Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • MySims Racing im Gamezone-Test

    Die putzigen Sims beweisen in MySims Racing dass sie auch als Rennfahrer eine überzeugende Figur machen.

    Nachdem die Sims nun schon in diversen Spielen auf der Wii ihre Wandlungsfähigkeit bewiesen haben, versuchen sie sich in MySims Racing nun auch als Rennfahrer. Stilistisch orientieren sich die Sims an der Mario Kart-Serie aus dem Hause Nintendo und wollen in erster Linie für Spaß am Spiel sorgen. Die nötige Abwechslung bringt der Einzelspielermodus, sowie ein umfangreicher Editor, in welchem wir nicht nur unseren Sim nach Lust und Laune gestalten sondern auch unser Auto tunen können. Wir haben uns den Fun-Racer genauer angesehen und sagen euch, ob die Sims auch hinter dem Steuer eines heißen Flitzers gefallen.

    MySims Racing MySims Racing Austragungsort der Rennen in MySims Racing ist das Städtchen Speedville. Einst weltbekannt galt der Ort als die Stadt der Rennfahrer, doch wie so vieles währte auch dieser Erfolg nicht ewig. Unsere Ankunft in der Stadt sorgt jedoch für Aufsehen, als wir nach einem ersten Rennen unser Talent unter Beweis gestellt haben. Während die zahlreichen Bewohner dank uns neuen Mut schöpfen und sich wieder auf die Rennstrecken wagen, bekommen wir es im Verlauf des Abenteuers auch mit einem Gegenspieler zu tun. Der unheimliche Morcubus hat nämlich ganz eigene Pläne für Speedville und ist daher gar nicht begeistert, dass wir gerade wieder dabei sind die Stadt auf der ganzen Welt berühmt zu machen. Doch welche Pläne er hat und ob diese vereitelt werden können müsst ihr schon selbst herausfinden.

    Pimp My Ride

    MySims Racing MySims Racing Um an den Rennen in Speedville teilnehmen zu können benötigen wir natürlich einen fahrbaren Untersatz. Diesen erstellen wir - genau wie unseren Sim - zu Beginn des Spiels in einem umfangreichen Editor. Im späteren Verlauf des Spiels haben wir zudem die Möglichkeit unseren Sim und auch unser Auto in der Werkstatt von Gabby, dem Mechaniker der Stadt anzupassen. Die Möglichkeiten die Optik unseres Fahrzeugs anzupassen sind Vielfältig. Zu Beginn haben wir allerdings nur wenige Bauteile um unseren Rennwagen zu individualisieren. Wenn wir für die Bewohner der Ortschaft Aufträge erfüllen erhalten wir zum Dank Baupläne für unser Auto und sogenannte Essenzmünzen. Diese benötigt Gabby um die neuen Gegenstände für unseren Wagen in der Werkstatt zu konstruieren. So erhalten wir mit steigendem Fortschritt sehr ausgeflippte Teile wie Hasenohren als Heckspoiler. Natürlich sind sämtliche Änderungen an unserem Rennboliden auch auf der Rennstrecke zu sehen. Auf die Power unseres Autos wirken sich die Designupgrades jedoch nicht aus. Dafür gibt es dann die Leistungsupgrades. Diese Verbesserungen müssen wir ebenfalls in der Werkstatt herstellen lassen und sie sorgen dafür, dass sich das Handling verbessert, die Beschleunigung zunimmt oder aber auch die Höchstgeschwindigkeit aufgestockt wird. Um an solche Baupläne zu ergattern müssen wir die Meisterschaften in Speedville mit dem ersten Platz abschließen.

    MySims Racing MySims Racing Nachdem wir also den Editor und die Einführung in die obligatorische Handlung hinter uns haben, sammeln wir sogleich erste Erfahrungen auf dem Asphalt. Wie im Vorbild Mario Kart können wir während der Rennen auch sogenannte Power-Ups einsammeln, um damit unseren Kontrahenten zu Leibe rücken. Sei es nun ein Baum mitten auf der Rennstrecke oder ein Fußball, welcher unsere Gegner von der Bahn schießt. Es gibt eine Vielzahl verschiedener Gegenstände welche wir zu unserem Vorteil einsetzen können. Doch Vorsicht, denn einmal aktiviert können auch wir in unsere eigene Falle tappen. Und natürlich verwenden auch unsere Gegenspieler die selben Power-Ups um uns einen Strich durch die Rechnung zu machen. Allerdings kennen wir schon nach kurzer Zeit sämtliche Power-Ups welche wir verwenden können. Etwas mehr hätte hier nicht geschadet. Die Rennstrecken selbst fallen anfangs noch sehr simpel aus, zieht im Verlauf des Spiels allerdings etwas an und bietet uns weitaus kompliziertere Rennstrecken. Vor allem dann, wenn wir weitere Klimazonen freischalten und uns immer neue Profis gegenübertreten.

