Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Need for Speed: Most Wanted - NFS Most Wanted - Verfolgungsjagden und jede Menge Action - Leser-Test von xbox-racer

    Need for Speed: Most Wanted - NFS Most Wanted - Verfolgungsjagden und jede Menge Action - Leser-Test von xbox-racer Need for Speed Most Wanted war auch schon wie seine Vorgänger ein Top-Titel. Diesmal hat man es mit vielen Gegnern der Blacklist zu tun und wird auch wieder viele Begegnungen mit der Polizei haben.

    -Die Story-
    Man hat sich in Most Wanted wirklich Mühe mit der Karriere gemacht. Alles beginnt in einer schönen Stadt namens Rockport mit bereits viel Erfolg und einem starkem Wagen. Man ist einer der besten Streetracer und kann sich nun der Fahrer der Blacklist widmen. In einem Video sieht man wie es nun zum Rennen kommt und man sich nichts schenkt. Dann ist man nun plötzlich selber mitten im Rennen aber kommt nicht weit.. Ein Anruf teilt mit das was mit dem Wagen nicht stimmt... Sechs Tage vorher ist man in der Stadt angekommen und macht Bekanntschaft mit der Rennfahrerin Mia. Doch dann macht man auch schon mit einem Polizisten Bekanntschaft der den Wagen schon abschleppen wollte - doch Glück im Unglück bekommt dieser einen Anruf von der Zentrale und muss fahren, und man kommt sozusagen mit einem blauen Auge davon. Man zeigt keine Scheue und tritt weiter gegen Mitstreiter an um in die Blacklist zu kommen. Man fährt seine Rennen und kassiert schön Preisgelder ab. Dann, wieder dieselbe Szene - Diesmal ist man selber am fahren gegen die Blacklist 15, namens Razor. Man fährt mit seinem hochgezüchteten BMW am Limit des Möglichen und plötzlich ruft Mia an. "Ein riesen Ölfleck an der Startlinie" heißt es, und ein paar Sekunden später erfährt man was damit gemeint ist. Der Wagen stockt und das Rennen ist gelaufen. Man steht ohne Wagen da und Razor hat nun den BMW ungerecht ergattert, da er den Wagen vor dem Start manipuliert hat. Man wird schließlich auch noch verhaftet und landet im Gefängnis. Nun, einige Zeit später, kommt man aus dem Knast raus und Mia holt einen ab. Ohne Wagen und nur mit dem restlichen Preisgeld das man sich verdient hat, kann man sich nun einen neuen, Serienmäßigen Wagen kaufen. Und somit muss man sich wieder alles erarbeiten - Rennen fahren und Gelder kassieren um sein Fahrzeug leistungsfähiger zu machen und um sich den verdienten Ruhm wieder zu beschaffen. Während Razor, der den BMW abkassiert hat nun auf Platz eins hochgefahren ist und damit der beste Fahrer der Blacklist geworden ist, muss man selber noch mal von vorne beginnen um so wieder in die Blacklist aufgenommen zu werden. Als kleiner Streetracer arbeitet man sich schließlich wieder an die besseren Rennfahrer, um mit genügend Kopfgeld und einem gut getunten Wagen sich an die Kontrahenten der Blacklist zu wagen.

