Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • NGT: Next Generation Tennis - US Open im Gamezone-Test

    "Next Generation Tennis" nennt sich die aktuellste Tennis-Simulation aus dem Hause Carapace, welches von wanadoo publisht wird. Enthalten sind die originale US-Open Lizenz inklusive der bekanntesten Spielerinnen und Spieler, G. Kuerten, S. Grosjean, T. Henman, N. Kiefer, T. Martin, T. Robredo, C. Rubin, B. Schett, V. Razzano und E. Dementieva. Neben der großen Auswahl an Spielern existiert eine ebensolch große an Spielmodi. Für den schnellen Einstieg bietet sich der Arcade-Mode an, welcher in einer festen Reihenfolge diverse Spieler bereithält gegen die es zu bestehen gilt. Um bestimmte Gegner kennen zu lernen, aber auch für ein Spiel zwischendurch, sollte man das Einzelspiel wählen. In ihm kann man sich die Umgebungsbedingungen nach den eigenen Wünschen zurechtlegen und sich so an die wirklich gut spielenden Computergegner herantasten. Das Miniturnier ist für all die gedacht, die sich ein eigenes Tournier basteln wollen, ebenfalls frei nach den eigenen Vorstellungen. Etwas ungewöhnlich gibt sich der Rennen-Modus, welcher eine Art Deathmatch auf dem Court darstellt, gewinnt man hier ausschließlich mit der höchsten Punktzahl und scheidet aus wenn man ein Match verliert. Die Krönung schließlich stellt die Karriere dar, welche man mit einem Spieler seiner Wahl beginnt, der dann aufgepowert und ausgestattet werden will. Das Training hält dafür für jede Situation ein entsprechendes Trainingsareal bereit.

    An der Steuerung zeigt sich, dass NGT kein Arcade-Tennis wie z.B. "Virtua Tennis" ist sondern versucht den Sport möglichst real zu simulieren. Um dies zu bewerkstelligen benötigt man vier Aktionstasten am Controller sowie zwei Schultertasten. Die Aktionstasten sind mit den vier rudimentären Schlägen "Flat", "Lob", "Slice" und "Topspin" belegt, wohingegen die Schultertasten dem Ball einen entsprechenden Drall nach links oder rechts mitgeben. Das Steuerkreuz dient ausschließlich der Bewegung der Figur. In der Praxis bedeutet dies schon etwas Einübungszeit, da man nicht intuitiv, wie auch aus vielen anderen Tennisgames bekannt, dem Ball mit dem Steuerkreuz den gewünschten Drall geben kann sondern stattdessen die Schultertasten bemühen muss, obwohl in diesem Augenblick das Steuerkreuz zur Verfügung stünde. Ebenso verhält es sich mit dem Lob und dem Topspin, der ebenfalls mit den Aktionstasten ausgelöst wird statt auf dem Steuerkreuz zu liegen. So hat man also immer alle Finger voll zu tun.

    Das dabei entstehende Gameplay entwickelt sich recht flott und verlangt einiges an Voraussicht vom Spieler, denn ein Schritt in die falsche Richtung ist nicht mehr zu korrigieren bevor der Ball übers Netz schwebt. Dabei fällt das zähe Ansprechen der Spieler auf, an das man sich erst einmal gewöhnen muss um das richtige Timing zu erwischen. Hat man dies allerdings intus, so entsteht ein wirklich schnelles und anspruchsvolles Gameplay.

    Als Bonus wurden für jeden Spieler noch ein Video zum Ansehen auf die CD gebannt, welche leider sehr stark komprimiert wurden worunter die Qualität schon arg gelitten hat. Dies trifft übrigens auch auf das Intro-Video zu.

    Die Grafik kann sich sehen lassen, auch wenn sie nicht unbedingt eine Spitzenposition einnimmt. Die Ränge sind ausreichend mit Zuschauern bestückt die sich auch ab und zu bewegen und auch der Rest des Court wurde ganz offensichtlich von jemanden erstellt der schon einen Tennisplatz gesehen hat. Die Spieler selbst hätten allerdings etwas lebensechtere Texturen vertragen können, da sie so doch etwas gezeichnet wirken. Die Animation der einzelnen Bewegungen hingegen kommen recht gut 'rüber und auch deren Anzahl weiß zu begeistern. Besonders wenn der Spieler einen verloren geglaubten Ball doch noch erwischt entstehen mitunter recht abenteuerliche Schläge, wie zwischen den eigenen Beinen hindurch oder mit dem Rücken zum Gegner.

    Etwas flau gibt sich die Fahrstuhlmusik die uns während des Blätterns durch die Menüs berieselt. Im Spiel selbst gibt es dann keine Musik dafür können die Schlag- und Ballgeräusche überzeugen. Die Spieler ächzen und stöhnen je nach härte des Schlages, der Sand knirscht unter den Füssen und das Publikum jubelt je nach Spielstand. Die so entsehende Soundkulisse könnte direkt aus einer Live Tennis-Übertragung stammen, so authentisch klingt sie.

    Bleibt zu erwähnen, dass die PC-Version unter Windows2000 in Verbindung mit einer GForce-Grafikkarte mit ziemlichen Performance-Problemen zu kämpfen hat. Auf einem 1,4 GHz System lief das Game gerade mal bei 800 x 600 und 16Bit Farbtiefe noch flüssig, bei ausgeschaltetem Anti-Aliasing wohlgemerkt. Unter Win98 gab es diese Probleme nicht.

    NGT: Next Generation Tennis - US Open (PC)

    Singleplayer
    7,2 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Sound
    7/10
    Steuerung
    7/10
    Gameplay
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Offizielle US-Open Lizenz
    vielfältige Schlagtechniken und ebenso vielfältige Spielmodi
    Etwas komplizierte Steuerung Langweilige Menümusik Performance-Probleme unter Win2000
  • NGT: Next Generation Tennis - US Open
    NGT: Next Generation Tennis - US Open
    Publisher
    Wanadoo
    Developer
    Carapace
    Release
    05.2002

    Aktuelles zu NGT: Next Generation Tennis - US Open

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
988627
NGT: Next Generation Tennis - US Open
NGT: Next Generation Tennis - US Open im Gamezone-Test
http://www.gamezone.de/NGT-Next-Generation-Tennis-US-Open-Spiel-25030/Tests/NGT-Next-Generation-Tennis-US-Open-im-Gamezone-Test-988627/
13.06.2002
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/06/training.jpg
tests