Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • NBA Live 06 im Gamezone-Test

    Hat EA Sports seine Versprechen gehalten und endlich ein wirklich realistisches Basketballspiel abgeliefert?

    Auch "NBA Live 06" wurde trotz der erst vor kurzem durchgeführten Veröffentlichung für PS2, Xbox und Gamecube von EA auf die Starttitel-Liste für die Xbox 360 gesetzt. Nachdem bereits bei diesen Vorgänger-Versionen enorme technische und auch spielerische Probleme festgestellt wurden, setzt natürlich die wachsende Basketball-Fangemeinde auf den nun erschienen Titel. Die Liste der Erwartungen / Forderung ist groß und reicht von einer der Hardware angemessene Grafik bis hin zu einem eher simulationslastigen und realistischen Gameplay. Mit der aktuellen Version starten die kanadischen Entwickler einen neuen Versuch und versprechen im Vorfeld wieder enorm viel. Haben Sie es aber auch halten können? Und vor allem, sind es wirklich sinnvolle Änderungen, um endlich ein realistisches Basketballspiel abzuliefern?

    Präsentation hui, Grafik pfui

    NBA Live 06 NBA Live 06 Wenn Spiele für eine neue leistungsfähigere Konsole veröffentlicht werden, erwarten viele potentielle Käufer vor allem Verbesserungen im Bereich Grafik. Electronic Arts hat sich natürlich gerade die Präsentation schon von je eher auf die Fahnen geschrieben und dies ändert sich auch beim Xbox360-Titel "NBA Live 06" nicht. Die ersten Eindrücke sind dann auch durchgängig positiv. So wurde viel Wert auf die Darstellung bzw. das Design der einzelnen Spieler gelegt und selten konnte man so detaillierte Gesichter betrachten. Besonders Kenner der Basketballszene werden dann auch ihre Stars ohne weiteres erkennen. Die Präsentation sorgt anfangs ebenfalls für offene Münder. Wenn man die Kamerafahrt durch die vollbesetzten Arenen betrachtet oder wenn einem flüssig laufende Zwischensequenzen von Trainern oder Ersatzspielern gezeigt werden, ist man schnell bereit den Titel als Vorzeigeprodukt zu bezeichnen. All dies wird dann sogar noch durch die extrem realistisch gestaltete Hintergrundgrafik in Form von lebendigen Fans unterstützt. Dieser Eindruck ändert sich jedoch ziemlich schnell. Kaum hat man sich zum "Anwurf" im Mittelkreis des Courts versammelt, sieht man schon das Unheil auf einen zukommen. Jede Bewegung auf dem Bildschirm wird durch starkes Ruckeln unterstrichen. So schlimm, dass man den Titel fast schon als unspielbar bezeichnen muss. Extreme Spielzüge wie etwa ein Fastbreak, welcher vor allem ein gutes Kameradesign, aber auch eine flüssig laufende Framerate bräuchte, spielen sich bei "NBA Live 06" aufgrund der Engine-Probleme zäh wie Kaugummi. All dies hat natürlich auch Auswirkung auf das Gameplay, denn durch die ständigen zeitlichen Verzögerungen der Grafik, hat man auch Probleme Pässe zu spielen bzw. aufzunehmen oder gar Steals durchzuführen. Als ob dies noch nicht genug wäre, schafft es der Titel selbst in der Wiederholung nicht flüssig zu laufen. Spätestens nach dem zweiten automatischen Replay bricht man diese durch Tastendruck jeweils ab. Eine "Ruckelgrafik" ist das eine, eine absolut fehlerhafte Kollisionsabfrage das andere. Körbe von hinten durch das Brett (!) sind keine Seltenheit. Wie so etwas im Jahre 2005 bei einem Titel für die neueste Hardware-Generation noch möglich sein kann, wird wohl ein ewiges Rätsel der Entwickler bleiben.

    Kastrierte Xbox-Version

    NBA Live 06 NBA Live 06 Ist die Grafik schon nicht wirklich "Next-Generation-Tauglich", so erwartet man wenigstens das der Titel im Bereich Umfang punkten wird. Weit gefehlt - war in "NBA Live 06" für die Xbox noch ein umfangreicher "Dynasty"-Modus und ein spaßiges "NBA All Star Weekend" implementiert, sucht man beides nun in der Version für die Xbox 360 vergeblich. Für Neueinsteiger in die Serie gibt es zwar immer noch die Möglichkeit sich über das Training die Grundeigenschaften des Spiels anzueignen, jedoch ist dies bedingt durch das eher oberflächliche Gameplay - dazu kommen wir später noch genauer - nicht wirklich nötig. Steht euch jedoch der Sinn nach tiefgängigeren Spielvarianten, dann bietet das Spiel kaum mehr fordernde Möglichkeiten. Eine gesamte Saison oder nur die entscheidenden Playoffs nachzuspielen, mehr werden Basketballfans in diesem Titel von EA Sports nicht finden. Ziemlich dürftig, vor allem wenn jemand mehr als nur Basketballspielen will. Tiefgängigere Managertätigkeiten, wie etwa das Draften von kommenden Stars, sucht der geneigte User leider vergebens, was um so mehr verwundert, da gerade diese Features bei den Sporttiteln aus gleichem Publisher-Haus mittlerweile Usus sind oder besser waren. Aber es gibt auch positives im Bereich Umfang zu berichten. So wurde nun auch in diese Reihe ein so genannter Spielereditor eingebaut. Aufgrund der unzähligen Einstellmöglichkeiten und der teilweise fotorealistische Grafik werden besonders die Puristen unter euch sich extrem lange mit diesem neuen Modus beschäftigen können.

