Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Mystic Heroes: Simpel, aber spaßig - Leser-Test von Sidwick

    Mystic Heroes: Simpel, aber spaßig - Leser-Test von Sidwick Mystic Heroes" ist das erste Gamecube-Spiel der japanischen Entwicklerschmiede Koei, die sich auch für die auf der Playstation 2 erschienenden "Dynasty Warriors", "Kessen 2" und "Dynasty Tactics" verantwortlich zeichnet. Während die drei oben genannten Spiele auf dem "Romance Of The Three Kingdoms"-Zyklus basieren, bietet "Mystic Heroes" nun eine eigenständige Geschichte aus der chinesischen Mythologie.

    Das Spiel orientiert sich im Spielkonzept stark an den "Dynasty Warriors"-Spielen, wobei diesmal durch den verwendeten Comic-Stil auch eine jüngere Zielgruppe angesprochen werden dürfte. Auch diesmal gilt es wieder, sich auf zahlreichen Schlachtfeldern durch Unmengen von Gegnern zu prügeln. Die verschiedenen Levelkarten (insgesamt rund 50! ) sind dabei deutlich kleiner ausgefallen als bei "Dynasty Warriors 3", bieten aber einiges an Abwechslung. Obwohl "Mystic Heores" auch einen recht ordentlichen Mehrspielermodus umfasst, liegt das Hauptaugenmerk des Spiels auf dem umfangreichen und motivierenden Storymodus. Hier wählt der Spieler zu Beginn aus 4 verschiedenen Charakteren (weitere sind freispielbar), von denen jeweils zwei einen anderen Storyverlauf bieten. Ein komplettes Spiel setzt sich zusammen aus 8 Kapiteln, die wiederum in 2 bis 5 eigenständige Levels unterteilt sind. In jedem Level muss der Spieler eine bestimmte Aufgabe erfüllen; meist gilt es, einen Levelboss zu besiegen. Die Anzahl und das Design der verschiedenen Endgegner kann wirklich überzeugen; angefangen bei harmloseren Bären über mächtige Krieger und Magier bis hin zu riesigen, bildschirm-füllenden Drachen ist alles dabei, was die fernöstliche Thematik hergibt. Einige Zeitschriften schrieben in ihren Tests, dass die Endgegner stellenweise zu schwer seien. Ich kann, nachdem ich das Spiel bereits zweimal durchgespielt habe, dies in keinster Weise bestätigen. Ganz wichtig ist allerdings, dass, wenn man das Spiel mit einem neuen Charakter beginnt, vorzugsweise auf dem einfachen Schwierigkeitsgrad spielt, da die höheren Schwierigkeitsgrade in erster Linie für bereits aufgelevelte Spielfiguren geeignet sind. So werden die gesamten Statistiken und Aufwertungen einer Figur nach dem Durchspielen in das nächste Spiel übertragen. Eine innovative Neuerung in "Mystic Heroes" ist das tolle Magie-Kampf-System. Neben den normalen Schwertangriffen ist der Spieler während des Kampfes regelrecht gezwungen, auf diverse Zaubersprüche zurückzugreifen; diese sind eingeteilt in vier Elementklassen (Feuer/Eis/Blitz/Wind). Vor jeder Schlacht hat man nun die Möglichkeit, seine/n Krieger/in mit zwei der sogenannten Runen auszurüsten, wobei jede der Runen mit maximal vier Zaubersprüchen belegt ist. Während anfänglich nur wenige der insgesamt weit über 70 Runen zur Verfügung stehen, lassen sich während des Spiels weitere dieser Magiesteine in den Levels finden oder durch bestimmte Erfolge freischalten.
    Die Spielumgebungen sind sehr abwechslungsreich ausgefallen: Sümpfe, Wälder, Burgen, Bergpässe und vieles mehr warten darauf, erobert zu werden. Die Story wird zwischen den Levels weitererzählt in Koei-typisch exzellenten Zwischensequenzen. Die deutsche Übersetzung ist zwar recht gut ausgefallen, jedoch lässt die laienhafte deutsche Synchronisation stellenweise stark zu wünschen übrig. Dies schmälert den hohen Spielspaß jedoch so gut wie gar nicht. Schade ist auch, dass der Taktikaspekt, der die "Dynasty Warriors"-Spiele so bestimmt hat, fast gänzlich wegfällt, da die Levels teilweise extrem linear sind. Technisch wird der Gamecube zwar nicht ansatzweise ausgereizt, dennoch ist die Grafik sehr schön anzusehen und absolut fehler- und flimmerfrei.

    FAZIT: "Mystic Heroes" kann insgesamt durch exzellente Spielbarkeit und das liebevolle Design überzeugen. Der weggefallende Taktikanteil wird durch das zwar simple, aber durchdachte Magiesystem ausreichend wieder ausgeglichen. Den Anspruch eines "Dynasty Warriors 3" erreicht es trotzdem nicht; zudem dürfte das quietschbunte Comic-Flair einige Spieler abschrecken. Mir persönlich gefällt "Mystic Heroes" sehr gut, obwohl es nach meiner
    Meinung nicht ganz aus dem Schatten des großen Bruders "Dynasty Warriors 3" heraustreten konnte.

    Negative Aspekte:
    Sehr simpel und monoton/ schwache deutsche Sprecher

    Positive Aspekte:
    Viele Maps, cooles Runensystem

    Infos zur Spielzeit:
    Sidwick hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Mystic Heroes

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Sidwick
    7.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    7/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    6.8/10
    Leserwertung:
     
    Bewerte dieses Spiel!
  • Mystic Heroes
    Mystic Heroes
    Publisher
    THQ
    Developer
    Koei Co. Ltd.
    Release
    06.12.2002
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
998161
Mystic Heroes
Mystic Heroes: Simpel, aber spaßig - Leser-Test von Sidwick
http://www.gamezone.de/Mystic-Heroes-Classic-24247/Lesertests/Mystic-Heroes-Simpel-aber-spassig-Leser-Test-von-Sidwick-998161/
13.04.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/12/TV2002120914202800.jpg
lesertests