Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • NFL Street 3 im Gamezone-Test

    Auch der dritte Teil der NFL Street Reihe ist wieder ein leicht zugänglicher Sporttitel der sich selbst nicht ganz ernst nimmt.

    05. Februar 2007, 0:15 Uhr deutscher Zeit, Dolphin-Stadion in Miami, Indianapolis Colts gegen Chicago Bears - es ist Superbowl-Time, es ist Zeit für das Finale der NFL. Genau jetzt veröffentlicht Electronic Arts den neuesten Teil seiner Fun-Football-Serie "NFL Street". Kein schlechtes Timing, denn sollte man eine Sportumsetzung, noch dazu einer in Deutschland/Europa kaum beachteten Sportart, wirklich gut verkaufen können, dann wohl wenn dazu gerade ein Großereignis am Laufen ist. Und dazu kann man den Superbowl ohne weiteres zählen. Ob die Absatzzahlen außerhalb der USA Electronic Arts nun wirklich glücklich machen werden, kann heute noch nicht beurteilt werden. Ob das Spiel allerdings Anhänger des amerikanischten Sports überhaupt glücklich machen wird, soll im folgenden Test geklärt werden. Ganze zwei Jahre sind seit der Veröffentlichung des zweiten Teils vergangen, also genug Zeit für die Entwickler, um mit "NFL Street 3" eine tolle Fortsetzung auf die Beine zu stellen. Doch ist ihnen das auch wirklich gelungen?

    Madden NFL Light - Zum Ersten

    NFL Street 3 NFL Street 3 Was erwartet man von einer Funsportumsetzung? Oder anders: Was erwartet man von einem auf einem realen Sport basierenden Funspiel - vor allem dann, wenn es von einem Publisher kommt der wohl genau zu diesem Sport mit "Madden NFL" die beste und realistische Umsetzung auf den Markt bringt? Wohl doch, Spaß, leichte Zugänglichkeit und eine Menge Unrealismus. Der mittlerweile dritte Teil der Fun-Variante "NFL Street" kann genau hiermit dienen. Zwar ist die Basis American Football, doch insgesamt hat das Spielprinzip damit eigentlich nur noch wenig gemein. Und das ist auch gut so. Leicht erlernbar, ohne großen Tiefgang, so präsentiert sich das Gameplay auf den ersten Blick - und auch auf den zweiten. Nicht nur das Schiedsrichter komplett fehlen und damit schon klar sein müsste, dass auf Fairplay weniger Wert gelegt wird, sind auch im Vergleich zum großen Bruder "Madden NFL" nur eine eher geringe Anzahl an auswählbaren Spielzügen beinhaltet. Damit entfällt auch die große Einarbeitungszeit im Bereich Taktik. Bei "NFL Street 3" genügt ein Oberflächenwissen, welches durch ein umfangreiches Tutorial dem geneigten Spieler beigebracht wird. Ein Run, ein Pass oder doch lieber ein Fake (hier auch Trick genannt) - nach wenigen Minuten wisst ihr, wie ihr in gewissen Situationen reagieren müsstet oder besser solltet. Doch im Endeffekt wird diesen Taktikspielchen nur eine sehr geringe Bedeutung beigemessen, was heißt, dass ihr eigentlich immer zu einem Erfolgserlebnis kommen werdet, auch wenn die gewählten Spielzüge vielleicht nicht wirklich passend sein sollten. Ebenfalls ein großer Unterschied besteht in der Spieleranzahl. Während im realen Football 11 Spieler pro Team auf dem Feld stehen, sind es bei "NFL Street 3" nur sieben Mannschaftsmitglieder. Trotz der kleineren Spielflächen ergibt sich dadurch natürlich ein erheblich größerer Aktionsradius. Wieder nach dem Motto: "Mehr Action, mehr Fun". Vieles ist aber auch analog zum Football-Vorbild. So werdet ihr hier genauso einen "First Down", ein "Fumble", eine "Interception", eine "Conversion" und logischerweise einen "Touchdown" finden. Natürlich wird dies alles "cooler" und nicht so trocken wie bei anderen Umsetzungen präsentiert. Doch genug der Gemeinsamkeiten zum realen Sport. Bei der "Street"-Variante beginnt ein Football-Match nicht mit einem Kick Off und endet mit einem Field-Goal, nein, hier wird mit einem "Anwurf" das Spiel eröffnet und auch der Abschluss wird aufgrund Ermangelung des nötigen Torgestänges durch eine Conversion getätigt - also durch einen normalen Spielzug wenige Yards vor der Endzone. Auch beim Punktesystem wird sich der Footballveteran erstmal verwundert die Augen reiben. Zwar gibt es unter den vielen Möglichkeiten auch die normale Zählweise - 6 Punkte für einen Touchdown, Zusatzpunkte für eine Conversion -, doch meist wird man andere Varianten zu Gesicht bekommen, wie etwa Punktegewinne bzw. -abzüge für jedes erkämpfte Yard. Ganz nebenbei gibt es unter der normalen Punkteanzeige auch eine Arcarde-Punkteleiste, die durch bestimmte Aktionen, wie etwa einen besonders effektiven Hit oder einer erfolgreichen Pass/Run-Kombination, aufgefüllt wird. Während die eine Anzeige über Sieg oder Niederlage entscheidet, ist diese vor allem für die diversen Highscore-Listen und das Freischalten von Goodies vorhanden. Ebenfalls wieder integriert und Kennern der Sportspiele von Electronic Arts sowieso ein Begriff: der Gamebreaker. Wie gehabt, wird durch auf dem Feld verteilte Bonis oder aber auch durch besondere Aktionen eine Art Leiste aufgefüllt. Voll ermöglicht diese dann den so genannte Gamebreaker. In "NFL Street 3" bedeutet dies, dass euch in einem begrenzten Zeitraum extrem harte Würfe oder ultra schnelle Runs gelingen.

