Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Need for Speed: Carbon - NFS Carbon - auf der Suche nach neuen Herausforderern und Crew-Mitgliedern - Leser-Test von xbox-racer

    Need for Speed: Carbon - NFS Carbon - auf der Suche nach neuen Herausforderern und Crew-Mitgliedern - Leser-Test von xbox-racer Quelle: EA Wieder und wieder schickt EA einen Nachfolger der Need for Speed Reihe ins Rennen, diesmal den aktuellsten Titel Namens "Carbon". Ein wirklich gutes Rennspiel, das aber leider durch die Ungeduldigkeit der Schöpfer an Beliebtheit diesen Genres verlor. Es wurde einfach zuviel des Guten mit Underground2, Most Wanted und wenige Zeit später diesen Titels, obwohl alle die in ihrem Genre herrschenden Games sind. Nun zum Spiel selbst.

    -Story-
    Man kommt gerade von der ehemaligen Stadt aus NFS Most Wanted, auf der Flucht von einem gut bekannten Beamten in einem Streifenwagen. Bei der Flucht zerstört man nun leider den eigenen Wagen und steht nun sozusagen auf der Straße. Wie solls auch anders kommen, fängt man nun natürlich in einem total fremden Territorium an sich einen Ruf aufzubauen. Ein neuer Wagen muss her, Geld muss verdient werden und das tut man nun auch wieder als Streetracer durch das gewinnen der verschiedensten Events. Anders als im Vorgänger erfrischt das Auge ein neues Menüdesign und eine andere Gestaltung der Weltkarte - Man kämpft nicht mehr nur um die Preisgelder, sondern auch um die Eroberung der einzelnen Viertel in der ersten Stadt. Insgesamt gibt es vier Städte mit jeweils über 15 Events die man bestreiten kann. Doch hierbei bestreitet man seine Rennen nicht wie in seinen Vorgängern alleine, sondern bekommt tatkräftige Unterstützung von seiner Crew. Diese stellt man sich im laufe der Zeit zusammen, meistens bei erfolgreicher Eroberung eines Stadtteils. Hat man alle Viertel einer Stadt unter der eigenen Kontrolle, kann man nun gegen den Anführer der Stadt ein Rennen austragen. Als erstes hinterlässt man seinen Gummi in der Stadt, im Entscheidungsrennen schließlich bei einem "Canyon-Rennen". In diesem Rennen muss man versuchen, bei einer Verfolgung so nah wie möglich am Herausforderer zu bleiben, um so mehr Punkte zu erzielen. Dabei jagt man mit einem Affentempo einen Berg runter, immer von der Gefahr begleitet, die Absperrungen zu durchbrechen und in eine Schlucht zu fliegen. Diese Verfolgung geht dann schließlich auch noch anders herum, sprich man selber ist nun der Verfolgte und muss so gut wie Möglich einen Vorsprung erarbeiten. Am Ende entscheidet die Punktzahl, wer Gewinner und Verlieren in diesem Spektakulären Rennen wird.
    Diese Rennart erinnert allerdings sehr stark an den Film "The Fast and the Furious - Tokyo Drift" da man dort auch mit getunten Rennfahrzeugen einen Berg runtergerast ist.

    -Renngeschehen-
    Im Straßennetz von Palmont City gibt es einiges zu bieten - von gut ausgetüftelten Abkürzungen die das Rennen um einiges Erleichtern, Autobahnen, Großstädten die die Straßen hell erleuchten, den Verstecken und zerstörbaren Gegenständen die bereits aus dem Vorgänger bekannt sind, um die Polizei loszuwerden, gestalten das Renngeschehen sehr unterhaltsam. Selbst bei einer freien Fahrt kommen einem Herausforderer entgegen die zu einem "Blitzrennen" auffordern, wo man das Ziel in der Weltkarte angeben kann und der erste der es durchfährt der Gewinner ist oder heiße Verfolgungsjagden mit der Polizei, auch in diesem Modus wird für Unterhaltung gesorgt. Mit Höchstgeschwindigkeiten von über 300 km/h und einem Extraschub an Power dank der Nitroeinspritzung, die Umgebung wird zu einem Lichtermeer und der Puls steigt. Dank der Crew wird auch jede Situation anders gestaltet - ob einem Scout, der nützliche Abkürzungen markiert, einem Schlepper der einem dank Windschatten im Bruchteil weniger Sekunden auf Höchstgeschwindigkeit katapultieren kann oder dem gemeinsten aller Arten, den Blocker, der die Kontrahenten geschickt von der Linie wegdrängelt um so das Ziel als erster zu erreichen, sie alle werden zum eigenen Vorteil genutzt. Dank der wunderschönen Grafik, die den Straßenbelag glänzen lässt und den Lack der Wägen in allen möglichen Farben schimmern lässt, gelungenen Reflektionen und hübschen Effekten wie zum Beispiel bei ungewollten Begegnungen mit Absperrungen und co, wird auch vergessen das auch dieser Teil wieder ein "Nightlife-Teil" ist, wo man leider nur Nachts unterwegs ist.

  • Need for Speed: Carbon
    Need for Speed: Carbon
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    14.10.2010
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1005760
Need for Speed: Carbon
Need for Speed: Carbon - NFS Carbon - auf der Suche nach neuen Herausforderern und Crew-Mitgliedern - Leser-Test von xbox-racer
http://www.gamezone.de/Need-for-Speed-Carbon-Spiel-24715/Lesertests/Need-for-Speed-Carbon-NFS-Carbon-auf-der-Suche-nach-neuen-Herausforderern-und-Crew-Mitgliedern-Leser-Test-von-xbox-racer-1005760/
11.03.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/12/OXM_1306_Need_for_Speed_Carbon_01.jpg
lesertests