Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Naruto Ninja Council im Gamezone-Test

    Ernsthaftes Beat'em'Up oder spaßige Keilerei? Was steckt hinter der mobilen Prügelei Naruto Ninja Council?

    Neben Pokémon, Dragonball oder One Piece, haben es schon sehr viele beliebte TV-Serien auch auf die Videospiel-Konsolen geschafft. Die einen erfolgreicher als die anderen, aber meist hatten die Fans ihre helle Freude daran, ihre Idole endlich auch selbst spielen zu können. Freunde von Naruto kamen bereits mehrfach in den Genuss, ihre Helden über den Bildschirm scheuchen zu dürfen. Und einmal mehr ist es wieder so weit, auf dem Nintendo DS. Kämpfer aus dem ganzen Naruto-Universum haben sich zusammengefunden, um über 40 unterschiedliche Missionen zu bestehen und ihr Können zu beweisen. Es handelt sich also um kein klassisches Beat'em'Up. Ob dieses Konzept eine gute Idee ist, haben wir für euch getestet und uns in den Kampf gestürzt.

    Die verschiedenen Missionen

    Naruto Ninja Council Naruto Ninja Council Das Herzstück von "Naruto: Ninja Council" ist der Missionsmodus. Wie der Name schon sagt, müssen hier die verschiedensten Aufgaben erfüllt werden. Dazu darf man sich kleine Auswahltafeln anschauen, auf denen jeweils beschrieben wird, was zu erledigen ist. Zusätzlich steht darauf auch wie lange man dafür Zeit hat. Eine Mission kann beispielsweise lauten: "Besiege 10 Fledermäuse" und als Frist werden 120 Sekunden gesetzt. Man sprintet also durch eine Lavahöhle, auf der Suche nach Fledermäusen. Hier kommen nun die Beat'em'Up Elemente zum Vorschein. Um die fliegenden Ratten zu erledigen, müssen natürlich die bekannten Moves von Naruto und Co. eingesetzt werden. Andere Missionen sind allerdings stärker auf den Kampf ausgelegt. Wenn ihr beispielsweise den Auftrag bekommt, dass ihr die Energie von Guy bis zur Hälfte reduzieren sollt, dann läuft das auf einen Kampf von Mann zu Mann heraus.

    Naruto Ninja Council Naruto Ninja Council Allerdings nicht wie in einem gewöhnlichen Beat'em'Up, dass einer links und der andere rechts steht und beide aufeinander einprügeln. Man hat eine Menge Platz und kann auch auf Gebäude und andere Plattformen springen. Das erinnert eher an "Smash Brothers", als an Spiele wie etwa "Street Fighter". Es gibt Gegenstände die man werfen kann, wie beispielsweise Shuriken und kleine spitze Nadeln und hilfreiche Items wie Medizin, die einen Teil der Energie wiederherstellt. Allerdings wird hier nicht viel geboten. Auch was die Moves anbelangt, denn leider gibt es in dieser Beziehung sehr wenig Auswahl. Die Kämpfe laufen daher sehr oberflächlich ab. Herausfordernde Tastenkombinationen und spektakuläre Kampfmanöver sind somit leider kaum vorhanden. Häufig geht das Kampfelement total unter, weil man auch Auftrag bekommt in denen man eine gewisse Anzahl Fahnen finden oder Kisten zertrümmern muss, um einen Hund zu retten.