    NFL Street 3 NFL Street 3 Alles im allen, wird genau das geboten, was man auch erwartet. Schnelle, unkomplizierte Football-Kost, die selbst Sportmuffeln eine gewisse Zeit Spaß bereiten sollte, auch dadurch weil der Bereich Spielzüge bzw. Taktik auf ein Minimum zusammengeschrumpft wurde und bei weitem nicht so überladen ist, wie noch bei einem "Madden NFL". Trotzdem hat man nie das Gefühl, dass man zu wenig Aktionsmöglichkeiten hätte. Ganz im Gegenteil. Die Steuerung ist nicht so überladen und alles geht viel leichter vom Controller. Auch hier wird ganz eindeutig der Fun und das Unkomplizierte in den Vordergrund gestellt. Auch deshalb weil man bei seinen Spielvarianten die Platzgegebenheiten voll ausnutzen kann, wie etwa wenn man einen Run über die eventuell vorhandene Wand zum Erfolg führt. Der Schwierigkeitsgrad ist zwar einstellbar, aber selbst im Level "Hard" wird eigentlich keine Herausforderung zu schwer. Frust wird man hier vergebens suchen, d. h. auch dass das Spiel durchaus einige Zeit im Laufwerk bleiben wird - einfach weil es Spaß macht, seine Gegner durch Hits in die Luft zu schleudern oder einfach nur einen "Granatenpass" zu einem Mitspieler abzulassen.

