Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Nintendogs - Chihuahua & Friends: Ein Freund fürs Leben - Leser-Test von DS Fan

    Nintendogs - Chihuahua & Friends: Ein Freund fürs Leben - Leser-Test von DS Fan Als der Nintendo DS herausgekommen ist, waren noch viele skeptisch was die Features anbelangt. Man dachte sich für was man zwei Bildschirme, den Touch Screen oder ein Mikrofon braucht. Welches Spiel könnte das alles ausnutzen? Und mit Nintendogs kam so ein Spiel. Nintendo brachte gleich drei (später vier) verschiedene Versionen heraus, wobei der Unterschied nur minimal ist.
    Wie in alten Zeiten pflegt man die Hunde wie die Tamagotchis. Aber das kann man nicht miteinander vergleichen, da Nintendogs viel aufwändiger gestaltet ist. Es ist wie ein richtiges Hundeleben. Man geht zum spazieren, man füttert die Hunde, man kann zu Wettbewerben gehen und natürlich muss auch die Reinheit des Welpen stimmen.

    Am Anfang kommt ihr zum Zwinger und müsst euch einen von sechs verschiedenen Welpen aussuchen. Da fällt die Auswahl nicht immer so leicht, da alle Hunde sehr niedlich aussehen. Später könnt ihr noch mal herkommen und dann einen von bis zu 18 Welpen auswählen. Danach werdet ihr gefragt wie ihr den Hund nennen wollt und müsst diesen Namen dann öfters ins Mikrofon sprechen, damit dein Hund später immer kommt wenn du ihn rufst. Nun wirst du aufgefordert dem Welpen noch etwas beizubringen. Da wird euch aber noch geholfen, damit ihr später alles verstanden habt. Und nun ist es endlich soweit. Jetzt könnt ihr machen was ihr wollt.

    Ihr könnt zum Beispiel euren Welpen neue Befehle erlernen. Dazu müsst ihr den Hund nur an bestimmten Stellen streicheln. Dann legt sich dein Hund z.B. hin. Wenn er diesen Befehl noch nicht kennt, erscheint eine Glühbirne über sein Kopf. Auf diese müsst ihr dann mit dem Touchpen drücken und nur noch den gewünschten Befehl ins Mikrofon sprechen. In diesem Beispiel wäre das "Platz". Wenn ihr das öfter wiederholt ist das Kommando erlernt und ihr könnt es mit dem Welpen später immer wieder üben, damit er es nicht wieder verlernt. Auf diese Art und Weise könnt ihr dem Hund bis zu 15 verschiedene Befehle lehren. Dabei hat Nintendo aber darauf geachtet das man nicht zu viel an einem Tag macht, da man dem Hund täglich nur bis zu drei Kommandos lehren kann. Man kann ja auch keinen echten Hund 15 Befehle an einem Tag lehren.
    Aber auch Hunde müssen ihre Geschäfte erledigen. Dazu kann man ein Spaziergang in der Stadt machen. Man kann aber nicht direkt drauf losgehen. Erstmal muss man eine Route festlegen die man mit seinen Welpen gehen will. Wie mit einem echten Hund muss man erstmal eine kleine Strecke gehen, da der Welpe noch keine große Ausdauer hat. Später kann man jedoch durch die ganze Stadt gehen und dann kann so ein Spaziergang schon mal 15 Minuten dauern. Du führst den Hund mit dem Touchpen, indem du die Leine nach rechts ziehst. Der Topscreen zeigt die Karte und die Route. Dazu sind aber noch acht Fragezeichen auf der Karte verteilt. Wenn man an ein Fragezeichen vorbeikommt, verbirgt sich entweder ein anderer Hund dahinter mit dem dein Hund spielen kann oder ein Päckchen in dem ein Gegenstand ist. Aber es sind auch Häuser und Parks auf der Karte verteilt die man ansteuern kann. Im Park kann man mit anderen Hunden oder alleine mit deinem Hund spielen. Du kannst zum Beispiel mit einer Frisbeescheibe trainieren oder deinem Welpen einen Ball hinwerfen, den er dann wieder zurückbringen soll.
    Es gibt zwei verschiedene Arten von Häusern. Das eine ist der Schnäppchenladen. Dort kriegt man alles billiger als im normalen Laden, wie z.B. Nahrung. Das andere ist die Sporthalle, wo du die Ausdauer deines Hundes trainieren kannst, indem du über Hürden springst, durch Tunnel gehst und über Wippen gehst. Beim spazieren gehen gibt es aber auch eine Begrenzung, dass man nicht direkt wieder geht, wenn man erst gerade von der Route zurückkehrt. Man kann nämlich nur jede halbe Stunde einen neuen Spaziergang machen. Wenn du aber später mehr Hunde besitzt, kannst du nacheinander mit allen gehen. So kann es schon mal vorkommen, dass über eine halbe Stunde vergeht bis du mit allen Hunden fertig bist.
    Um etwas einzukaufen, braucht man Geld. Dieses bekommt man entweder wenn man die gefundenen Gegenstände verkauft oder man bei Wettbewerben teilnimmt. Wenn du bei den Wettbewerben eine bestimmte Anzahl an Punkten geschafft hast, kommst du in die nächst höhere Klasse und musst gegen schwerere Gegner ran. Dafür kriegst du aber selbstverständlich auch mehr Geld, wenn du gewinnst. Dies kannst du in drei verschiedene Arten von Wettbewerben erreichen. Aber damit du an einem Tag nicht zu viel Geld gewinnst, kannst du nur drei Wettbewerbe pro Tag machen.
    Das erste ist der Disc-Wettbewerb. Dort müsst ihr die Disc mittels des Touchpen sehr weit werfen. Jedoch muss dein Hund die Disc noch fangen, sonst gibt es keine Punkte. Danach muss dein Hund die Disc zu dir zurückbringen, damit du die Disc erneut werfen kannst. Das wiederholst du solange bis die Zeit um ist.
    Als nächstes kommt der Hindernissparcour. Dort musst du dein Hund per Touchpen über Hürden führen, durch Tunnel leiten und über Wippen laufen lassen. Es gibt für jeden Fehler, der begangen wird Strafpunkte. Es ist also nicht nur wichtig schnell zu sein, sondern auch sicher, damit du den ersten Platz erreichst.
    Und zum Schluss kommt der Gehorsamkeitstest. Hier werden nun die Kommandos überprüft, die dein Hund kann. Es wird dir gesagt was du machen musst. Dies sollst du dann in einer bestimmten Zeit erfüllen. Wenn du das nicht schaffst gibt es Punktabzug. Am Schluss des Gehorsamkeitstests kannst du aber auch zeigen, was dein Hund noch so drauf hat, da du eine freie Vorführung hast. Wenn du hier noch mal sehr schwierige Kommandos vorführst kriegst du noch extra Punkte.

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1004783
Nintendogs - Chihuahua & Friends
Nintendogs - Chihuahua & Friends: Ein Freund fürs Leben - Leser-Test von DS Fan
http://www.gamezone.de/Nintendogs-Chihuahua-und-Friends-Spiel-25389/Lesertests/Nintendogs-Chihuahua-und-Friends-Ein-Freund-fuers-Leben-Leser-Test-von-DS-Fan-1004783/
06.08.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/10/B0009YDS0Q.01.PT05.LZZZZZZZ.jpg
lesertests