    MySims Racing MySims Racing Fernab der Hauptrennen gibt es die bereits erwähnten Nebenmissionen, welche uns Münzen für die Upgrades einbringen. Diese Aufträge ähneln sich bereits nach kurzer Zeit sehr, geht es doch meistens darum Gegenstände auf einer Rennstrecke einzusammeln oder Wettrennen auf Zeit zu meistern. Diesen Aufgaben vorangehend lauschen wir meist kleinen Dialogen zwischen den Sims in welchen sie uns aus ihrem Alltag erzählen oder mysteriöse Sprüche von sich geben. Besonders viel zu lesen gibt es in MySims Racing aber nicht, denn der Fokus liegt auf den zahlreichen Rennen. Wirklich viel Sinn machen einige der Dialoge auch nicht wirklich, sind aber zweifelsfrei lustig. Wenn wir genug Nebenmissionen erfüllt haben, schalten wir eine neue Meisterschaft frei. Diese müssen wir wie gesagt als Sieger beenden um einen Bauplan für eine Leistungsverbesserung zu ergattern, aber auch, um ein Level aufzusteigen. Jeder neue Rang eröffnet uns zudem ein neues Areal um Speedville, welches neue Rennstrecken, Sims und Aufträge bereithält. In den einzelnen Abschnitten von Speedville können wir uns zudem frei bewegen und steuern auf einer großen Übersichtskarte die Bewohner der Stadt an, um deren Aufträge anzunehmen. Außerdem lohnt es sich, von Zeit zu Zeit einen Abstecher in die Werkstatt von Gabby zu machen, um unser Auto auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Denn ohne die Verbesserungen zeigen uns unsere Kontrahenten den Auspuff.
    Fernab der Einzelspielerkampagne gibt es natürlich noch einen Mehrspielermodus für insgesamt vier Spieler. Für diesen können wir mit steigendem Spielfortschritt neue Level freischalten und unseren Mitspielern zeigen wer den stärksten Motor unter Haube hat. Vor allem zu Viert kommt bei den Rennen Freude auf.

    Die Sims im Technik-Check

    MySims Racing MySims Racing Optisch bleibt auch MySims Racing dem verspielten, farbenfrohen Stil der MySims-Reihe treu. Die putzigen Sims wurden detailliert in Szene gesetzt und unterhalten sich in ihrer typischen Sprache, genannt simlish, welche sogleich die einzige Sprachausgabe darstellt. Die Hintergrundgeschichte des Titels wird anhand einer Bildergeschichte erzählt, welche lediglich mit Texten unterlegt ist. Besonders viel zu lesen gibt es jedoch nicht, der Fokus in MySims liegt auf den zahlreichen Rennen. Auch die verschiedenen Fahrzeuge können überzeugen. Jede Veränderung, welche wir am Gehäuse vornehmen ist während der Rennen sichtbar. Um auch auf den Strecken für Abwechslung zu sorgen, haben sich die Entwickler bemüht sämtliche Klimazonen in das Abenteuer zu integrieren. Wir befahren sowohl kahle Wüstenstrecken, als auch verschneide Straßen und beengte Bergpässe. Findige Spieler werden zudem die ein oder andere Abkürzung finden. Insgesamt hätte der Detailgrad aber deutlich höher ausfallen dürfen. Vor allem gemessen an den Ladezeiten. Diese bewegen sich zwar auf einem moderaten Niveau, treten jedoch sehr häufig auf. Besonderes Lob verdient die Steuerung, denn die Entwickler haben sich bemüht sämtliche, relevante Eingabegeräte kompatibel zu machen, welche wir beim Wii spielen nutzen können. So können wir entscheiden, ob wir MySims Racing mit der Wiimote, wahlweise allein oder in Verbindung mit dem Nunchuck, dem Classic- oder aber dem GameCube-Controller spielen wollen.

    MySims Racing (Wii)

    Singleplayer
    6 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Sound
    6/10
    Steuerung
    7/10
    Gameplay
    6/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Umfangreicher Fahrzeug- und Charaktereditor
    zahlreiche Missionen im Einzelspielermodus
    unterstützt sowohl Wiimote und Nunchuck als auch Classic- und GameCube-Controller
    Einzelspielermodus auf Dauer eintönig
    häufige Ladezeiten
    Abwechslungsarme Nebenmissionen
    grafische Qualität schwankend (teilweise sehr kahle Rennstrecken)
  • MySims Racing
    MySims Racing
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    18.06.2009

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Nascar 11 Release: Nascar 11 Electronic Arts , Eutechnyx
    Cover Packshot von Need for Speed: Hot Pursuit Release: Need for Speed: Hot Pursuit Electronic Arts , Exient Entertainment
    Cover Packshot von Super Mario Kart Release: Super Mario Kart Nintendo , Nintendo
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992269
MySims Racing
MySims Racing im Gamezone-Test
Die putzigen Sims beweisen in MySims Racing dass sie auch als Rennfahrer eine überzeugende Figur machen.
http://www.gamezone.de/MySims-Racing-Spiel-24209/Tests/MySims-Racing-im-Gamezone-Test-992269/
30.06.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/06/MySims_Racing__16_.jpg
tests