    Madden NFL Light - Zum Zweiten

    NFL Street 3 NFL Street 3 Wie war das noch bei "Madden NFL 07". Da hieß es in meinem Review: "Electronic Arts ist eigentlich bei allen seinen Sportspielumsetzungen dafür bekannt, besonders im Bereich Lizenzen zu klotzen und nicht zu kleckern". Eigentlich, denn was vielleicht bei ihren "realistischen" Spieltiteln zutrifft, ist hier bei "NFL Street 3" nicht wirklich der Fall. Zwar sind sämtliche Logos der in der NFL beheimateten Mannschaften enthalten, auch eine gewisse Anzahl von aktuellen bzw. ehemaligen Footballstars wird man finden, doch alles in recht überschaubarem Rahmen. Selbiges gilt übrigens auch für den Modi-Umfang. Um ehrlich zu sein bekommt man erst mal einen wahren Schock, aufgrund des sehr aufgeräumten Menüs. Ganze zwei Punkte gibt es zum Bereich Spielvarianten - "Quick Game" und "Game Mode". Da fragt sich der geneigte Spieler dann schon - und das absolut zu Recht -, ob er hier auch wirklich den nötigen Spielspaß geboten bekommen wird. Während "Quick Game" genau das beinhaltet was der Name verspricht, findet man unter "Game Mode" dann doch noch ein paar mehr Auswahlmöglichkeiten. Hinter "Tutorials" versteckt sich eine sehr gute Einführung in die vermeintlichen Tiefen des Games - leider nur in englischer Sprache. Unter "Exhibition" wird ein Potporree von diversen Fun-Spielchen - wenn man das bei einem Titel, wie "NFL Street" überhaupt so nennen kann - verwaltet. So habt ihr hier die Möglichkeit ein "Single Game", einen "Street Event" oder ein "Pickup Game" zu bestreiten. Den tiefgängigsten Modi werdet ihr allerdings unter dem neuen Menüpunkt "Respect the Street" finden. Hierbei handelt es sich um eine Art Karrieremodus. Auf einer Karte kannst du quer durch die Staaten reisen und mit deiner selbsterstellten Mannschaft unzählige Herausforderung gegen diverse NFL-Größen oder einfach nur gegen Fantasyteams bestreiten. Ziel ist zu Gewinnen, neue Bereiche frei zu schalten und sich so ganz nebenbei den Respekt der Strasse zu erarbeiten. Hört sich sehr interessant an? Ist es auch. Trotzdem, wer wirkliche Spieltiefe sucht, wird bei "NFL Street 3" sicher nicht fündig werden. Fehlende Tiefe bemerkt man auch bei den Feature Edit (Create) Team und Edit (Create) Player. Zwar könnt ihr hierbei schon ziemlich "abgefahrene" Spieler und gesamte Teams erstellen, trotzdem wird man nie das Gefühl los, das Ganze schon mal ausgereifter und komplexer vorgesetzt bekommen zu haben. Abgerundet wird der Umfang durch eine Store-Funktionalität. Hier könnt ihr harterarbeitete Bonuspunkte in diverse Goodies, die von simplen Ausstattungsstücken bis hin zu neuen Plätzen reichen, eintauschen.

    Moment. Fehlt nicht noch was. Genau der Online-Modus. Der fehlt wirklich. Obwohl dieser Titel geradezu prädestiniert wäre für Matches über das World Wide Web, haben die Entwickler um EA Big keine zusätzliche Zeit für eine Anbindung investiert. Schade, aber wahrscheinlich auch das deutliche Zeichen dafür, dass die PS2 kurz vor ihrem Abgang steht. So bleibt Multiplayer-Fans nur die "altertümliche" Variante - sich mit bis zu drei weiteren Mitstreitern vor einer Konsole und einem Fernseher zu versammeln und entsprechend harte Duelle zu bestreiten. Zum Glück hat man wenigstens diese Möglichkeit integriert, sonst wäre doch tatsächlich viel Potential von "NFL Street 3" verloren gegangen.

  • NFL Street 3
    NFL Street 3
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    31.01.2007

    Aktuelles zu NFL Street 3

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von WWE All Stars Release: WWE All Stars THQ
    Cover Packshot von Pro Evolution Soccer 2010 Release: Pro Evolution Soccer 2010 Konami
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991155
NFL Street 3
NFL Street 3 im Gamezone-Test
Auch der dritte Teil der NFL Street Reihe ist wieder ein leicht zugänglicher Sporttitel der sich selbst nicht ganz ernst nimmt.
http://www.gamezone.de/NFL-Street-3-Spiel-25017/Tests/NFL-Street-3-im-Gamezone-Test-991155/
08.02.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/02/nflstreet3_02.jpg
tests