Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

Nintendogs: Dalmatiner & Freunde (NDS)

Release:
16.06.2006
Genre:
Simulation
Publisher:
Nintendo
Übersicht News(20) Tests(1) Tipps Specials Bilder Videos Downloads

Nintendogs: Dalmatiner & Freunde im Gamezone-Test

03.07.2006 10:26 Uhr
|
Neu
|
Drei Nintendogs gibt es schon. Was bietet uns die vierte Version der virtuellen Hunde Neues?


1 x baden, bürsten, futtern und trinken, bitte

Nintendogs: Dalmatiner & Freunde Nintendogs: Dalmatiner & Freunde [Quelle: ] Wenn ihr vom Spaziergang zurück seit, wird eine Meldung dir anzeigen, dass es für deinen Hund recht anstrengend war. Gleichzeitig bekommst du aber auch oft die Meldung - je nach dem, wie lange du auch im Park oder in der Halle warst - dass das Selbstwertgefühl deines Hundes gestiegen ist. Damit kannst du dann beim nächsten Mal größere Runden mit ihm drehen. Damit ihm die Zeit bis dahin nicht lang wird und ihm auch die Lust nicht vergeht auf dich zu hören, verwöhne ihn. Am besten mit einem ausgedehnten Schaumbad und im Anschluss ausgiebiges Bürsten. Als Ergebnis wirst du einen absolut wunderschönen Hund erhalten, der sich optimal wohl fühlen wird. Und zur Krönung wirst du ihm zunächst einen Napf mit Trockenfutter hinstellen und das Menü mit einer Schüssel Wasser abrunden. Danach wird sich Wuffi so wohl fühlen, dass er mit Freuden weitere Kommandos und sonstige möglichen und unmöglichen Befehle von dir lernen mag.
Die Pflege des Hundes als auch die Fütterung sollte aber nicht nur nach einem erfolgten Spaziergang passieren. Vielmehr zeigt sich hier ganz doll echtes Leben, denn wenn wir mal einen Tag nichts tun, sprich nicht spielen, sieht der Welpe ganz schnell ungepflegt aus und ist am verhungern und verdursten. Natürlich merkt sich das der kleine Kerl auch und straft uns dann mit Ungehorsam ab oder aber er demonstriert beim Spaziergang, wie schlecht es ihm geht, in dem er Müll und anderes von der Strasse frisst. Also immer hübsch bei der Stange bleiben und sich gut um den kleinen Fellwuschel kümmern.

Auch virtuelle Hunde kosten Geld, also auf zum Wettkampf

Neben der Tatsache, dass man sich gut um den Plüschpop kümmern muss, braucht es auch Geld, dass man sich kümmern kann. Futter, Wasser, Spielzeug, Pflegeausrüstung und Co. kosten auch im virtuellen Reich der 4beiner Geld. Zwar startest du mit einem Grundkapital, mit welchem am Anfang der Hund und später ein gewisses Kontingent an Futtermittel, usw. bezahlt werden kann. Aber irgendwann geht auch das zur Neige. Also bemühe den Fellhintern deines 4beinigen Freundes zum Wettkampf und zeige, wie gut du mit ihm umgegangen bist und wie gut er gelernt hat.
Besucht werden können drei verschiedene Wettkämpfe, die sich in die Sparten Gehorsamkeit, Frisbee (Sport) und Hindernisparcours unterteilen. Am einsteigerfreundlichsten ist der Frisbeewettbewerb. Hier lassen sich die Moneten recht schnell verdienen. Auch wenn es hier - wie bei den anderen Wettbewerben auch - Kategorien gibt (Anfänger, Mittelklasse, Könner, usw.), sind die ersten drei Kategorien wirklich ganz einfach zu meistern. Ähnlich verhält es sich noch mit dem Hindernisparcours, beim Gehorsamkeitstest wird es dann schon richtig schwer. Übung macht aber bekanntlich den Meister und mit Geduld und Spucke wird man am Ende auch hier siegreich sein. Neben einem schönen Pokal winken natürlich satte Geldbeträge, die das weitere Existieren von Wauwi und dir sichern.

