Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • NHL 10 im Gamezone-Test

    EA hat es geschafft ein komplettes, realistisches und extrem tiefgängiges Spiel in die Verkaufsregale zu stellen.

    "Eiszeit für alle" - mit diesen Spruch bewirbt Electronic Arts den neuesten Ableger ihrer Eishockey-Reihe. Aber das stimmt so nicht wirklich, denn erstmals, seit Jahren, beschränkt sich der Publisher beim Release der "NHL"-Version auf genau zwei Plattformen, nämlich auf Xbox360 und PS3. Keine Umsetzung mehr für die PS2, keine Umsetzung mehr für den PC und auch keine Variante für die Wii. Also von "Eiszeit für alle" kann somit nicht wirklich die Rede sein. Viel mehr kann aber davon die Rede sein, dass es "NHL 10" sehr schwer fallen sollte, den wirklich genialen Vorgänger qualitätsmäßig zu erreichen, geschweige denn zu toppen. Was will man heuer mehr bieten? Wurde wirklich noch etwas am Umfang, dem Gameplay oder der Grafik verbessert? Was sind die Argumente, um sich zum Kauf des neuesten Ablegers zu entscheiden? Also schnappen wir uns den virtuellen Puck und nehmen die neueste Eishockeyschlacht mal etwas genauer unter die Lupe. Ab zum Test.

    Bandenspiel, First-Person-Fight und Action nach dem Pfiff

    NHL 10 NHL 10 Um mal gleich eins vorweg klar zu machen: Viele Änderungen des Gameplays im Vergleich zum Vorgänger, trotz manch großmundiger Ankündigungen von EA, braucht ihr im aktuellen "NHL 10" nicht zu erwarten - tief greifendere hingegen schon, aber dazu später mehr. Immer noch wird euch eine tiefgängige Eishockey-Kost geboten, welche es verlangt, dass man sich, zumindest als Neueinsteiger, mit ihr entsprechend auseinandersetzt. In diesem Zusammenhang sei das sehr umfangreiche Tutorial erwähnt, welches euch beim ersten Start von "NHL 10" begrüßt. Nicht nur, dass ihr hier eine gute Einweisung in sämtliche Steuerungselemente erhaltet, nein, es werden euch auch - und das wird vor allem Besitzer des Vorgängers ansprechen - die entscheidenden Gameplay-Änderungen näher gebracht. Ein Blick ins Handbuch ist somit eigentlich nur noch in Ausnahmefällen wirklich nötig.

    Nötig ist allerdings etwas Geduld, denn wie schon im letzten Jahr ist es auch 2009 so, dass sich der Titel in Bezug der Schwierigkeitsgrade etwas unausgeglichen gibt. Ist der unterste Level "Amateur" selbst für den absoluten Nichtkenner der Serie nach einem Spiel kaum mehr eine Herausforderung, so nimmt ab der nächsten Stufe - ich wiederhole: nächsten Stufe - der Frust aufgrund der CPU-Stärke schon deutlich zu. Hier haben es die Entwickler immer noch nicht in den Griff bekommen, etwas mehr Ausgewogenheit ins Spiel zu integrieren. Sicher, auch heuer wird euch wieder die Möglichkeit gegeben, sämtliche Feinheiten der CPU-Intelligenz selbst einzustellen und so euren ganz speziellen Leistungsstand abzubilden, aber auch hier ist erstmal Einarbeitung und Zeit nötig, um auch wirklich die richtigen Hebel zu bewegen. Hardcore-Gamer wird dies nicht stören, Gelegenheitsspieler hingegen kann das schon abschrecken.

    NHL 10 NHL 10 Aber kommen wir nun zu den Neuerungen im Gameplay, den Neuerungen, die zwar in diversen Vorab-Trailern groß angekündigt wurden, im Spiel selbst aber eher eine untergeordnete Rolle spielen. In "NHL 10" wird erstmals eine so genannte Bandenspiel-Physik eingesetzt. Soll heißen, nun ist es möglich, wie in der Realität, die Bande als Bestandteil des Eishockeyspieles sinnvoll mit einzubinden. Den Puck an der Bande abschirmen, selbigen gar mit dem Fuß zu einem wartenden Mitspieler weitergeben oder einen Stürmer gezielt ans Plexiglas drücken, um so den Angriff zu unterbinden - im aktuellen Ableger von EA Sports alles kein Problem. Allerdings hört sich das jetzt größer an, als es in der Praxis dann wirklich auch ist. Spiele, wo ihr dieses Feature nicht benutzt, nicht einmal beim Gegner seht, werden deutlich in der Überzahl sein. Man muss es wirklich gezielt darauf anlegen und wer macht das schon, wenn man auch einfacher zum Erfolg - und nur dieser zählt - kommen kann. Aber man soll das Ganze nicht schlechter reden als es ist. Dieses Feature macht das Eishockeyspiel von "NHL 10" nur noch realistischer und das ist ja nicht unbedingt schlecht.