    Die geheimen Jutsus

    Naruto Ninja Council Naruto Ninja Council Da die Charaktere über ziemlich wenig Kampffertigkeiten verfügen, ist es sehr praktisch, dass ihr euch noch einige geheime Jutsus auswählen dürft. Jutsus sind ganz besondere Angriffe, die toll inszeniert werden und dem Gegner mächtig zusetzen. Jeder der Kämpfer hat seine eigenen Jutsus, doch man kann beispielsweise auch als Sasuke ein Jutsu von Kiba ausführen. Insgesamt darf man mit bis zu vier davon an den Start gehen. Diese werden dann auf dem Touchscreen abgebildet. Sofern man genügend Chakra gesammelt hat (füllt sich nach und nach von alleine auf), kann man per Stylus auf das gewünschte Jutsu tippen und schon wird es aktiviert. Bei Einzelziel-Jutsus muss der Gegner direkt in Reichweite sein, damit sie funktionieren. Nachdem ihr nun also auf das Symbol getippt habt, erscheint etwas auf dem Touchscreen, das ihr befolgen müsst. Etwa "im Uhrzeigersinn drehen" oder "ins Mikro pusten". Sofern das erfolgreich ausgeführt wurde, dürft ihr in einer netten Animation zusehen, wie euer Gegner vermöbelt wird (etwa von einer gigantischen Kröte). Die Jutsus sind sehr praktisch und lockern das Spielprinzip ein wenig auf. Die Aufgaben, die per Touchscreen oder Mikro gelöst werden müssen, sind anfangs noch recht unterhaltsam. Sie laufen nach einem sehr einfachen Schema ab, doch nachdem man einige gesehen hat, ist die Spannung raus. Die Touchscreen-Einlagen sind nett gemeint, aber man hätte weitaus kreativer sein können und mehr als nur eine handvoll immer gleich ablaufender Aufgaben einbauen sollen.

    Technik und Steuerung

    Naruto Ninja Council Naruto Ninja Council Grafisch hat man versucht so nahe wie möglich an das TV-Vorbil heranzukommen. Die Atmosphäre ist ganz gut eingefangen worden und Fans werden bestimmt von der Authentizität der Charaktere begeistert sein. Doch mal ganz nüchtern gesehen - es wird nicht viel mehr geboten als durchschnittliche 2D-Grafik mit ein paar hübschen Effekten hier und da. Der Einsatz der Jutsus ist ganz nett inszeniert, haut einen aber auch nicht aus den Socken. Aber die 20 spielbaren Charaktere sind gut getroffen und sorgen für Naruto-Flair. In Sachen Sound ist es ähnlich. Auch hier wird nichts Weltbewegendes geboten, aber einige Musikstücke gehen ins Ohr. Dafür gibt es Soundeffekte, die ziemlich ätzend sein können und irgendwann mehr stören, als begeistern. Wenn man dreimal hintereinander eine Aktion bestätigen muss und immer wieder diesen aggressiven Jingle um die Ohren gedudelt bekommt, dann werden die Nerven auf eine echte Probe gestellt.

    Die Steuerung ist alles in allem ganz in Ordnung. Per Digi-Pad wird die Figur bewegt und mit den Buttons werden Schläge, Sprünge und Würfe ausgeführt. Der Touchscreen findet bei den Jutsus seinen Einsatz und auch das Mikro wird verwendet. Allerdings alles auf ziemlich unkreative Art und Weise. Da wäre mehr drin gewesen.

    Naruto Ninja Council (NDS)

    Singleplayer
    6,5 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Sound
    7/10
    Steuerung
    7/10
    Gameplay
    5/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Flair der TV-Serie gut eingefangen
    viele bekannte Charaktere
    Jutsus nett inszeniert
    technisch in Ordnung
    Wenige Moves
    lediglich ein Missions- und Multicard-Modus (bis zu vier Spieler)
    viele Missionen nerven schnell und wiederholen sich in ähnlicher Form
    die Touchscreeneinlagen hätten besser und kreativer sein können
    wenig Tiefgang
  • Naruto Ninja Council
    Naruto Ninja Council
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Tomy
    Release
    05.10.2007
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991505
Naruto Ninja Council
Naruto Ninja Council im Gamezone-Test
Ernsthaftes Beat'em'Up oder spaßige Keilerei? Was steckt hinter der mobilen Prügelei Naruto Ninja Council?
http://www.gamezone.de/Naruto-Ninja-Council-Spiel-15775/Tests/Naruto-Ninja-Council-im-Gamezone-Test-991505/
22.10.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/10/1_Naruto_Screen_1.jpg
tests