Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Need for Speed: Hot Pursuit - Need for Speed: Hot Pursuit im Gamezone-Test

    Wer unbedingt Hot Pursuit spielen will sollte sich unbedingt eine der anderen Versionen zulegen, keinesfalls die Wii-Fassung!

    Auch wenn der Titel und sogar das Cover identisch sind, so hat doch die Wii-Version von Need for Speed - Hot Pursuit überhaupt nichts mit den anderen Konsolenfassungen oder der Ausgabe für den PC gemein. Ja gut, auch hier gibt es Polizeiautos und man veranstaltet illegale Strassenrennen, das wars aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Die Wii bekam ein völlig anderes Game spendiert das nur unter derselben Flagge schwadroniert.

    Need for Speed: Hot Pursuit Need for Speed: Hot Pursuit An Spielvarianten stehen uns das schnelle Arcadegame zur Auswahl sowie die Karriere. Wie zu erwarten müssen wir uns in der Karriere die vier Autoklassen und vier Städte (plus des Grand Prix am Ende) erst Rennen für Rennen erarbeiten, wohingegen wir im Arcade-Mode direkten Zugriff auf die verschiedenen Strecken und Fahrzeuge haben. Zudem bietet uns der Arcade-Mode auch einen Splitscreen für bis zu vier Fahrer gleichzeitig. Worüber man gleich zu Beginn stolpert, sind die vielfältigen Steuerungsmöglichkeiten. Praktisch alle Eingabevarianten die man sich vorstellen kann, werden von dem Game unterstützt. Man kann die WiiMote alleine quer nehmen oder in eines der vielen erhältlichen Plastiklenkräder spannen und so die Boliden auf Kurs bringen, es ist aber auch möglich das Nunchuck anzustecken und mit dessen Analogstick zu lenken. Ebenfalls unterstützt wird der Classic-Controller, wobei man dann aber auf das Rumble-Feature verzichten muss, sowie auch der alte Gamecube-Controller. Diesbezüglich also ist das Spiel bestens ausgestattet.

    Need for Speed: Hot Pursuit Need for Speed: Hot Pursuit Der Karriere-Modus bietet uns die Spielvarianten Hot Pursuit, Eliminator und Rushhour sowie zusätzlich die abschließenden Boss-Rennen und das Zeitfahren. Beim Hot Pursuit begeben sich acht Racer auf die Piste und versuchen sich dabei nicht von der Polizei aufhalten zu lassen. Gleiches gilt im Eliminator, wobei da alle 30 Sekunden der jeweils letzte im Feld ausscheidet. Alleine hingegen tritt man zur Rushhour an, denn hierbei geht es darum in der vorgegebenen Zeit die 100 markierten Autos auf der Strecke zu überholen. Bevor ich erkläre was das Problem an all den Spielvarianten ist, die sich theoretisch durchaus gut anhören, müssen noch schnell die Powerups erklärt werden. Diese liegen, wie beim bekannten Mario Kart, an bestimmten Stellen auf der Straße und wollen eingesammelt werden. Von den insgesamt acht verschiedenen Powerups können wir immer nur eines bei uns tragen und auf Wunsch aktivieren. Ist eines aktiviert, können wir schon das nächste aufnehmen. Da gibt es beispielsweise die Reparatur, den Boost, den Panzer oder die Schallwelle. Recht witzig ist die Cop-Ablenkung, mit der man den anderen Fahrern die Cops an den Hals hängt.

