Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • NBA Live 10 im Gamezone-Test

    Keine wirklichen Highlights, aber auch keine groben Fehler sind es, welche die PSP-Version auszeichnen.

    Ein gutes Spiel mit ein paar Höhen, aber leider auch mit vielen Tiefen, das sich gegen die sehr starke Konkurrenz nicht annähernd durchsetzen kann - so lautete, kurz zusammengefasst, das Fazit von "NBA Live 10" für Xbox360 und PS3. Knapp einen Monat später, kommt nun die Umsetzung für die PSP in die deutschen Läden und natürlich stellt man sich als Interessierte die durchaus berechtigte Frage: Macht diese Version für Unterwegs das Ganze denn wirklich besser?

    Exklusiv auf PSP: Der Modus "Be a Pro"

    NBA Live 10 NBA Live 10 Eins macht "NBA Live 10" für die PSP auf jeden Fall schon mal besser. Im Unterschied zu den großen Brüdern auf Xbox360 bzw. PS3 bietet diese Umsetzung nämlich einen persönlichen Karrieremodus namens "Be a Pro". Also genau jene Spielvariante, die bei den "Next-Gen"-Versionen ersatzlos gestrichen wurde. Es dürfte wohl mittlerweile mehr als bekannt sein, dass dieser Modus euch die Möglichkeit gibt, einen Spieler zu erstellen, mit selbigen bei einem NBA-Team anzuheuern und schlussendlich über diverse Spielzeiten, vor allem aber durch entsprechende Erfolge, sich einen Platz in der "Hall of Fame" zu erarbeiten. Um das Ganze etwas aufzulockern, wurde von den Entwicklern zusätzlich noch ein Belohnungssystem für besondere Leistungen eingebaut. Neue Schuhe, Shirts oder Accessoires für einen erfolgreichen Slamdunk? Beim "Be a Pro" auf der PSP kein Problem. Schon mehr ein Problem ist da, dass der Modus insgesamt, trotz einiger guter Ansätze, zu keinem Zeitpunkt über ein sehr oberflächliches Setting hinauskommt. Zu einfach gestaltet sich das Anheuern, zu einfach kommt man in die "Starting Five" und zu einfach ist es, sich auch darin zu halten. Es fehlt einfach komplett die wirkliche Herausforderung.

    NBA Live 10 NBA Live 10 Schon deutlich mehr Herausforderung bietet da der sogenannte "Dynasty"-Modus. Wirklich neu ist selbiger natürlich nicht, dafür aber zumindest einigermaßen tiefgängig. Entgegen der persönlichen Karriere "Be a Pro", wo ihr nur euer ganz individuelles Alter Ego betreut, seid ihr hier für eine gesamte Franchise verantwortlich. Spieler traden, Talente beobachten, Trainingspläne ausarbeiten usw. usw. - man kennt die Inhalte mittlerweile schon zur Genüge. Nichtsdestotrotz ist diese Spielvariante eines der Highlights von "NBA Live 10" und wird sicher auch bei euch für längeren Spielspaß sorgen. Für Spielspaß sorgt aber auch die Tatsache, dass auf der PSP, analog zu den anderen Plattformen, mehr als nur die NBA geboten wird. Wer mit der deutschen Nationalmannschaft um die FIBA-Weltmeisterschaft kämpfen will, natürlich mit originalgetreuen Spielplänen und sämtlichen Ländervertretungen der Welt, der kommt um EAs virtuelle Jagd nach Körben, auch auf Sonys Handheld, gar nicht erst herum.

    Und der Rest? Gewohntes "Modusallerlei". Schnelles Spiel, Playoffs oder Training - was man erwartet, bekommt man auch geboten. Einzig Freunde eines gepflegten Mehrspielermatches könnten nach Durchsicht der Menüpunkte unzufrieden abwinken. Nur die schnöde Möglichkeit per Wireless-Verbindung in einem Spielchen gegen einen menschlichen Spieler anzutreten, bietet der Titel, mehr aber auch schon nicht.

    Solides Gameplay ohne Feinschliff

    NBA Live 10 NBA Live 10 In punkto Gameplay macht "NBA Live 10" für die PSP zwar nicht viel verkehrt, besondere Glanzpunkte setzt der Titel aber auch nicht. So ist die Steuerung nach wie vor sehr intuitiv auf die Tasten gelegt und ohne größere Einarbeitungszeit auch beherrschbar, dafür fehlt es ihr aber auch weiterhin am nötigen Feinschliff. Gerade in den Verteidigungsaktionen hat man zu häufig nur die Möglichkeit zwischen Pest und Cholera. Soll heißen, entweder man foult den Gegenüber und riskiert sich durch eine drohende Hinausstellung zu schwächen oder man lässt den Gegner ohne größere Gegenwehr ziehen - meistens sogar dann noch Richtung Korb. Dazwischen gibt es nur wenig. Und genau diese Unausgewogenheit zwischen den Offensiv- bzw. Defensivaktionen führt dazu, dass das Gameplay ziemlich schnell einseitig wirkt.

    Noch schlimmer allerdings ist, dass die beinhalteten Schwierigkeitsgrade, natürlich gerade beim "Singleplayer", einfach zu schnell ansteigen. Die Lernkurve, die man zeitgleich als Spieler hinlegt, kann damit meist nicht annähernd mithalten. Ergo, ist gerade anfangs sehr viel Frust angesagt, den man zwar bei nötiger Durchhaltekraft und viel Zeit auf dem Trainingsplatz überwinden kann, aber die Gefahr, dass gerade Genreneulinge vorher schon die bekannte Flinte ins noch bekanntere Korn werfen, ist ziemlich groß.

  • NBA Live 10
    NBA Live 10
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    15.10.2009
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von NBA 2K16 Release: NBA 2K16 2KSports , 2KSports
    Cover Packshot von FIFA 16 Release: FIFA 16 Electronic Arts , EA Sports
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1019709
NBA Live 10
NBA Live 10 im Gamezone-Test
Keine wirklichen Highlights, aber auch keine groben Fehler sind es, welche die PSP-Version auszeichnen.
http://www.gamezone.de/NBA-Live-10-Spiel-24628/Tests/NBA-Live-10-im-Gamezone-Test-1019709/
24.11.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/11/s37647_psp_5.jpg
tests