Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Need for Speed: Carbon - Nächtlicher Bandenkrieg - Leser-Test von pineline

    Rennspiele erfreuen sich schon seit Jahrzehnten großer Beliebtheit und gehörten in den Spielhallen, als es noch keine Konsolen gab, neben den Shootern zu dem Genre schlechthin. Mittlerweile gibt es eine riesige Bandbreite an interessanten Genres, doch nach wie vor sorgt das ein oder andere Rennspiel für hohe Verkaufszahlen, man denke dabei an Gran Turismo, Project Gotham Racing, Ridge Racer, Colin McRae Rally, Forza Motorsport, Test Drive Unlimited oder eben auch die Need for Speed Serie. Umso schwieriger ist es, sich aus der gewaltigen Masse an überwiegend auch recht ordentlichen Titeln deutlich hervorheben zu können, ist dies zur Weihnachtszeit des Jahres 2006 dem Titel "Need for Speed Carbon" gelungen, welcher seinerzeit den Markt für X-Box 360,Nintendo Wii, Playstation 3, PC, X-Box, Playstation 2 und den Nintendo Gamecube überschwemmte? Ich denke nein. Soweit ich weiß, waren alle Teile nur ganz okay und speziell bei der X-Box Fassung, welche mir in die Finger kam, kann ich das Fazit ziehen, es mit einem bestenfalls leicht überdurchschnittlichen Rennspiel-Titel zu tun gehabt zu haben. Zwar wird niemand so richtig enttäuscht, aber man muss schon ein ausgesprochener Fan der Need for Speed Reihe sein, um sich dauerhaft für diesen Racer begeistern zu können. Und diese haben sich "Carbon" ziemlich sicher damals schon gekauft. Heute könnt Ihr die X-Box Version für 18,99€ bei amazon kaufen, die Fassung für die X-Box 360 kostet 21,99€. Insofern keine unüberwindbaren Hindernisse, aber dennoch hat "Carbon" in den letzten fünf Jahren viel zu viele Konkurrenztitel an sich vorbeiziehen lassen müssen, als dass man einen Kauf ernsthaft erwägen müsste.

    Wer sich in der Need for Speed Reihe gut auskennt, wird voraussichtlich die beiden Underground-Teile noch gut in Erinnerung haben, jenem Vorbild folgt nun auch "Carbon", soll heißen, dass das Tuning hier deutlich im Vordergrund steht. Zudem erfolgen die Fahrten auch diesmal bei Nacht. Nicht nur, dass wir nach Herzenslust einzelne Teile ein- und ausbauen dürfen, auf Wunsch geben wir dem einzelnen Bauteil auch einen entsprechenden individuellen Touch und dies bis hin zur Breite und Höhe des Spoilers und dem Design der Felgen. Für mich persönlich ist dies zwar nicht sonderlich reizvoll, bis auf die Lackierung vielleicht, aber das ist nun wirklich Geschmackssache. Im Mittelpunkt steht der Story-Modus, bei dem sich erst im Laufe der Zeit bei entsprechenden Erfolgen uns die Möglichkeit erschließt, als Tuner mit dem frisch Freigespielten tätig zu werden. In Palmont City, der Schauplatz, in dem wir in "Carbon" nachts unser Unwesen treiben, treffen wir alte Bekannte wieder, Widersacher in Form des Polizeisheriffs sowie alte Kameraden, die uns auch ab und an aushelfen. Das Problem für uns ist, dass wir die Stadt unter dubiosen Umständen verlassen hatten und nun als Hauptverdächtiger zurückgekehrt sind, was den Diebstahl einer sehr großen Geldsumme angeht, die bis heute nicht aufgefunden wurde.

    Palmont City ist in verschiedene Bezirke aufgeteilt, die von einer Gang beherrscht wird, der wir das entsprechende Gebiet abzuluchsen haben und dies eben in Form von Siegen in unterschiedlichen Rennen. Normale Standardrennen sind ebenso dabei wie, Checkpointrennen, Driftevents, Sprintduelle und die bekannten Radarfallenwettbewerbe, in denen es gilt, die höchste Gesamtgeschwindigkeit erreicht zu haben. Manchmal unterstützt uns ein Kollege, der unterschiedliche Funktionen innehaben kann: entweder blockt und rammt dieser die Konkurrenten und uns somit den Weg frei, macht geheime Abkürzungen ausfindig oder sorgt dafür, dass wir in deren Windschatten fahren. Mir gefiel die erste Variante am Besten. Je nachdem, welcher Gruppe wir angehören beziehungsweise welche wir anführen, sind wir mit europäischen Autos, japanischen Flitzern oder amerikanischen Boliden unterwegs, die sich dann auch tatsächlich spürbar auf dem glühenden Asphalt voneinander unterscheiden. Unser Treiben bleibt jedenfalls nicht lange unbeobachtet, natürlich erregen wir sehr schnell die Aufmerksamkeit der Polizei, Verfolgungsjagden sind daher schon sehr bald keine Seltenheit mehr. Allerdings - und das fand ich wirklich gut - ist es möglich, während des gesamten Story-Modus die Konfrontation mit der Polizei gänzlich zu meiden. Ist es uns letztlich gelungen, ein Stadtviertel nahezu vollends unter unsere "Herrschaft" zu bringen, wartet ein nicht gerade gutgelaunter Boss-Gegner auf uns, mit dem wir uns in der Stadt und dann im nahegelegenen Canyon zu duellieren haben. Sind wir erfolgreich, investieren wir das frisch verdiente Geld in neue Autos und / oder das Tuning. Wenn wir das Stadtgebiet erobert haben, ist aber noch lange keine Ruhe eingekehrt: des Öfteren werden wir erneut herausgefordert, müssen das entsprechende Gebiet somit verteidigen. Lehnen wir die Herausforderung ab, verlieren wir die Region. Also machen wir das natürlich nicht. Die rivalisierenden Banden gönnen sich keine Atempause.