    Need for Speed: Hot Pursuit Need for Speed: Hot Pursuit All das wären durchaus gute Zutaten für ein witziges Rennspiel, wenn da nur nicht die üble Physik wäre die aus den Autos Flugzeuge macht. Kleinste Bodenwellen reichen aus um die Fahrzeuge ewig weit und mitunter auch hoch springen zu lassen. Je stärker die Fahrzeuge werden, desto schlimmer auch die Auswirkungen dieser unrealistischen Fahrphysik. Dazu gesellt sich eine unterirdische Gegner-KI, denn die Mitfahrer sind nicht nur viel zu blöd um wirklich eine Herausforderung darzustellen, sie scheinen partiell auch blind zu sein. Noch viel schlimmer aber geben sich die Polizisten im Spiel, die schlicht nicht in der Lage sind einen aufzuhalten. Denn man kann sie durch die Gegend schießen wie Tennisbälle und selbst die Straßensperren stellen kein wirkliches Hindernis dar. Das iTüpfelchen auf dieser Katastrophe aber stellt die Lenkung dar, denn die Gefährte gehen nur äußerst unwillig in die Kurve, was den exzessiven Einsatz der Handbremse erfordert. Das an sich wäre ja noch nicht so schlimm, aber so manche Strecke wimmelt nur so vor 90 Grad Kurven und die sind selbst mit Handbremse kaum vernünftig zu nehmen, was zu permanenten Abflügen führt, das Ergebnis aus missratener Physik und dem Kontakt mit der Leitplanke. Auf den Punkt gebracht, nicht die anderen Racer und nicht die Polizei ist es die einem das Siegen zu vermasseln sucht, sondern die aberwitzigen Abflüge des eigenen und auch der gegnerischen Fahrzeuge. Selbiges trifft auf den Arcade-Mode zu, der uns zusätzlich erlaubt auch in die Rolle der Polizei zu schlüpfen.

    Need for Speed: Hot Pursuit Need for Speed: Hot Pursuit Leider kann auch weder die Grafik noch der Sound das Spiel noch ansatzweise retten, denn das was uns optisch geboten wird sieht fast schon wie ein Origami-Kunstwerk aus Papier aus und auf die Ohren gibt's dazu einfachste Geräuschkulisse unterlegt mit erträglicher Popmusik. Bei den Autos ist sicher ein Rekord gebrochen worden, die bestehen aus so wenigen Polygonen, dass manches Modell tatsächlich aussieht als wäre es einem Pappkarton-Bausatz entsprungen. Zur Ehrenrettung aber muss man erwähnen, dass man die Fahrzeuge tatsächlich noch pimpen kann, entweder durch neue Body Kits oder neue Felgen, ein Feature welches die großen Konsolenbrüder nicht bieten. Sogar eine Lackiererei wird uns geboten, in der wir unsere Fahrzeuge individualisieren können.

    Need for Speed: Hot Pursuit (Wii)

    Singleplayer
    3,8 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    4/10
    Sound
    4/10
    Steuerung
    3/10
    Gameplay
    3/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Vier verschiedene Steuerungsmöglichkeiten
    Body Kits und Lackiererei
    Splitscreen für bis zu vier Spieler
    Absolut unrealistische und Spielspaß killende Fahrphysik
    Autos mit Sehnsucht nach dem Highway, sie wollen immer nur geradeaus fahren
    Unterdurchschnittliche Grafik
    Motorsounds und Geräuschkulisse wie vor 20 Jahren
    Unfähige Polizei
    Ebenso unfähige KI-Fahrer
  • Need for Speed: Hot Pursuit

    Need for Speed: Hot Pursuit

    Plattform
    Wii
    PC
    X360
    PS3
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Exient Entertainment
    Release
    18.11.2010
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Nascar 11 Release:

    Nascar 11

    Electronic Arts , Eutechnyx
    Cover Packshot von Super Mario Kart Release:

    Super Mario Kart

    Nintendo , Nintendo
    Cover Packshot von GTI Club Supermini Festa! Release:

    GTI Club Supermini Festa!

    Konami
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

    • Aktuelle Wii Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2015 PC Games Hardware 06/2015 PC Games MMore 05/2015 play³ 07/2015 Games Aktuell 06/2015 buffed 06/2015 XBG Games 12/2014 N-Zone 02/2015
    PC Games 06/2015 PCGH Magazin 06/2015 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run

    Unser Netzwerk

    PC GAMES 4PLAYERS VIDEOGAMES ZONE PC GAMES HARDWARE BUFFED
article
993046
Need for Speed: Hot Pursuit
Need for Speed: Hot Pursuit im Gamezone-Test
Wer unbedingt Hot Pursuit spielen will sollte sich unbedingt eine der anderen Versionen zulegen, keinesfalls die Wii-Fassung!
http://www.gamezone.de/Need-for-Speed-Hot-Pursuit-Wii-235125/Tests/Need-for-Speed-Hot-Pursuit-im-Gamezone-Test-993046/
24.11.2010
http://www.gamezone.de/screenshots/thumb/2010/11/613UdzG9ZML._AA1000_.jpg
tests