Sehr schöne und realitätsnahe Hundewelt

Nintendogs: Dalmatiner & Freunde Nintendogs: Dalmatiner & Freunde [Quelle: ] Zäumen wir das Pferd von hinten auf: Wirklich schade ist, dass die Welpen bei Nintendogs nicht wachsen werden, zumindest nicht optisch. In sich sind die 4beiner in jedem Fall gelungen, werden sie aber immer Knirpse bleiben. Da nützt es auch nichts, dass die gewonnene Erfahrungen sie prägen werden, die typischen Eigenschaften der Welpen legen sie nicht ab. Nichts desto weniger zeigt sich das Spielgeschehen gesamt von einer wirklich gelungenen Seite. Die Hunde, gleich welche Rasse, sind ihren echten Vorbildern äußerst ähnlich und das nicht nur in Sachen Aussehen, auch in Form ihrer Bewegungen und ihrer Geräuschkulisse. Dazu gesellen sich die zweckmäßigen aber guten Umgebungen (Wohnung, Park, Trainingshalle, Wettkampfarenen), die ebenfalls zu gefallen wissen. Abgerundet wird die optische Präsentation von einer übersichtlichen und äußerst funktionalen Menüführung. Hilfreich hierbei auch, dass Shops, Tierpension und weitere Einrichtungen, die man dann und wann brauchen könnte, auch über das Menü erreicht werden können und nicht an einen Spaziergang gekoppelt sind. Damit wird einem das Erziehen und Führen eines Hundes so richtig schmackhaft gemacht - und einfach ist es obendrein.
Womit generell die Bedienung in sich angesprochen werden sollte, die über jeden Zweifel erhaben ist. Die Touchpenführung ist einfach und flüssig und ohne jegliche Reaktionsverzögerung. Ebenfalls gut und ohne Beanstandung ist die Mikrophonnutzung. Sie wird viel benötigt und lässt uns in keiner Sekunde im Stich. Und wenn der Wauzerl doch mal was nicht versteht, solltest du deine Aussprache überdenken und es nicht auf das Gerät schieben.
Zu diesen schon sehr realistischen Gegebenheiten gesellt sich auch ein gelungener Tag- und Nachtwechsel dazu. Angepasst an die tatsächlichen Tageszeiten, gestaltet sich das Treiben in der Nintendogs Welt. Damit logisch, dass du, gehst du z.B. um Mitternacht noch einmal in den Park - für deinen Hund keine Gesellschaft mehr antreffen wirst. Nachmittags sind die Chancen dafür umso größer.
Und last but not least: Immer dran denken, ein Hund will versorgt werden - auch ein virtueller! Lässt man ihm im Stich oder kümmert man sich gar nicht, wird der Hund am Ende weglaufen - beinahe so wie im echten Leben!

Treffe Gleichgesinnte mit dem WauWau-Modus

Wer sich für die Aufzucht und Pflege in der Nintedogswelt entscheidet, wird damit künftig Gleichgesinnte treffen können. Vorausgesetzt, man nimmt seinen DS mit gestöpseltem Nintendogs immer mit. Und außerdem muss natürlich der "WauWau" Modus aktiviert sein. Hier bestimmst du, welchen deiner Hund du quasi auf andere loslässt, und was für ein Geschenk er von dir überbringen soll. Triffst du dann unterwegs einen anderen Nitnendogs-Spieler, könnt ihr euch austauschen, gern auch mit Sprachnachrichten. Ausgetauscht werden können diverseste Gegenstände, deine Trainerleistungen werden übermittelt und es können natürlich die Hunde bzw. die Rassen ausgetauscht werden. So kannst Du zusätzliche Rassen bekommen, die du bisher nicht in deinem Repertoire hast. Man muss aber nicht wirklich tauschen, Freundschaften knüpfen reicht auch - vor allem dein Hund wird sich darüber freuen.

Was bietet die Dalmatiner-Version Neues?

