Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Ninja Reflex im Gamezone-Test

    Das innovative Spielprinzip und die hübsche Optik können leider nicht über den viel zu geringen Umfang des Spiels hinwegtäuschen.

    Mit Ninja Reflex möchte nun auch EA etwas vom Kuchen der Minispielsammlungen auf Nintendos Handheld DS abbekommen. Wie der Titel schon verrät dreht sich bei EAs Minispielsammlung alles um Ninjas bzw. vielmehr um die Ausbildung und das Training der selbigen. So beginnt ihr das Training bei eurem Sensei und arbeitet euch über viele verschiedene Gürtelränge hinweg nach oben und absolviert viele Prüfungen in und außerhalb des Dojos. Gestern haben wir bereits über die Wii-Version berichtet, welche leider nur bedingt überzeugen konnte und heute steht die DS-Variante des Spiels in unserem Review auf dem Prüfstand.

    Ninja Reflex Ninja Reflex Bevor ihr die ersten Minispiele auf eurem Weg zum schwarzen Gürtel absolvieren könnt müsst ihr zuerst den Namen eures Charakters festlegen. Wer jedoch glaubt, dass ihr einfach euren normalen Namen eintippen müsst, der irrt sich gewaltig. Es stehen unzählige Vor- und Nachnamen zur Verfügung, welche ihr für euren Namen verwenden könnt. So könnt ihr zum Beispiel euren Ninja Mutiger Krieger-San oder Listiger Affe-San nennen. Insgesamt sind mit den verschiedenen Vor- und Nachnamen über 25.000 Variationen möglich und so sollte jeder eine für ihn ansprechende Kombination finden.

    Nach der Wahl des Namens kann es auch schon los gehen. Leider könnt ihr sonst nichts bei eurem Ninja einstellen und auch das Aussehen daher nicht bearbeiten. Dies ist aber auch nicht tragisch, da ihr euren Charakter ohnehin nicht zu Gesicht bekommt und alles aus der Ego-Perspektive steuert. Euer Sensei gibt euch zu Beginn eine kleine Einführung und hier fällt schon auf, dass der Titel eine komplett deutsche Sprachausgabe beinhaltet, welche auch durchaus zu gefallen weiß. Auf dem Nintendo DS ist eine deutsche Sprachausgabe mit einer solch guten Qualität auf jeden Fall lobenswert.

    Nur sechs Minispiele

    Ninja Reflex Ninja Reflex Euer Ziel bei Ninja Reflex ist es, den schwarzen Gürtel zu erreichen. Hierzu müsst ihr verschiedene Gürtelränge durchstreifen und viele Gürtelprüfungen erfolgreich bestehen. Doch bevor ihr an einer Gürtelprüfung teilnehmen könnt müsst ihr zuerst in fünf der sechs Minispiele alle verfügbaren Aufgaben absolviert haben. Ja, ihr habt richtig gelesen, Ninja Reflex bietet euch lediglich sechs verschiedene Minispiele. Das hört sich nicht nur wenig an, das ist auch äußerst wenig und so wundert es kaum, dass ihr relativ wenig Abwechslung bei dieser Minispielsammlung zu erwarten habt. Aber zu diesem Thema später noch mehr.

    Wie eben erwähnt müsst ihr in fünf der sechs Minispiele alle Aufgaben erfolgreich absolviert haben. Ist dies der Fall erhaltet ihr bei dem jeweiligen Minispiel ein Juwel und sobald ihr fünf Juwelen bei dem jeweiligen Gürtelrang gesammelt habt könnt ihr bequem die Gürtelprüfung auswählen und euch an dieser versuchen. Die Minispiele selbst sind wohl fast alle eher ungewöhnlich und so müsst ihr zum Beispiel in einem Teich schwimmende Kois mit der bloßen Hand schnappen oder kurz nach dem Auftauchen eines Glühwürmchens dieses jeweilige Glühwürmchen blitzschnell auf dem Touchscreen antippen um so eure Reaktion unter Beweis zustellen. Ohnehin dreht sich bei Ninja Reflex eigentlich alles um eure Reaktion und wie der Name schon sagt auch um eure Reflexe.

