Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • New Super Mario Bros. im Gamezone-Test

    Er ist wieder da, mit all seinen Facetten und er hat nichts verlernt. Mario haut gewaltig auf den Putz damit er Peach retten kann.

    Lange mussten die Fans warten, dass Mario wieder einen Auftritt in seinem klassischen 2D-Gewand haben würde. Lange angekündigt harte man der Dinge, schmachtete und hoffte darauf, dass der Klempner mit dem Kugelbauch wieder für vergnügliche Stunden sorgt. Zwar tat er dies in der Vergangenheit mehrfach, so u.a. auch sein gelungener Einstand in die 3D-Welt auf dem guten alten N64. Und auch die neue Generation, der GameCube, wurde mit einem passenden Ableger bedacht. Waren die Fans damit noch so happy, das wahre Glücksgefühl vermittelt Mario am Ende doch nur, wenn man ihn durch seine Sidescrolling Welten mit vielen Hüpfeinlagen steuert. Schließlich wurden die ewigen Gebete von Nintendo erhört und man verfrachtete den Latzhosenträger wieder in alte Umgebungen, verpasste dem Ganzen eine Frischzellenkur und brachte es jüngst als New Super Mario Bros. in den Handel.

    Hilf der Prinzessin

    New Super Mario Bros. New Super Mario Bros. Was wäre Mario ohne die liebliche Prinzessin Peach oder den fiesen Bösewicht Bowser? Eben, eigentlich gar nichts, denn wen sollte Mario sonst bekämpfen und wer sollte sonst glücklich gerettet in seine Arme fallen. Also habt ihr auch dieses Mal wieder die ruhmreiche Aufgabe, die Prinzessin aus den fiesen Fängen von Bowser - bitte aber Junior - zu retten. Der kleine Strolch meint nämlich allen Ernstes, dass Prinzessin Peach seine werte Frau Mama sein könnte. Also führt er Mario und Peach, die an einem schönen Sommertag einen Spaziergang machen, in die Falle. Als die beiden wieder auf dem Weg zu Peaches Schloss sind, sehen die beiden plötzlich Rauch über der Residenz der Prinzessin aufsteigen. Heldenhaft wie Mario ist, spurtet er sofort los und will nach dem Rechten sehen. Diesen Moment nutzt der fiese kleine Bowser Sprössling gnadenlos aus und schnappt sich die Schöne mit dem rosa Kleidchen. Peach kann nur noch um Hilfe rufen und Mario muss erst einmal mit ansehen, wie die Holde entführt wird. Selbstredend, dass Mario nicht lange überlegt und sich sofort auf die Socken macht Peach wieder in ihr Pilz-Königreich zurück zu bringen. Doch bis es so weit ist, habt ihr mit Mario einige heikle Abenteuer zu bestehen.

    Alter Mario, neuer Mario

    New Super Mario Bros. New Super Mario Bros. Auf den ersten Blick bekommt ihr scheinbar altbekannte Kost in neuem Look serviert. D.h. Mario rennt und hüpft wie gehabt mit einem Zeitlimit im Rücken durch verschiedene Level, sammelt Münzen ein, steigt allem möglichen Getier aufs Dach und erhöht last but not least das Punktekonto am Ende eines Levels mit einem gekonnten Sprung an die Fahne. Wer daraus nun schließt, dass sich nichts getan hat, dem sei gesagt, dass er sich ein wenig irrt.

    New Super Mario Bros. heißt nicht umsonst NEW (neu). Auch wenn das grundlegende Prinzip beibehalten worden ist, hat man dennoch das eine oder andere auf den Kopf gestellt. Beginnend bei dem Aufbau der Level, dürfte sich bei den Veteranen eine hohe Wiedererkennungsquote ergeben, kombiniert allerdings auch mit vielen neuen Levelumgebungen. Zahlreiche Bereiche, die mit Mario absolviert werden, sind aus NES bzw. SNES Zeiten bekannt. Natürlich hat man aber die Wegstrecken nicht 1:1 übernommen. Sie haben eine Zeitreise durch gemacht und sind im Hier und Jetzt angekommen. Frische Farben, neue Hindernisse, Geheimröhren und Gänge, dazu Spring- und Wipp-Pilze, richtig nett schnappende Pflanzen und dergleichen mehr sorgen für viel frischen Wind. Dazu gekommen sind, wie schon erwähnt, ganz neue Levelabschnitte und auch neue Gegnertypen, die sich dann nicht oder nur für einen kurzen Moment auf die Matte legen. Zwar kann man mit Mario auch hier den obligatorischen Sprung auf die Rübe des Widersachers vollführen. Aber Skelette und anderes neues Getier, dass sich nun in den Welten tummelt, stehen nach einer Weile des Zusammengebröselt seins wieder auf. Andere Gegner wiederum sind gegen die Hopsattacken immun und lassen sich nur mit Marios Feuerbällen niederstrecken. Und Kategorie Drei der neuen/anderen Gegner lassen sich zwar bespringen, tauchen aber dann nach kurzer Zeit wieder auf und versuchen euch das Leben schwer zu machen.