    -Rennen fahren und einen Namen machen-

    In Most Wanted gibt es neben den üblichen Straßenrennen auch jede Menge neue Arten. Die alt bekannten Modi wie Drag-, Sprint-, Runden-K.O. und Rundkursrennen wurden aufgefrischt, schließlich gibt es noch dank dem Polizei-Feature die "Rennart" Radarfalle und ansonsten noch Mautstelle. Bei dem Modi "Radarfalle", den viele wahrscheinlich auch schon im realen Leben begegnet sind, muss man versuchen mit so und so viel km/h an dem Symbol das ausschaut wie ein Blitzgerät vorbeifahren um geblitzt zu werden. Die Folge ist ein höheres Kopfgeld. Das "Kopfgeld" spielt in Most Wanted, wie der Name des Spiels schon verrät, eine wichtige Rolle. Um so mehr Kopfgeld man hat, das man sammelt indem man oft in Verfolgungen mit der Polizei verwickelt ist, Sachschaden anrichtet und Polizeisperren durchbricht, hilft einem schneller in bessere Ränge zu gelangen. Je höher der Rang des jeweiligen Fahrers in der Blacklist ist, umso höher ist sein Kopfgeld und umso mehr Ruhm bekommt er. Ist man nun in eine Verfolgung verwickelt, kann man ja nicht die ganze Zeit von den Polizeikräften flüchten sondern muss es schaffen sie abzuschütteln. Darauf hin erscheint dann eine Anzeige, die sich langsam füllt. Wenn sie voll ist kommt nun ein kleiner Überblick darauf was man angestellt hat und wie viel Kopfgeld man bei dieser Verfolgung verdient hat. Doch da die Polizei nach dem Abschütteln weiterhin nach einem sucht, ist es ratsam sich in ein Versteck zu stellen, das auf der Karte mit einem blauen Kreis gekennzeichnet ist, da sich dort der Balken schneller füllt. Der Wagen selbst mit dem man unterwegs ist hat auch ein Fahndungslevel, das je nach Stufe zur Folge trägt das stärkere Polizeistreitkräfte oder gar die Bundesbehörden eingeschaltet werden. Dann wird es immer schwieriger, diesen Einheiten zu entkommen und man muss sich auf mehr Straßensperren und Einheiten einstellen. Die Methoden der Polizei werden auch immer intensiver, sodass sie außer Straßensperren dann auch Helikopter und Nagelstreifen einsetzen. Was sehr hilfreich beim Abschütteln ist sind die zerstörbaren Gegenstände in der Stadt die mit einem roten Dreieck gekennzeichnet sind. Fährt man nun durch diese Stellen krachen dann schon mal ganze Gerüste oder Dächer auf die Straße und blockieren somit die Streitkräfte und erhöhen auch teils das Kopfgeld. Das Fahndungslevel des Wagens kann man nicht ganz löschen sondern nur sinken lassen, indem man schließlich andere Teile am Wagen anbaut oder die Wagenfarbe verändert. Wird man dennoch von der Polizei erwischt, wenn man zum stehen kommt oder blockiert wird, muss man folgend den angerichteten Schaden zahlen oder kann mit einem Symbol bezahlen.
    Symbole verdient man sich, indem man seine Kontrahenten schlägt und dessen Plätze einnimmt, da man pro Konkurrent aus drei Symbolen wählen kann. Diese Symbole können mal Freilassungsscheine aus dem Knast sein, ein Geld-Bonus in verschiedenen Höhen, oder gar der Fahrzeugschein des geschlagenen Gegners. Dies ist allerdings ein Glücksspiel, da man nicht sieht was sich hinter dem Fragezeichen bei dem Symbol verbirgt, umso mehr freut man sich falls man den Wagen des Kontrahenten gewinnt. Schließlich gibt es noch drei andere, sichtbare Symbole die zum Beispiel Optische- oder Leistungssteigernde Upgrades für den Wagen beinhalten.

  • Need for Speed: Most Wanted
    Need for Speed: Most Wanted
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    24.11.2005
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Flatout 4: Total Insanity Release: Flatout 4: Total Insanity Strategy First Inc. (CA) , Kylotonn Games
    Cover Packshot von Forza Horizon 3 Release: Forza Horizon 3 Microsoft
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1005464
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted - NFS Most Wanted - Verfolgungsjagden und jede Menge Action - Leser-Test von xbox-racer
http://www.gamezone.de/Need-For-Speed-Most-Wanted-Spiel-24723/Lesertests/Need-for-Speed-Most-Wanted-NFS-Most-Wanted-Verfolgungsjagden-und-jede-Menge-Action-Leser-Test-von-xbox-racer-1005464/
18.12.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/11/TV2005112110361500.jpg
lesertests