrennen und natürlich die Meisterschaft gibt, welche dazu dient Strecken und Videos freizuschalten. Die Videos beinhalten übrigens die besten Szenen der Saison 2002 und sind wirklich ein Schmankerl für Fans des zweirädrigen Motorsports. Auch die Herausforderungen sind wieder mit von der Party, dieses Mal über 50 Stück davon. Damit also ist man schon eine Zeit lang beschäftigt. Wirklich vorbildlich ist, dass man selbst beim offline spielen - insofern die Xbox auch ans Netz angeschlossen ist - die Bestzeiten und Highscores der Freunde betrachten kann, was einen natürlich anspornt deren Bestzeiten zu überbieten.

    Der Punk aber geht erst beim online spielen so richtig ab, denn die Xbox Live Features sind vorbildlich ins Spiel integriert. Egal ob man ein schnelles Match oder ein Opti-Match mit insgesamt 16 Fahrern austragen will, alles ist nur einen Tastendruck entfernt und sehr übersichtlich gestaltet. Anfragen in die Freundesliste eingetragen zu werden, werden ebenso angezeigt wie wer gerade online ist und mit uns spielen möchte. Die zugehörige Lobby funktioniert wie aus anderen Xbox Live Spielen bekannt, man kann sich also vor dem Rennen mit den anderen Spielern noch etwas unterhalten, und glänzt ebenfalls durch ihre einfache Bedienung.
    Einzig im Rennen selbst kam es bei unserem Test schon Mal zu einem Verbindungsabbruch oder leichten Rucklern in der Bildwiedergabe, was aber stark von der Qualität der eigenen Verbindung abhängen dürfte. Dafür haben die Entwickler alles getan um das unfaire Abkürzen zu unterbinden, indem die Motorräder abseits der Strecke extrem abgebremst werden. Dies sollte wieder für faire Highscores und Bestzeiten sorgen, was ja beim Vorgänger leider nicht mehr der Fall war.

    Die Physik der Motorräder wird von der Engine schon sehr realitätsnah simuliert und erlaubt dem Spieler eine Einstellung in Prozent vorzunehmen. So kann man sich vom Arcade Mode quasi stufenlos bis zur Simulation vorarbeiten. Dieser Wert lässt sich auch beim Opti-Match einstellen um möglichst Mitstreiter zu finden die dem eigenen Skill entsprechen. Da man die Vorder- und Hinterradbremse auf die Schultertasten gelegt hat, ist es ein leichtes sich die verschiedenen Stunts anzueignen, da man beide Bremsen sehr dosiert einsetzen kann. Gleichzeitig steht einem auch noch der rechte Analogstick zum Gas geben und Bremsen zur Verfügung, womit jeder die für ihn optimale Steuerungsart finden sollte.

    Die gebotene Grafik glänzt vor allem wegen ihres Geschwindigkeitseindrucks, der ab 200 km/h von einem leichten Motion Blur Effekt unterstützt wird, der aber so dosiert eingesetzt wird, dass es nicht gleich das ganze Bild verschmiert. Ganz im Gegenteil entsteht ein schöner Tunnelblick mit leichter perspektivischer Verzerrung. Die Pisten selbst orientieren sich, der Lizenz sei dank, stark am Original und besitzen demzufolge einen recht hohen Wiedererkennungswert. Rennspielern dürften die Strecken sowieso schon aus anderen Racern bekannt sein. So liegt es in der Natur der Sache, dass manche Strecke etwas karg wirkt, andere wieder vor Details nur so strotzen. Die Motorräder selbst hingegen, inklusive der Fahrer, sind durch die Bank sehr gut gelungen und gefallen wegen ihrer hohen Polygonanzahl genauso wie ihren gelungenen Animationen. Zu bemängeln gibt es eigentlich nur die selten und kurz auftretenden Framedrops, die für ein kurzes Zucken in der ansonsten flüssigen Bildwiedergabe sorgen, egal ob man auf 50 oder 60 Herz Bildwiederholfrequenz geschaltet hat. Diese treten aber wirklich nur selten auf und stören den Spielfluss nicht.

    Die Soundkulisse wartet vor allem mit gut gelungenen Motorsounds auf, die sich selbstverständlich von Bike zu Bike unterscheiden, denn eine dreizylindrige Aprilia hört sich eben anders an als eine japanische Honda mit doppelter Drehzahl. Selbst wenn man die erarbeiteten Erfahrungspunkte benutzt um seine Maschine zu tunen wird der Sound das Maschine bissiger und rauer. Doch auch die nicht zu unterschätzenden Umweltgeräusche klingen sehr real und wurden hervorragend erstellt, z.B. wenn man die Piste verlässt und im Schotter zu stehen kommt, vermeint man tatsächlich die Steinchen zu hören wie sie einem um die Ohren fliegen. Der Soundtrack bietet uns, gut zum Thema passend, harte rockige Töne, die man aber auch nicht Heavy Metal Fans zumuten kann. Sehr schön auch der Eindruck der entsteht wenn man einen Unfall baut und die Musik komplett weggeblendet wird, damit die Crashsounds auch richtig zur Geltung kommen.

    MotoGP 2 (XB)

    Singleplayer
    8,5 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Sound
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Gameplay
    9/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Geniale Engine
    suchtförderndes Gameplay
    offline wie online viele verschiedene Spielmodi
    hervorragende Xbox Live Unterstützung mit Highscores und Bestzeitlisten
    Selten auftretende Framedrops, die sich besonders beim 16 Mann Startfeld zeigen. Allerdings treten diese wirklich nur kurz und selten auf
  • MotoGP 2
    MotoGP 2
    Publisher
    THQ
    Developer
    Climax
    Release
    16.05.2003

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Cars Race-O-Rama Release: Cars Race-O-Rama THQ
    Cover Packshot von SBK 09 Release: SBK 09 Codemasters , Milestone
    Cover Packshot von Speed Racer: Das Videospiel Release: Speed Racer: Das Videospiel Warner Bros. Interactive , Sidhe Interactive
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
989286
MotoGP 2
MotoGP 2 im Gamezone-Test
MotoGP aus dem Hause THQ geht in die zweite Runde und hat noch einmal kräftig zugelegt.
http://www.gamezone.de/MotoGP-2-Spiel-23844/Tests/MotoGP-2-im-Gamezone-Test-989286/
22.05.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/05/TV2003052215534500.jpg
tests