    Volle Hüpfaction auf zwei Bildschirmen

    New Super Mario Bros. New Super Mario Bros. Nun soll aber die Prinzessin nicht mehr länger auf ihre Rettung warten und so machen wir uns dann mal mit Mario auf den Weg, die Gute aus den Fängen von Bowser Jr. zu befreien. Also schlüpft ihr in die Haut von Mario und schon kann es los gehen. Hilfreich hierbei und damit auch ein neues Feature ist die Weltenkarte, die aufteilt in eine Gesamt- und eine Teilübersicht auf dem untern Display des DS einzusehen ist. Hier seht ihr dann auch gleich, dass gesamt acht verschiedene Welten mit zahlreichen und unterschiedlichen Level auf euch warten. Im oberen Display hingegen seht ihr einen detaillierten Teilausschnitt des Kartenbereichs. Hier steuert ihr Mario an den gewünschten Punkt, an dem es für euch weitergehen soll bzw. zu Beginn natürlich an den Punkt, an dem gestartet wird. Im weiteren Verlauf öffnen sich dann verschiedene Abzweigungen, die euch dann den Pfad offen legen Pilzhäuser zu betreten, in denen ihr Extras erhalten könnt. Sind diese Pfade am Anfang noch kostenlos, müsst ihr später Sterne dafür rüber wachsen lassen, sonst könnt ihr nicht passieren.

    Also macht euch dann einfach mal auf den Weg, die Prinzessin zu retten. Ausgestattet mit einem guten Zeitkontingent folgt ihr der Spur von Bowser Jr.. Der Einstieg wird euch dabei denkbar einfach gemacht. Die ersten Level sind leicht, angenehm und gut zu meistern. Überdies lassen sie viel Spielraum für das Experimentieren mit den Fähigkeiten von Mario. Denn der beleibte Klempner hat ein paar frische Aktionen zugeschoben bekommen. Wie üblich verleibt sich Mario weiter Pilze ein. Aber dieses Mal sorgen sie nicht nur dafür, dass er größer wird. Weitere Pilze sorgen dafür, dass Mario super riesig wird oder winzig klein. Beide Formierungen werden gerne dann und wann benötigt, um bestimmte Dinge zu erreichen bzw. auszulösen. So stampft Mario als Riese einfach alles nieder, egal ob Klötzchen, Gegner und Rohre. Das Einsammeln von Sternen erfolgt bei dieser Größe von ganz alleine. Und je schneller und effizienter ihr seid, desto besser für euer Extralebenkonto, denn die Zerstörungsaktionen sorgen dafür, dass ihr ein oder gar mehrere Extraleben verbucht bekommt. Hingegen der winzige Mario ist dafür geschaffen an kleine, z.T. auch versteckte Orte zu kommen. In beiden Fällen lässt sich der Latzhosenträger recht problemlos steuern. Einzig als Minni-Mario seid ihr total fix unterwegs, so dass ihr immer einen längeren Bremsweg einkalkulieren solltet - dann geht auch ganz sicher nichts schief.