Nachdem Nintendo vor Monaten die Labradors, Chihuahuas und Dackel auf dem DS ausgesetzt hat, stellt sich natürlich die Frage, was uns in der neuen Dalmatiner-Version des Spiels erwartet. Diese wurde immerhin sehr viel später veröffentlicht und hätte daher einigen Überarbeiten unterzogen werden können. Wie bereits erwähnt, wachsen die Hunde nicht. Hat man dieses Manko nun vielleicht ausgebessert? Leider nein! Es wurden keinerlei neue Spielelemente eingebaut oder alte Schwächen ausgemerzt. Alles bleibt beim Alten. Doch was rechtfertigt dann eine Neuveröffentlichung von Nintendogs, wenn doch sowieso nichts verändert wurde? Eigentlich nichts, aber einen winzigen Unterschied gibt es natürlich: Die Starthunde. Die Dalmatiner-Variante bietet zwar keine gänzlich neuen Rassen, doch es stehen bereits zu Beginn Hunde zur Auswahl, die man sich in den anderen Varianten erst freispielen muss. Allen voran natürlich der Dalmatiner. Zu ihm gesellen sich die beliebtesten Kläffer aus den anderen drei Nintendogs: Boxer, Schäferhund, Golden Retriever, Yorkshire Terrier und Beagle. Die übrigen 14 Rassen schaltet ihr frei, indem Wettbewerbe gewonnen werden. Sämtliche Spiele enthalten also alle Hunde. Es ist nur eine Frage der Zeit und Geduld, wann ihr welche Rasse bekommt.

   
- -
Die japanische als auch die amerikanische Spielergemeinschaft ist sich schon seit Monaten einig: Nintendogs ist schlichtweg DAS Spiel für den DS. Und sie haben eindeutig recht. Zum ersten Mal seit Langem, dass ein Spiel es schafft dem Hype gerecht zu werden. Neben den äußerst realistischen Gegebenheiten, bietet das Spiel eine sehr hohe Langzeitmotivation. Neben diesen eher manchmal vermissten Spieleigenschaften bietet Nintendogs aber um einiges mehr. Verantwortung heißt das Zauberwort, welches virtuell und spielerisch vermittelt wird. Und das ist nicht nur für die jüngere Klientel eine gute Eigenschaft - das Gegenteil ist der Fall. Aber wenn man die Lehraspekte einmal außer Acht lässt, so macht Nintedogs am Ende einfach nur wahnsinnig viel Spaß und bietet Spielspaß fast rund um die Uhr. Toll auch, dass dem Spieler der Einstieg sehr einfach gemacht wird, mit der Zeit aber die Anforderungen steigen, ohne dabei aber unfair zu werden. Es liegt definitiv an einem selbst, wie gut oder nicht gut der Hund abschneiden wird - und damit wir selbst. Je besser man sich um den kleinen Kläffer kümmert, desto besser für die Statistik. Also, worauf warten? Noch nie war es so leicht und auch so genial einen Hund zu haben! Wer allerdings bereits eine der ersten drei Versionen besitzt, der sollte die Finger von Dalmatiner + Freunde lassen. Es bietet leider keinerlei Neuerungen, sondern nur andere Hunde, unter denen man zu Beginn aussuchen kann. Insgesamt gibt es aber keine neuen Rassen, die man in den anderen Varianten nicht auch erspielen kann.
   
Nintendogs: Dalmatiner & Freunde (NDS)
Singleplayer-Wertung

9,5 /10
Leserwertung
(8 Votes):
8,3
Multiplayer
Grafik
Sound
Steuerung
Gameplay
-
9/10
9/10
10/10
10/10
sehr realitätsnah, vor allem das Verhalten der Hunde
die Hunde wachsen nicht
hohe Motivation
keine Neuerungen in der Dalmatiner-Version
lange, eigentlich endlose Spieldauer
Erfahrener Benutzer
Moderation
03.07.2006 10:26 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
article
990833
Nintendogs: Dalmatiner & Freunde
Nintendogs: Dalmatiner & Freunde im Gamezone-Test
Drei Nintendogs gibt es schon. Was bietet uns die vierte Version der virtuellen Hunde Neues?
http://www.gamezone.de/Nintendogs-Dalmatiner-und-Freunde-NDS-132922/Tests/Nintendogs-Dalmatiner-und-Freunde-im-Gamezone-Test-990833/
03.07.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/07/sfd.JPG
tests