Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • NBA 2k12 im Gamezone-Test

    Die Version für Wii ist zwar durchaus gelungen, reicht aber bei weitem nicht an die großen Konsolenbrüder heran.

    Noch ist nicht klar, ob der aktuelle Lockout in der NBA sich auch in die neue Saison ziehen wird, oder nicht. Spielervereinigung und Liga stehen nach wie vor miteinander in intensiven Gesprächen. Uns Spieler tangierte das Ganze aber sowieso eher nur am Rande, denn egal wie sich die Parteien im Endeffekt auch entscheiden sollten, wir können auf jeden Fall darauf zählen, dass uns 2K Sports trotzdem mit der aktuellsten Basketballumsetzung versorgt. Auch auf der Wii...

    NBA 2K12 = NBA 2K11

    Spielerisch hat sich der Titel kaum weiterentwickelt. Zwar gibt es jetzt ein neues Tutorial, in welchem euch in drei Schwierigkeitsstufen die komplette Wii-Steuerung beigebracht wird, und auch ein paar marginale Anpassungen bei der Ausführung bestimmter Aktionen wurden integriert, aber insgesamt fühlt sich NBA 2K12 schon sehr nach dem Vorgänger an. Realismus, forderndes Gameplay und spielerische Tiefe, wenn man das Ganze über den Classic Controller bedient, aber eben auch eine überladene Steuerung, wenig Spielspaß und kaum Zugang, wenn man sich für Nunchuck und Remote entscheidet - was uns bereits 2010 begeistert und genervt hat, tut dies auch ein Jahr später, ohne jegliche Abstriche, wieder. Schade eigentlich denn gerade bei der Bewegungssteuerung wäre auch heuer wieder deutlich mehr möglich gewesen. So bleibt es dabei, dass man denn vollen Basketballspaß auch in NBA 2K12 wieder nur bekommen kann, wenn man Nunchuck und Co. komplett ignoriert und den Titel über einen klassischen Controller spielt. Dann sieht man allerdings wieder effektive Blocks und schnelle Steals in einer perfekt gestalteten Abwehr genauso, wie krachende Dunks und punktgenaue Dreier bei der sicher aufgezogenen Offence. Wie gehabt, entwickelt sich schnell der bereits bekannte rasante Spielablauf, der euch kaum Zeit für Verschnaufpausen gibt. Einer gelungenen Verteidigung folgt gleich ein schneller Angriff und umgekehrt. Schwächen des Gegners müssen durch gezielte Spielzüge ausgemacht werden, andererseits darf man sich nie auf seinen Punktevorsprung ausruhen, zu schnell werden Nachlässigkeiten sofort bestraft. Nein, Langeweile stellt sich bei NBA 2K12 eigentlich nie ein - leider aber nur, wenn man sich für die Bedienung über den Classic Controller entscheidet. Mit Nunchuck und Remote ist hingegen trotz guter Bewegungserkennung weiterhin mehr Frust als Lust angesagt. Die Steuerung schafft es hier nämlich immer noch nicht einen leichten Zugang zu bieten, stattdessen verliert man sich viel zu schnell im Wirrwarr der Möglichkeiten.

    NBA's Greatest - und sonst?

    Bereits in NBA 2K11 und weitestgehend unverändert auch im aktuellen Ableger wieder vorhanden, sind The Association - die Karriere rund um die Franchise -, My Player - die Karriere rund um einen selbst erstellten Spieler -, der Saisonmodus, die Spielvarianten Playoff und NBA Blacktrop.

    Soweit das Bekannte. Neu hingegen ist die bereits im Vorfeld stark in den Fokus diverser Trailer gestellte Spielvariante The Greatest Player. Dahinter versteckt sich nicht mehr, aber auch nicht weniger, als eine Art Herausforderungsmodus, der euch wiederum die Möglichkeit gibt, Aufgaben und Spiele mit 15 ehemaligen NBA Stars zu absolvieren. Michael "MJ" Jordan war ja bereits im Vorgänger spielbar, nun kommen unter anderem noch seine Kollegen Magic "Magic" Johnson, Karl "The Mailman" Malon und Hakeem "The Dream" Olajuwon hinzu. Besonderes Highlight, dass hierbei alles auf "Alt" gemacht wird. D. h. die Präsentation ist an die jeweilige Zeit, was Trikots, Arenen, Zwischensequenzen, Statistiken und grundsätzliche Spieldarstellung betrifft, angepasst. Wer Flair nach dem Motto Old Style will, bekommt ihn hier wirklich geboten. Ja, wir geben es zu, die ein oder andere Träne mussten wir aufgrund der Authentizität schon verdrücken - die gute alte Zeit war halt doch besser. Übrigens könnt ihr durch Erfolge in The Greatest Player die entsprechenden historischen Teams komplett frei schalten und dann praktisch in jedem weiteren Spielmodi auch benutzen.

    Und sonst? Weiterhin gilt, Multiplayer nur offline, eine Anbindung ans Internet bzw. gar Spielmodis übers World Wide Web gibt es auch in der aktuellen Wii-Version der Basketballumsetzung nicht. Selbiges gilt übrigens auch für das auf den anderen Plattformen neu eingeführte NBA: Erstellen einer Legende. Auch diese Spielvariante sucht man in der NBA 2K12 Umsetzung für die Konsole von Nintendo vergebens.

  • NBA 2k12
    NBA 2k12
    Publisher
    2K Games
    Release
    07.10.2011

    Aktuelles zu NBA 2k12

    Test PC X360 PS3 Wii NBA 2K12 im Gamezone-Test 0

    NBA 2K12 im Gamezone-Test

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
993426
NBA 2k12
NBA 2k12 im Gamezone-Test
Die Version für Wii ist zwar durchaus gelungen, reicht aber bei weitem nicht an die großen Konsolenbrüder heran.
http://www.gamezone.de/NBA-2K12-Spiel-15573/Tests/NBA-2k12-im-Gamezone-Test-993426/
18.10.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2011/10/NBA_2K11_FOB_PC_GER.jpg
tests