    Ninja Reflex Ninja Reflex Bei eurem ersten Gürtelrang dem Weißen Gürtel müsst ihr pro Minispiel nur zwei Aufgaben bestehen um das Juwel des jeweiligen Minispiels zu erhalten. Bei den späteren Gürtelrängen erhöht sich die Zahl der Aufgaben, welche ihr erledigen müsst, natürlich und diese werden auch im späteren Verlauf schwerer. Die Aufgaben können leider auch eher schlecht als recht für Abwechslung sorgen und unterscheiden sich nur im Detail voneinander. So müsst ihr zum Beispiel bei dem eben kurz angesprochenen Minispiel Hotaru, bei welchem ihr eure Reaktion bei auftauchenden Glühwürmchen unter Beweis stellen müsst, bei der einen Aufgabe nur bei Glühwürmchen einer bestimmten Farbe reagieren und bei einer anderen Aufgabe ungefähr eine Sekunde nach dem Auftauchen des Glühwürmchen auf den Knopf drücken und so euer Zeitgefühl beweisen.

    Die Aufgaben bleiben im späteren Verlauf bei den anderen Gürtelrängen gleich, werden jedoch ein wenig erschwert. So habt ihr beispielsweise bei einem frühen Gürtelrang 450 Millisekunden Zeit um ein auftauchendes Glühwürmchen zu erkennen und bei einem späteren Gürtelrang habt ihr nur noch 400 Millisekunden Zeit für diese Aufgabe. Zusätzlich können verschiedene Hilfen im späteren Spielverlauf nicht mehr zur Verfügung stehen und so gibt es bei höheren Gürtelrängen im Minispiel Katana keine Hinweise mehr darüber, wie ihr den Angriff abwehren müsst. Wirklich schwer ist der Titel jedoch auch im späteren Verlauf nicht und mit ein wenig Übung kommen auch Anfänger bis zum höchsten Gürtelrang.

    Die Gürtelprüfung

    Ninja Reflex Ninja Reflex Kommen wir nun zur Gürtelprüfung, welche leider ebenfalls kaum Abwechslung bietet und im Grunde sehr enttäuschend ist. Bei der Gürtelprüfung müsst ihr euch in drei der sechs Minispiele beweisen und möglichst erfolgreich diese absolvieren. Habt ihr alle drei Minispiele beendet erhaltet ihr jeweils eine Bewertung für jedes erledigte Minispiel und eine Abschlussbewertung, die sich aus den Bewertungen der drei Minispiele zusammensetzt. Mehr gibt es bei den Gürtelprüfungen leider nicht zu sehen und wer auf besondere Herausforderungen oder bestimmte Aufgaben gehofft hat wird leider bitter enttäuscht.

    Sofern ihr die Gürtelprüfung bestanden habt erhaltet ihr den nächsten höheren Gürtelrang und nach einem kurzen Lob eures Senseis beginnt das Spiel mit den Minispielen und den Juwelen wieder von vorne. Dies wird natürlich schon nach kurzer Zeit dank der fehlenden Abwechslung relativ langweilig und so könnte es schneller als erwünscht passieren, dass der Titel seinen Weg ins Regal findet.

  • Ninja Reflex
    Ninja Reflex
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    13.03.2008
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991719
Ninja Reflex
Ninja Reflex im Gamezone-Test
Das innovative Spielprinzip und die hübsche Optik können leider nicht über den viel zu geringen Umfang des Spiels hinwegtäuschen.
http://www.gamezone.de/Ninja-Reflex-Spiel-25360/Tests/Ninja-Reflex-im-Gamezone-Test-991719/
26.03.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/03/screen7_large_11_.jpg
tests