Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Need for Speed Underground Rivals: NEED FOR SPEED: UNDERGROUND RIVALS - Leser-Test von Point 88

    Need for Speed Underground Rivals: NEED FOR SPEED: UNDERGROUND RIVALS - Leser-Test von Point 88 Grafik:

    SCHWACHES VIDEO UND UNVERSTÄNDLICHE MENÜS

    Leider ist auch von Underground Rivals das Intro mehr als billig inszeniert. Pixelige Autos kämpfen Stoßstange an Stoßstange in diesem hässlichen Video. Da hat EA wohl nichts aus NFS Underground 2 gelernt. Denn dort gab es ebenfalls ein grottiges Video zu sehen welches wohl an einem Nachmittag entstanden ist. Nachdem man standardmäßig sein Profil erstellt hat findet man sich im Menü wieder welches erst einmal viele Fragen offen lässt. Denn die Menüpunkte sind teilweise unverständlich geschrieben. Ganz oben steht "Race Now", aber dieser Punkt bringt keinerlei Geld oder Gewinne. Lediglich Circuit Race und Underground Battle sind relativ wichtig fürs weiterkommen im Spiel. Und hier verbergen sich wirklich Massen an Rennen wo man als guter Fahrer schon seine guten 30 Stunden für brauchen wird. Doch am interessantesten ist sicherlich die neuartige Pocket Garage. Hier könnt ihr 24 aufgemotzte Vehikel parken und auch nach Geschmack ordnen. Wenn man bedenkt dass man bei NFS Underground 2 lediglich 5 Autos besitzen konnte ist das eine echte Erweiterung. Wie schon erwähnt könnt ihr eure Karren je nach Lust und Laune in der Garage parken. Es gibt Tuning-Bereiche, Motor-Tuning-Bereiche, Show-Autos und natürlich Bonus-Autos. Letztere gewinnt ihr durch besondere Boss-Rennen. Diese sind immer wieder bei den vielen Rennen untergestreut. Habt ihr ein Boss-Rennen schließlich in Gold geschafft gewinnt ihr einen besonders heißen Schlitten. Doch um ein Boss-Rennen in Gold zu schaffen bedarf es schon Power und Können denn ein Boss ist nicht umsonst ein Boss.

    Sound:

    Der Sound ist nur Standard-Kost. Da ist man von NFS Underground 2 wirklich mehr gewohnt.

    Einstieg:

    Besonders gut finde ich die Wahl der Fahrzeuge. Diese umfassen nun nicht mehr nur japanische Rennsemmeln und europäische Renner sondern auch endlich ein großes Spektrum aus dem amerikanischen Markt. Dazu zählen eine Corvette Z06 oder auch ein Dodge Supercharger. Jeeps gibt es übrigens zum Glück nicht mehr denn diese lahmen Kisten störten schon bei Underground 2 den Spielfluss. Doch was nützen all diese schicken Autos wenn man sie nicht tunen kann. Eigentlich klar dass man dies hier in vollen Zügen machen kann. Lediglich das optische Tuning musste etwas zurückstecken und so gibt es nur noch fertige Body-Kits zu verbauen. Also gibt es nicht mehr die Möglichkeit sich Schweller, Heckdiffusor und Frontspoiler selbst auszusuchen. Aber keine Angst, Motorhauben, Auspuffe, Lichter und Felgen sind natürlich auch wieder mit von der Partie. Hier hat sich EA aber nicht lumpen lassen und hat Massen an Zusatz-Teilen ins Spiel einfließen lassen. Trotzdem wird Midnight Club 3: DUB Edition in ein paar Monaten zeigen was optisches Tuning auf dem PSP heißt. Was mir aber beim optischen Tuning sehr sauer aufgestoßen ist, sind die hässlichen Felgen. Die Texturen von den Fahrzeugen sind ja nun schon nicht das hübscheste aber die Felgen sind einfach nur eine hässliche, pixelige Bitmap. Da vergeht einem das Felgen einkaufen. Dafür ist das technische Tuning umso schöner geraten. Es gibt mehr Möglichkeiten denn je sein Geld beim Motor-Tuning zu lassen. Vom Krümmer bis zum Dämpfer ist alles dabei was man für ein flottes Vehikel braucht. Wie weit das jeweilige Tuning ist wird prozentual angezeigt. Sehr schlau auch von den Entwicklern das wenn man sich ein neues Fahrzeug leistet, so hat dieses die gleichen technischen Teile verbaut wie das Vorgänger-Modell. Wenn das nicht wäre könnte man sich wohl nie ein anderes Auto leisten. Denn mit dem Geld muss man nun wirklich ordentlich umgehen.

  • Need for Speed Underground Rivals
    Need for Speed Underground Rivals
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    07.03.2005

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Juiced 2: Hot Import Nights Release: Juiced 2: Hot Import Nights THQ , Juice Games
    Cover Packshot von ModNation Racers Release: ModNation Racers Sony
    Cover Packshot von MX vs. ATV Reflex Release: MX vs. ATV Reflex THQ , Rainbow Studios
    Cover Packshot von Formel 1 2009 Release: Formel 1 2009 Codemasters
    Cover Packshot von Cars Race-O-Rama Release: Cars Race-O-Rama THQ
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1003222
Need for Speed Underground Rivals
Need for Speed Underground Rivals: NEED FOR SPEED: UNDERGROUND RIVALS - Leser-Test von Point 88
http://www.gamezone.de/Need-for-Speed-Underground-Rivals-Spiel-24744/Lesertests/Need-for-Speed-Underground-Rivals-NEED-FOR-SPEED-UNDERGROUND-RIVALS-Leser-Test-von-Point-88-1003222/
24.11.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/09/10926_NFSURpspSCRNscreen20.jpg
lesertests