Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Ninja Gaiden: Geschnetzeltes aus Japan - Leser-Test von sinfortuna

    Ninja Gaiden: Geschnetzeltes aus Japan - Leser-Test von sinfortuna Ninja Gaiden ist ein Videospiel, welches nicht nur durch seine überragende Version für die X-Box von Microsoft beeindrucken konnte (wenn auch knüppelschwer und von Normalsterblichen nicht zu meistern), sondern außerdem über eine Historie verfügt, welche schon einige Jahre zurückreicht. Die Fassung für das Sega Master System, welche Anfang der 90er erschien, war die erste Version, von der ich persönlich Kenntnis nahm und die ich letztens bei einem "Master-System-Revival" wieder einmal herauskramte. So wahnsinnig grandios ist diese MA-Variante zwar nicht gelungen, trotzdem gehört sie meiner bescheidenen Ansicht nach mindestens ins obere Mittelfeld, was die breite Palette der MA-Games angeht.

    Vom Genre her würde ich dieses Game für das Master System am Ehesten als Jump and Slay bezeichnen, im Grunde handelt es sich um ein Schwertkämpferspiel, in welchem überwiegend - quasi in Fließbandarbeit" - Feinde äußerst humorlos aus dem Weg geräumt bzw. niedergemetzelt werden. Doch immerhin gibt es hier in Ninja Gaiden tatsächlich so etwas wie eine Hintergrundstory, obwohl eine solche in diesem Genre (fast schon traditionsgemäß) nicht gerade selten derbe vernachlässigt wird. Jedenfalls steht Ryu Hayabusa im Zentrum des Geschehens, als stolzes Mitglied der "Ninja-Drachenkämpfer" hat er es sich zur Lebensaufgabe gemacht, sein Heimatland - Japan, versteht sich - vor jeglichen feindlichen Einwirkungen zu schützen und notfalls dabei sein Leben aufs Spiel zu setzen. Selbstverständlich handelt es sich bei Ryu sowohl um einen äußerst mutigen als auch hochbegabten Ninja und natürlich übernehmen wir schon sehr bald die Führung dieses wahren Helden.

    Eines Tages erlangen wir als Ryu leider Kenntnis davon, dass das Heimatdorf des Drachen-Clans überfallen und dabei völlig zerstört wurde, selbstverständlich zögern wir keine weitere Minute und machen uns umgehend auf, jenem Dorf einen Besuch abzustatten. Als wir dort angekommen, bleibt unserem jungen Helden fast das Herz stehen, es erschließt sich uns ein Bild der totalen Verwüstung, tatsächlich gingen aus diesem heimtückischen Angriff unzählige Tote hervor, es hat diese Katastrophe augenscheinlich nur ein Einziger überlebt. Dieser berichtet uns schwerverletzt, dass ein überaus wertvolles magisches Artefakt gestohlen wurde, es handelt sich dabei um eine mysteriöse Schriftrolle. Wer sich glücklich schätzen kann, jene Schriftrolle in seinem Besitz zu haben, dem soll es tatsächlich möglich sein, die Geschicke der Welt in seinen Händen zu halten. Natürlich liegt es an uns, diese sehr bedrohlich erscheinende Zukunftsvision bloß nicht zur Realität werden zu lassen, selbstverständlich sind wir dazu auserkoren worden, jene Gefahr abzuwenden.

    Da wir aus einem wahrlich heldenhaften Holz geschnitzt sind, macht es uns wenig überraschend überhaupt nichts aus, welch mächtig schwere Bürde auf unseren Schultern lastet, dass die Zukunft unseres gesamten Planeten auf uns lastet, macht uns überhaupt nicht nervös. Unser Ziel ist es, bei unserer Rettungsaktion jegliches kriminelles Gesocks, was sich uns in den Weg stellt, auszulöschen und den magischen Gegenstand wieder in unser Heimatstädtchen zu bringen. Da sich jene Schergen ganz sicher nicht mit bloßen Worten bekehren lassen, eliminieren wir diese regelmäßig mit Schwert und Wurfstern, dass diese ein solches Schicksal verdient haben, steht dabei außer Frage, schätze ich. Insgesamt erwarten uns acht (übrigens angenehm umfangreichen!) Level, in denen wir mit den berüchtigten Shurikens (aber auch mit anderen Wurfobjekten wie zum Beispiel Sicheln, die wir unterwegs aufsammeln) um uns schmeißen bzw. die Feinde mehr oder weniger sorgfältig mit unserem Ninjaschwert aufschlitzen.

  • Ninja Gaiden
    Ninja Gaiden
    Publisher
    Tecmo Inc.
    Developer
    Tecmo Inc.
    Release
    25.01.1988
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Alex Kidd - The Lost Stars Release: Alex Kidd - The Lost Stars Sega , Sega
    Cover Packshot von Air Rescue Release: Air Rescue
    Cover Packshot von Golvellius Release: Golvellius Sega , Compile
    Cover Packshot von Paperboy Release: Paperboy
    Cover Packshot von Pro Wrestling Release: Pro Wrestling
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1002512
Ninja Gaiden
Ninja Gaiden: Geschnetzeltes aus Japan - Leser-Test von sinfortuna
http://www.gamezone.de/Ninja-Gaiden-Classic-25341/Lesertests/Ninja-Gaiden-Geschnetzeltes-aus-Japan-Leser-Test-von-sinfortuna-1002512/
06.07.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/11/ninjagaiden.jpg
lesertests