    Weniger Realismus, mehr die Action stand Pate bei der neuen "First-Person-Kampf-Engine". Um genau diese Action etwas zu fördern, werden die Fights zwischen zwei aufgeheizten Gemütern nun in der so genannten First-Person-Ansicht dargestellt. Am grundsätzliche "Rumgedresche" hat sich allerdings nichts geändert, dafür aber an der alles entscheidenden Provokation. Selbige ist nämlich mittlerweile auch nach dem Pfiff durch den Schiedsrichter möglich, d. h. das Spiel schaltet bei einer Spielunterbrechung nicht direkt auf Pause, sondern ihr habt auch dann weiter die Möglichkeit Rache-Checks auszuführen oder gegnerische Spieler eben zu einem Kampf herauszufordern. Anfangs macht das Ganze sogar irgendwie Spaß, wahrscheinlich wegen dem "Ist neu"-Effekt, allerdings verliert es diesen Reiz auch wieder recht schnell.

    NHL 10 NHL 10 Vom neuen Passsystem habt ihr hingegen deutlich länger etwas. Und schon sind wir bei der wichtigsten Änderung des Gameplays angelangt. "NHL 10" bietet euch eine komplett überarbeitete Passmechanik und Kenner der Serie werden dies auch sofort bemerken. Man hat das Gefühl endlich dieses starre Korsett der vorgegebenen Möglichkeiten verlassen zu haben und uneingeschränkte Kontrolle über den Puck zu haben. Das Virtuelle kommt immer näher an die Realität heran. Pässe über die Bande, Pässe in den freien Raum, absolut punktgenaue Zuspiele auf den Mitspieler, Weiterleiten von Pässen über die Schlittschuhe usw. usw. - die Liste nimmt gar kein Ende. Allein dieses neue Spielgefühl ist das Argument sich "NHL 10" zuzulegen und allein dieses neue Spielgefühl lässt mich auch meine Eingangs getätigte Äußerung, es wären ja kaum Änderungen im Gameplay vorhanden, etwas relativieren.

    Kommen wir abschließend noch zur integrierten KI. Laut Publisher sollen über 200 Optimierungen bezüglich der offensiven und defensiven künstlichen Intelligenz den Weg ins finale Spiel gefunden haben. Das Problem: Wirklich groß bemerken wird man diese aber kaum. Irgendwie aber auch egal, denn Mitspieler und Gegner verhalten sich trotzdem, wie gewohnt, extrem klug. Besonders hervorheben sollte man hierbei die Torhüter, die auch in "NHL 10" wieder eine Klasse für sich darstellen. Je nach gewähltem Schwierigkeitsgrad können sie der Hauptgrund für einen schwungvollen Wurf des Controllers gegen die deutlich härtere Wohnzimmerwand sein.

    Saison, Playoffs oder doch eine Karriere?

    NHL 10 NHL 10 Ähnlich wie beim Gameplay, ist es auch beim Umfang. Auf den ersten Blick hat sich nichts getan, schaut man sich das Menü bzw. die enthaltenen Punkte dann aber etwas genauer an, kommen doch ein paar, für manch einen sogar sehr wichtige, Änderungen zum Vorschein. Eine diese Änderungen, oder besser Erweiterungen, dürfte der heuer endlich wieder enthaltene Saison-Modus sein. Gerade das Fehlen dieser Spielvariante in "NHL 09" hatte zu großen Unmut in der Fangemeinde geführt. Der aktuelle Ableger bietet nun diese Möglichkeit wieder. Wer will, kann sich nun eine komplette Spielzeit in der deutschen DEL, schwedischen Eliteserie, finnischen SM-Liiga oder neu in der Schweizer National League austoben und vor allem den entsprechenden Meistertitel gewinnen. Es ist übrigens auch die einzige Möglichkeit sich etwas intensiver mit den europäischen Ligen zu beschäftigen, denn die beiden Hauptmodi "Be a Pro" und "Be a GM" - vormals "Dynasty" - sind leider immer noch auf das Duo NHL und AHL beschränkt. Wann EA hier endlich mal nachbessert und mehr bieten wird?

  • NHL 10
    NHL 10
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    17.09.2009

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von NBA 2K16 Release: NBA 2K16 2KSports , 2KSports
    Cover Packshot von FIFA 16 Release: FIFA 16 Electronic Arts , EA Sports
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992367
NHL 10
NHL 10 im Gamezone-Test
EA hat es geschafft ein komplettes, realistisches und extrem tiefgängiges Spiel in die Verkaufsregale zu stellen.
http://www.gamezone.de/NHL-10-Spiel-25039/Tests/NHL-10-im-Gamezone-Test-992367/
22.09.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/09/sdgfdgxg.jpg
tests