Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Satoru Iwata im Interview: Sonys Schmerz & Möbelgutschein

    Satoru Iwata im Interview: Sonys Schmerz & Möbelgutschein Die Kollegen des Magazins Spiegel hatten die Gelegenheit mit Nintendos Firmenchef Satoru Iwata ein Interview zu führen, in welchem das Oberhaupt des Traditionsunternehmens über Sony spricht, die eigene Ausrichtung und wie er Mögelgutscheine für japanische Spieler leider ausschlagen muss. Für euch haben wir das Interview kurz zusammen gefasst; Das ausführliche Interview bekommt ihr, wenn ihr dem Quellenlink folgt.

    Iwata über ...

    ... Sonys Verschiebung ...
    Iwata greift das Vorhaben auf, dass Sony in der Vergangenheit immer wieder davon gesprochen hat, dass man die neue Konsole gleichzeitig in allen Regionen auf den Markt bringen wolle. Anhand der Erklärung, welche Sony herausgab, warum man in Europa den Release erst später durchführen werde und zudem in Japan und den USA nur mit einer sehr geringen Stückzahl an den Start gehen muss, sei für ihn raus zu hören gewesen, wie sehr Sony dieser Umstand schmerzt. Aufgrund der Tatsache, dass die Welt dank Internet richtig klein geworden ist, schadet es einem Unternehmen wie Sony, dass ein Produkt zu unterschiedlichen Zeiten veröffentlicht wird.

    ... Nintendos neue Ausrichtung ...
    Auch wenn man Nintendo vor gut zwei Jahren nachgesagt hat, dass sie schon bald aus dem Konsolengeschäft aussteigen werden, hat es den Konzern nicht davon abgehalten sein neues Projekt, seinerzeit noch unter dem Namen Revolution bekannt, vorzustellen. Die anfänglich starke Skepsis gegenüber dem neuen Vorhaben wich nun nach und nach der Begeisterung und stellte gesamt die Weichen für das Unternehmen neu. Dabei ist es für Nintendo ganz wichtig, dass nicht eine verbesserte oder noch schönere Grafik im Vordergrund steht. Daran sieht sich ein Spieler ohnehin irgendwann satt. Vielmehr ist es wichtig, dass man wieder Spaß am Spiel hat - und das dies ein wichtiger Aspekt ist, mit dem man zudem noch Erfolg haben wird, beweist man seit geraumer Zeit mit dem Nintendo DS. Viel wichtiger als dieser Umstand ist allerdings auch die Tatsache, dass man schon mit dem DS und seinen z.T. ungewöhnlichen und frischen Spielkonzepten neue Zielgruppen ansprechen und auch gewinnen konnte. Und genau in diesen FUßstampfen will und wird man auch mit dem Wii treten.

    Iwata gibt überdies zu Protokoll, dass man auch im Hause Nintendo lange darüber gesprochen habe, ob man vielleicht doch auf den grafischen Zug mit aufspringen würde bzw. etwas anders machen würde, als man es jetzt angehen werde. Aber man hat sich dann doch ganz klar für die inzwischen bekannte Marschrute ausgesprochen und sich für das Spiel und nicht die Grafik entschieden.

    ... Wii schwächer als PS3 oder Xbox 360 ...
    Iwata ist sich ganz sicher, dass genau dies nicht der Fall ist. Vielmehr beweise man ja auch mit Titeln wie Zelda, dass der Wii einiges zu leisten im Stande ist. Außerdem hat man bereits zahlreiche hochrangige Entwickler gewinnen können (u.a. Electronic Arts), die mit ihren sehr realistischen Sportspielen ebenfalls den Wii bereichern werden. Gesamt sei Iwata allerdings wichtiger, dass er die Erfahrung machen konnte, dass für einen Großteil der Spieler die Grafik so unwichtig wurde, nachdem sie das neue Konzept des Wii-Controllers probiert haben. Und damit habe man die Bestätigung, dass man bei Nintendo die richtige Entscheidung getroffen habe. So sei für ihn jetzt schon klar, dass Spaß am Spiel die Grafik unwichtig erscheinen lässt und das man damit auch neue Zielgruppen gewinnen kann.

    ... Wii-Controller und Bewegungsfreiheit ...
    Wohl mehr scherzhaft ist die Frage des Spiegel-Redakteurs gemeint, als er sich nach den eher kleinen Wohngegebenheiten in Japan erkundigt, die offensichtlich wenig Spielraum für die neue bewegungsfreundliche Steuerung des Wii bieten würde. So möchte der Redakteur wissen, ob speziell japanische Spieler einen Gutschein für Möbel bekommen, die beim ausschweifenden Spiel zu Bruch gehen könnten. Lachend pariert Iwata diese Aussage und gibt an, dass die Intensität des Spielens ganz beim jeweiligen Spieler liegt. Egal ob man mit viel oder eher wenig Dynamik spiele, es führe gleichermaßen zum Ziel. Und auch wenn der Möbelgutschein eine witzige Idee in dem Kontext sei, so ist Nintendo zwar in der Lage viel zu leisten, aber das würde dann doch die Möglichkeiten übersteigen.

    Quelle: www.spiegel.de

  • Nintendo Wii
    Nintendo Wii
    Release
    08.12.2006
    Es gibt 12 Kommentare zum Artikel
    Von jaypeekay
    CoDshin hat folgendes geschrieben:Du nennst es "keine Keistung", wenn man es (nach Deiner Aussage)…
    Von nightmare2110
    ich glaub er hat EA genannt weils der größte Entwickler ist. Den besten (Ansichtssache) haben ja nur sie: Sich selbst…
    Von CoDshin
    Du nennst es "keine Keistung", wenn man es (nach Deiner Aussage) tatsächlich schafft den Leuten IMMERWIEDER "dasselbe…
    • Es gibt 12 Kommentare zum Artikel

      • Von jaypeekay Erfahrener Benutzer
        CoDshin hat folgendes geschrieben:

        Du nennst es "keine Keistung", wenn man es (nach Deiner Aussage) tatsächlich schafft den Leuten IMMERWIEDER "dasselbe Spiel unter neuer Auflage bzw. neuem Namen" JEDES Jahr auf´s neuezu verkaufen ?!?!? O_o?

        DAS nenne Ich…
      • Von nightmare2110
        ich glaub er hat EA genannt weils der größte Entwickler ist. Den besten (Ansichtssache) haben ja nur sie: Sich selbst  
      • Von CoDshin Erfahrener Benutzer
        Du nennst es "keine Keistung", wenn man es (nach Deiner Aussage) tatsächlich schafft den Leuten IMMERWIEDER "dasselbe Spiel unter neuer Auflage bzw. neuem Namen" JEDES Jahr auf´s neuezu verkaufen ?!?!? O_o?

        DAS nenne Ich Leistung ! 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
928814
Nintendo Wii
Satoru Iwata im Interview: Sonys Schmerz & Möbelgutschein
http://www.gamezone.de/Nintendo-Wii-Konsolen-117380/News/Satoru-Iwata-im-Interview-Sonys-Schmerz-und-Moebelgutschein-928814/
19.09.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/09/iwata_4_.jpg
news