    New Super Mario Bros. New Super Mario Bros. Im Verhältnis zu den alten 2D Klassikern dürft ihr im neuen Ableger mit weiter fortschreitendem Spiel euer Geschick in Sachen Sprungvermögen unter Beweis stellen. Mehr denn je muss der Klempner in die Höhe schnellen. Dabei spielt es keine Rolle ob er einfach nur gerade Sprünge vollführen oder den trickreichen Zickzacksprung anwenden muss. Richtig anspruchsvoll wird es dann obendrein, wenn sich drehende Räder, schwingende Balancierseile, sich drehende oder auch verschwindende Kisten oder aber nur kleine Vorsprünge ergeben, die zudem noch von auf- und zugehenden Riesensteinen blockiert werden. Hier ist dann gutes Timing und Geschick gefragt, dass man bei den Sprungaktionen nicht zerquetscht wird oder einfach nur abstürzt.

    Manches Mal sind es aber keine Hindernisse die von euch springender Weise überwunden werden wollen. Vielmehr ist dann das pure Geschick und Timing, dass ihr auf euch selbst gestellt oder aber mit Hilfe von Springsteinen, unter Beweis stellen müsst. So lassen sich speziell höher gelegene Geheimnisse finden, aber natürlich auch Münzen oder der Weg gibt euch einfach nur vor, dass das Ziel oben zu finden ist. Und kommt ihr ans Ende einer Welt, wartet - wie man es eben kennt - ein Levelboss, der nur zu gerne von Mario den Hintern versohlt bekommen mag. Dieser Aufforderung kommt ihr nur all zu gerne nach und macht euch damit den Weg in die nächste Welt frei.

    Sammeln, Sammeln, Sammeln

    New Super Mario Bros. New Super Mario Bros. Was wäre Mario ohne seine Münzen? Nur ein halber Mario, ganz genau. Und so dürft ihr auch in "New Super Mario Bros." kräftig Münzen sammeln. Dieses Mal allerdings teilen sich die Münzen. So habt ihr zunächst die obligatorisch kleinen Münzen, die sich offenkundig als auch versteckt in Steinen und Klötzchen verbergen. Gern genommen auch für Geheimbereiche und versteckte Areale, da ihr die Münzen in Massen einsammeln könnt. Fleißige Sammler werden wie immer belohnt und erhalten ein Extraleben auf dem Konto gut geschrieben - und zwar jedes Mal, wenn die 100 voll ist.

    Andere Münzen wiederum müssen erst einmal gefunden werden und zwar mittels Schalter. Eine weitere Neuerung in den 2D Mario Welten. Hierbei unterteilen sich die Münzen in rote und blaue Sammelobjekte. Stolpert ihr über einen solchen Schalter - meist versteckt in Klötzchen - springt ihr auf selbigen und im nahen Umfeld des Schalters werden dann die blauen Münzen sichtbar. Damit heißt es dann auch ganz flink sein, denn mit Betätigen des Schalters löst ihr gleichfalls eine Zeituhr aus. So lange sie tickt, sind die Münzen sichtbar und nur dann können sie auch eingesammelt werden. Hört das Ticken auf, verschwinden auch die Münzen. Aber keine Sorge, dass eventuell noch fehlende Münzen verloren wären. Einfach wieder auf den Schalter gehopst und dann kann es weiter gehen.

    An manchen Stellen im Spiel findet ihr auch einen schwebenden roten Kreis - schlüpft hindurch und die roten Münzen offenbaren sich. Ebenfalls versehen mit einem Zeitfenster solltet ihr flink bei der Sache sein und die Münzen einsammeln. Denn hier gilt: Was ihr nicht schafft, bekommt ihr auch nicht mehr.

    Ebenfalls vorhanden sind Punkte im Spiel, bei denen ihr auch durch einen Kreis springen bzw. laufen müsst. Wiederum verbunden mit einem Zeitfenster werden mit dem aktiv werden alle Münzen mehrfach gezählt. Ist die Zeit abgelaufen, zählen die Münzen wieder ganz normal.

  • New Super Mario Bros.
    New Super Mario Bros.
    Publisher
    Nintendo
    Release
    30.06.2006
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990841
New Super Mario Bros.
New Super Mario Bros. im Gamezone-Test
Er ist wieder da, mit all seinen Facetten und er hat nichts verlernt. Mario haut gewaltig auf den Putz damit er Peach retten kann.
http://www.gamezone.de/New-Super-Mario-Bros-Spiel-24939/Tests/New-Super-Mario-Bros-im-Gamezone-Test-990841/
07.07.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/07/Super_Mario_Bros_DS_Screenshot_002.jpg
tests