Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Mutant League Hockey: Mutanteneishockey - Leser-Test von ShadowAngel

    Mutant League Hockey: Mutanteneishockey - Leser-Test von ShadowAngel Eishockey ist ja schon in der Realität eine recht harte Sportart und wo verweichlichte Fußballer schon nach einem zarten Tritt minutenlang über den Rasen rollen, schlagen sich Eishockeyspieler auch schon mal die Zähne aus. Das macht Spaß und ist beste Unterhaltung für die ganze Familie.

    Electronic Arts ist im Videospielbereich bekannt für ihre mehr oder weniger akkuraten Simulationen der NHL Hockey Reihe, aber 1994 wurden sie Publisher für eine gänzlich andere Version von Eishockey: Mutant League Hockey. Entwickelt wurde es von Mutant Productions, die kurz zuvor schon mit Mutant League Football ein ähnliches Spiel veröffentlichten.

    Wie der Name schon sagt, hier treten Mutanten, Orks und Skelette und lauter andere abgefahrene Gruselgestalten an und die haben verstanden, worauf es beim Eishockey ankommt: Den Gegner möglichst schnell und effektiv platt zu machen.

    Vor dem Spielstart darf man erstmal auswählen, ob man ein Einzelspiel macht oder in die Playoffs einsteigt. Einen Saisonmodus gibt es leider nicht. Man darf Spieldauer und Arena auswählen, man kann mit oder ohne Penalties spielen - aber wer will das schon - und man kann den Gewaltgrad einstellen: Stufe 5 ist gerade gut genug. Dann wählt man sein Team, alle haben natürlich Fantasienamen und sind unterschiedlich stark.

    Endlich geht es aufs Eis und schon beim Bully merkt man die Unterschiede. Man drückt fleißig auf Taste A und schlägt den gegnerischen Spieler so, dass man zuerst an den Pck kommt. Taste A ist generell zum Schlagen da und zum Einsatz von Waffen. Natürlich gehören Waffen zum Eishockey, der Schläger ist ja langweilig und so werfen die Fans mitunter auch anständiges Gerät wie Kettensägen oder Äxte aufs Eis, die sammelt man auf und macht aus dem nächst besten Spieler schon mal Hackfleisch. Die Einzelteile bleiben auf dem Eis liegen und sind fortan eine fiese Stolperfalle. Ab und zu tun sich Löcher in der Eisfläche auf. Fällt man hinein, hat man einen Spieler weniger. Mal abgesehen davon, dass es mächtig Spaß macht, die Gegner ins Nirvana zu schicken, hat es auch den Sinn, dass man ein Match gewinnen kann, wenn man so viele Spieler des Gegners vernichtet, dass sie keine komplette Mannschaft mehr haben.

    Eishockey kann man auch noch spielen. Irgendwie zumindest und da spielt es sich dann, wie NHL Hockey. Man kann natürlich Tore erzielen und ein Spiel auch auf "faire" Weise gewinnen. Aber wer will das schon? Zum Glück hat man auch noch Schlägereien eingebaut, dabei sieht man beide Kämpfer zur Hälfte aus der Seitenperspektive und man kann sich nun solange prügeln, bis die Zeit abgelaufen ist oder einer der beiden zu Boden geht. Was ich auch sehr niedlich finde, ist die Drittelpause, wo in der Realität eine Eismaschine über das Eis tuckert, taucht hier ein riesiger Wurm auf, der die Leichenteile frisst.

    Statistiken gibt es natürlich auch noch, so kann man sich nach dem Match ansehen, wie viele Schüsse und Checks man machte, wie viele Spieler getötet wurden und wie viele im Eis begraben wurde.

    Grafisch präsentiert sich das Ganze eher im Comiclook auf Basis der NHL '94 Engine. Die Musik ist recht unspektakulär, ansonsten hat man die Soundeffekte von NHL übernommen und nur die Orgelmusik ausgetauscht. Das Ganze rauscht aber recht stark und klingt nicht wirklich gut.

    Insgesamt ist Mutant League Hockey natürlich nicht als Eishockeysimulation gedacht. Es soll Spaß machen und das Hauptaugenmerk, liegt ganz eindeutig auf dem Einsatz von Waffen und weniger auf dem erzielen von Toren. Spaß macht das Ganze aber trotzdem, vor allem zu zweit.

    Negative Aspekte:
    Läuft nicht so flüssig wie NHL 94

    Positive Aspekte:
    Eishockey mit Waffen, Fallen und Schlägereien, was will man mehr?

    Infos zur Spielzeit:
    ShadowAngel hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Mutant League Hockey

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: ShadowAngel
    8.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    7/10
    Sound
    5/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von FIFA Soccer 96 32X Release: FIFA Soccer 96 32X
    Cover Packshot von NBA Action 95 Release: NBA Action 95
    Cover Packshot von Davis Cup World Tour Release: Davis Cup World Tour Tengen , Loriciel
    Cover Packshot von NHL Hockey '93 Release: NHL Hockey '93 Electronic Arts , Highscore
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1005872
Mutant League Hockey
Mutant League Hockey: Mutanteneishockey - Leser-Test von ShadowAngel
http://www.gamezone.de/Mutant-League-Hockey-Classic-24119/Lesertests/Mutant-League-Hockey-Mutanteneishockey-Leser-Test-von-ShadowAngel-1005872/
08.04.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/10/Mutant_League_Hockey__SS_.jpg
lesertests