    Eine Onlineunterstützung findet bei dieser X-Box Version nicht statt (nur auf der X-Box 360), was eigentlich nicht ganz nachvollziehbar ist, um ehrlich zu sein. Spannend sind die Rennen allemal, dabei ist der Schwierigkeitsgrad schon etwas höher, aber nur sehr selten unfair. Habt Ihr Eure Wunschautos ergattert und kräftig aufgemotzt, gibt es immer eine faire Chance. Man muss eben nur etwas Geduld haben und nicht überstürzt an (noch) zu schwierige Aufgaben herangehen. Angenehm ist, dass die Karriere uns nicht einen strengen Weg vorschreibt, es gibt mehrere Möglichkeiten, letztlich ans Ziel zu kommen, individuell können Schwerpunkte gelegt werden, so ja unter anderem auch, was die Unterstützung der Kollegen im Rennen angeht. Überhaupt ist das Feature der Crew-Mitglieder (bis zu drei) eine gute Idee, welche den Spielverlauf belebt. Ebenso unverständlich wie der Wegfall der Onlinekomponente ist die Tatsache, dass der normale Zivilverkehr in den Rennen auch nicht mehr mit dabei ist. Das kann der große Tuning-Part meiner Ansicht nach nicht wettmachen, da fehlt mir doch eine wesentliche Komponente der Need for Speed Reihe. Atmosphärisch ist "Need for Speed Carbon" aber allemal, die Nachtfahrten machen ordentlich Spaß, die Fahrzeuge sind gut modelliert und trotz des Treibens bei Nacht wirkt das Ganze fast schon zu hell. Dazu gesellen sich gute Geschwindigkeits- und Windeffekte, die farbig unterlegt werden, die Kamera aus der Verfolgerperspektive hinter dem Auto leistet gute Arbeit, sehr schön, nicht zu vergessen die ziemlich konstant angenehm flüssige Grafik dieser X-Box-Fassung. Sehr gefallen haben mir die wirklich sehenswerten Zwischensequenzen, die uns die gesamte Story über regelmäßig begleiten und ein abwechslungsreicher und treibender Soundtrack.

    Gestört hat mich allerdings auch etwas - neben dem Wegfall des Onlinemodus - und das ist die insgesamt viel zu kleine Stadt sowie der deutlich zu kurz geratene Story-Modus. Somit kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier insgesamt gewaltig am Umfang, an den gebotenen Features gespart wurde und das muss natürlich "Need for Speed Carbon" negativ angekreidet werden. Dies führt in der Summe dazu, dass ein sehr fader Nachgeschmack übrig bleibt.

    Negative Aspekte:
    Story-Modus kurz, Stadt zu klein, Wegfall des Online-Features

    Positive Aspekte:
    Flüssige Grafik, guter Soundtrack, Crew-Mitglieder, spannende Rennen

    Infos zur Spielzeit:
    pineline hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Need for Speed: Carbon

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: pineline
    7.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    7/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.2/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Need for Speed: Carbon
    Need for Speed: Carbon
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    09.11.2006

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Forza Horizon 3 Release: Forza Horizon 3 Microsoft
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    Cover Packshot von Trials of the Blood Dragon Release: Trials of the Blood Dragon Ubisoft , RedLynx
    Cover Packshot von The Collider 2 Release: The Collider 2 Techland
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1011002
Need for Speed: Carbon
Need for Speed: Carbon - Nächtlicher Bandenkrieg - Leser-Test von pineline
http://www.gamezone.de/Need-for-Speed-Carbon-Spiel-24715/Lesertests/Need-for-Speed-Carbon-Naechtlicher-Bandenkrieg-Leser-Test-von-pineline-1011002/
21.12.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/11/TV2006110912594600.jpg
lesertests