Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Need for Speed Shift: Mittendrin statt nur dabei ! - Leser-Test von GameFreakSeba

    Need for Speed Shift: Mittendrin statt nur dabei ! - Leser-Test von GameFreakSeba Spieler der Need for Speed Reihe sind Überraschungen der einzelnen Teile gewohnt. Vieles war in den vergangenen Teilen immer wieder unterschiedlich. Mal hat man das ganze Rennszenario geändert oder vieles wurde neu eingefügt und verbessert. Viele können sich sogar noch an die Rennen auf den Landstraßen erinnern, in denen man dann von Polizeiwagen verfolgt wurde und man diese abhängen musste. Anschließend fuhr man seine Rennen nur noch auf abgesteckten Kursen. Das war ja noch lange nicht alles, denn später spielte sich Need for Speed eher im Untergrund ab, wo es darum ging sein tiefergelegtes aufzutunen, um darauf hin illegale Nachtrennen auf den Straßen zu fahren. Wem das immer noch nicht reichte, der konnte wiederum in einem ganz anderen Need for Speed Titel eine Metropole frei befahren. Aber auch dies machte das Spielerherz von vielen nicht glücklich und deshalb lehnten viele dieses Spielkonzept ab.
    Nun konnte sich der Hersteller Electronic Arts und das Entwickler-Team des Hauses Slightly Mad Studios dazu durch ringen, einen Neuanfang der Reihe zu starten. Dies macht Need for Speed - Shift zu einer großen Überraschung für Besitzer einer Xbox 360. Aber der Neuanfang sei den Entwicklern zu verdanken, denn sei kurzer Zeit ziehen sie die Fäden in Sachen Need for Speed. Diese haben nur ein Ziel vor Augen, denn sie wollen der Reihe zu dem unvergesslichen alten Ruhm verhelfen. Doch ob das nun eine gute Entscheidung war, könnt ihr hier erfahren.

    Motivation ist alles

    Wie schon erwähnt wollte man nun den Anschluss zu den älteren Spieltiteln wieder herstellen und hat somit die guten Eigenschaften hervorgehoben. Hier gibt es quasi nur ein Spielprinzip, welches ihr euch merken müsst : Besitzt ein ordentliches Auto mit genug PS, um dann so weit vorne wie möglich durch das Ziel zu fahren. Nachdem in zahlreichen Vorgängern der Ideenreichtum zwar gut umgesetzt worden war, es aber das Rennfeeling gewaltig sinken ließ, haben sich die Entwickler nun gedacht, dass sie wieder auf die klassischen Rennen umsteigen werden.
    Das wohl schönste Highlight des Spiels ist unumstritten der Karriere-Modus. Hier habt ihr einen ordentlichen Umfang zu erwarten, aber auf eine Geschichte wurde hier nicht Acht gegeben. Im Grunde schlüpft ihr in die Haut eines Rennprofis, setzt euch einen Helm auf und dann geht es auch schon los.
    Um in der Weltrangliste aufwärts zu kommen, denn ihr seid ja nun mal ein Anfänger in der Karriere und müsst euch schließlich hochfahren, heißt es, dass ihr ein Rennen mit möglichst bester Platzierung beenden solltet, somit erhaltet ihr auch mehr Punkte. Dies haben die Entwickler wirklich gut umgesetzt, denn im Rennen wird auf Punkte und Sternchen gesetzt. Klingt zwar fast wie Super Mario, aber hier sind diese Dinge eure Währung und Zahlungsmittel. Für einen guten Podiumsplatz erhaltet ihr Sterne. Schafft ihr es beispielsweise auf den zweiten Platz, so bekommt ihr zwei Sterne, wogegen ihr für den ersten Platzt drei Sterne erhaltet.
    Die Punkte hingegen bekommt ihr für spezielle Aktionen, die ihr während des Rennens absolvieren könnt. Somit könnt ihr beispielsweise für gelungene Kurvenfahrten Punkte erhalten. Aber nicht nur dann, denn für aggressives Fahrverhalten und guten Fahrverhalten bekommt ihr zusätzliche Punkte. So könnt ihr beispielsweise eure Mitstreiter abdrängeln, andere Gegner sperren, im Windschatten fahren oder ihr fahrt auf der Ideallinie. Aber von diesen Aktionen gibt es noch reichlich mehr zur Auswahl. Habt ihr eine gewisse Punktzahl erreicht, so erhaltet ihr eine bestimmt Anzahl an Bonussterne.
    Diese Spielschema erinnert häufig an andere Rennspiele, wie etwas die Project Gotham Racing-Reihe, aber ist schlicht weg einfach nur motivierend und vor allem gibt es einem das Gefühl, das letzte aus seinem Wagen heraus holen zu müssen.
    Habt ihr nun genügend Sterne vorhanden, dann könnt ihr euch andere Bereiche der Karriere frei schalten. Die Punkte hingegen erfüllen einen ganz anderen Zweck. Die Anzahl summiert sich und schließlich steigt euer Fahrlevel stetig an, zudem könnt ihr nach bestimmten Punktestände zu Markenrennen oder andere Events eingeladen werden. Nicht nur dies entfacht ein gewisse Art von Motivation und Abwechslung, denn ihr seid nicht nur in der Welt der Rundenrennen unterwegs. Hier erwarten euch auch Drift-Rennen und Fahrerduelle. Was zusätzlich erwähnenswert ist: Nicht nur im Karriere-Modus könnt ihr Sterne und Punkte sammeln. Spielt ihr beispielsweise online mit euren Freunden einige Rennen, so wandern alle ergatterten Punkte aus diesem Rennen auf euer Konto, so ist keine Fahrt umsonst gewesen und dies ist ein weiterer gut gelungener Motivationshieb.

  • Need for Speed Shift
    Need for Speed Shift
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Slightly Mad Studios
    Release
    13.07.2011
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1009575
Need for Speed Shift
Need for Speed Shift: Mittendrin statt nur dabei ! - Leser-Test von GameFreakSeba
http://www.gamezone.de/Need-for-Speed-Shift-Spiel-24736/Lesertests/Need-for-Speed-Shift-Mittendrin-statt-nur-dabei-Leser-Test-von-GameFreakSeba-1009575/
17.03.2010
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/09/adasdadsdsad_120531152321.jpg
lesertests