    Actionorientiertes Gameplay

    NBA Live 06 NBA Live 06 Wie bereits eingangs beschrieben, hat schon allein die dürftige Grafikumsetzung starke Auswirkung auf die Steuerung und macht den Titel fast unspielbar. Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb halten die Entwickler auch für das Gameplay wieder einige, nicht unbedingt sinnvolle Änderungen parat. So wurde das gerade bei der PS2-, Xbox- und Gamecube-Version neu hinzugekommene und durchaus spielspassfördernde "Superstar"-Feature bei der Umsetzung für die aktuelle Xbox360 wieder wegrationalisiert. Es gibt nun keine besondere Unterscheidung bestimmter Spielertypen mehr, was zur Folge hat, dass nicht nur die spektakulären Aktionen entfallen sind, sondern sich jeder Basketballer ziemlich identisch spielt. Die absolut berechtigte Befürchtung, dass dadurch wohl etwas Langweile aufkommen könnte, ist wohl auch den Entwicklern klar geworden. Anders ist nicht zu erklären, dass sie ein besonderes Augenmerk auf das Teamplay gelegt haben. Dies bedeutet, dass mehr als je zuvor das Kollektiv wichtig ist und nur durch geschickten Einsatz von Steals, Korblegern oder Pässen Erfolge gefeiert werden können. Überhaupt ist die Steuerung sehr eingängig gestaltet und spektakuläre Aktionen gehen relativ schnell von der Hand bzw. vom Controller. Offensiv bedeutet dies, dass man ohne weiteres Tipp-Ins oder Alley-Oops ausführen kann, während man in der Defensive kein Problem damit hat, etwa Würfe zu Blocken oder Rebounds erfolgreich abzuschließen. Insgesamt kann man sich nicht des Eindrucks erwehren, dass Electronic Arts auch bei der Xbox360 weniger den Realismus, sondern mehr den Spielspaß in den Vordergrund rücken wollte. Auch beim aktuellsten Ableger von "NBA Live 06" ist die implementierte KI besonders hervorzuheben. Selbst in den niedrigen Schwierigkeitsstufen verhalten sich die CPU-gesteuerten Gegenspieler ziemlich fehlerfrei, was sich vor allem an ihrer Treffer- / Wurfquote und in der recht aggressiven Verteidigung zeigt. Zwar haben die eigenen Mitspieler ein durchweg gutes Stellungsspiel, trotzdem fehlt es ihnen teilweise an der nötigen Agilität, was sich besonders in der Defensive zeigt. So schlecht hört sich dies alles nun nicht an und wäre jetzt nicht die kaum lauffähige Grafikengine, dann könnte der Titel sogar einen gewissen Spielreiz verbreiten.

    Spielen im Netz - Xbox-Live macht's möglich

    NBA Live 06 NBA Live 06 Endlich konnte sich Electronic Arts durchringen auch mal Umsetzungen abseits von der Sportart Fußball mit einem Online-Modus zu bestücken. Mit "NBA Live 06" hat auch der europäische Basketball-Fan nun die Möglichkeit sich per World Wide Web mit menschlichen Gegenspielern zu messen. Das Vorhaben ist durchaus lobenswert, die Umsetzung allerdings weniger. Lässt sich der Titel schon in der Offline-Variante kaum ruckelfrei spielen, so kommen bei einem Online-Match noch die sporadisch auftretenden Lags hinzu. Erschwert wird dies alles noch dadurch, dass eine Community bisher praktisch nicht existent ist. Fans von gepflegten Auseinandersetzungen mit menschlichen Gegnern sollten daher auf den klassischen Mehrspieler-Modus (offline) zurückgreifen. Dieser bietet die schon seit Jahren bekannte Möglichkeit mit Hilfe von mehreren Controllern gegen bzw. mit vier Spielern durchzuführen - leider natürlich auch nicht mit flüssiger Grafik.

    Ein Lichtblick: der Sound

    NBA Live 06 NBA Live 06 Leider hat sich EA auch bei der Lokalisierung von "NBA Live 06" auf das Nötigste beschränkt, was bedeutet, dass ihr euch mit einer PAL-Konvertierung, sowie dem deutschen Begleitheft begnügen müsst. Das Spiel selbst ist komplett in Englisch (Text und Sprachausgabe). Trotzdem konnte neben der musikalischen Untermalung der modernen Menüs, vor allem auch das Kommentatorenduo begeistern, welches jede Spielszenen durchgängig mit passenden Analysen untermalt - natürlich kommen nur User mit den entsprechend guten Englischkenntnissen in diesen Genuss. Ein Highlight des Titels ist die implementierte Stimmung in den Spielarenen. Sowohl die Anfeuerungsrufe durch die Fans, als auch die Zwischenrufe von der Trainerbank wurden absolut realistisch umgesetzt.

    NBA Live 06 (X360)

    Singleplayer
    6 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    5/10
    Sound
    8/10
    Steuerung
    7/10
    Gameplay
    7/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    teilweise tolle Präsentation
    tolle Stimmung in den Arenen
    Online-Modus
    ruckelnde Grafik
    Probleme bei der Kollisonsabfrage
    kein Dynasty-Modus mehr
    Umfang relativ spärlich
    sinnvolle Gameplay-Features der Xbox-Version wurden wieder entfernt
    kaum spielbarer Online-Modus
  • NBA Live 06
    NBA Live 06
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    12.2005

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990602
NBA Live 06
NBA Live 06 im Gamezone-Test
Hat EA Sports seine Versprechen gehalten und endlich ein wirklich realistisches Basketballspiel abgeliefert?
http://www.gamezone.de/NBA-Live-06-Spiel-24622/Tests/NBA-Live-06-im-Gamezone-Test-990602/
29.12.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/12/nba360_pr_1.jpg
tests